Der Fußball ist einer der am weitesten verbreiteten religiösen Aberglauben unserer Zeit. Umberto Eco

Artikel zum Tag “Umweltpolitik”

Medium_e19c4e523c

Köpfe

Vittorio Hösle

Philosoph

Der Philosophieprofessor ist Leiter des Institute for Advanced Study an der Notre Dame University in Indiana (USA). Hösle habilitierte sich im Alter von nur 25 Jahren und unterrichtete unter anderem in Tübingen, Essen und New York. Seine mehr als 30 Bücher beschäftigen sich unter anderem mit philosophischen Fragen zu Moraltheorie, Umweltpolitik, Religion, Moderne und Literaturanalyse. Hösle wuchs in Italien und Deutschland auf, er liest über ein Dutzend Sprachen.

Medium_546f6ece46

Köpfe

Ernst Ulrich von Weizsäcker

Physiker

Der Physiker und Neffe des ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker ist ebenfalls in die Politik gegangen und war zweitweise Mitglied des SPD-Landesvorstands Baden-Württemberg (1968-1972 und 1999-2001). Seit 2012 ist er Honorarprofessor an der Universität Freiburg und lehrte zuvor in Essen und Kassel. Von Weizsäcker war außerdem Direktor am „UN-Zentrum für Wissenschaft und Technologie“ und Direktor des „Instituts für Europäische Umweltpolitik“ in Bonn.

Medium_078d8bd820

Debatten

Jeder Autobahnkilometer braucht 30.000 Tonnen Sand

Ist Sand die neue Umweltzeitbombe?

“Das Bevölkerungswachstum und die wirtschaftliche Entwicklung in den Schwellenländern sorgen für einen weltweiten Bauboom. Die Folge: Es herrscht Sandbedarf. Da Wüstensand nicht zur Betonherstellung geeignet ist, bedient sich die Bauwirtschaft am Meeresboden – eine ökologische Zeitbombe. Der Dokumentarfilm zeigt die Schauplätze des Sandabbaus rund um den Globus.” Eine Dokumentation von arte.

von The European Redaktion 10.08.2017

Medium_b2e26eefaa

Debatten

Der Streit um Glyphosat geht weiter

"Die Glyphosat-Lüge"

Die Anti-Glyphosat-Bewegung in der EU hat sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, den Mann anzugreifen, dessen wissenschaftliche Expertise die IARC-Einstufung von Glyphosat zu Fall bringen kann: den Toxikologen Helmut Greim.

von Edgar Ludwig Gärtner 07.10.2017

Medium_d38e43a123

Debatten

Die Stickstoff-Debatte läuft einseitig und...

Diesel, Stickstoff und 6.000 Tote

Die Stickstoff-Debatte läuft einseitig und mit Gedächtnisverlust: Früher haben wir uns um CO2 und das Ozonloch gesorgt und deswegen den Diesel gepriesen; heute sorgen wir uns um NOx und preisen das Elektroauto.

Medium_4faabefb78

Debatten

Greenpeace

Das Spiel mit Desinformation

Das österreichische Forschungsportal “Addendum” hat im Juli ein Video über die Fakten von genmanipulierten Lebensmitteln veröffentlicht. Genetisch veränderte Lebensmittel stehen weiterhin unter Kritik, besonders von Organisationen wie Greenpeace. Dass Addendum-Video zeigt die unangenehme Realität der Umweltorganisation, die mit Desinformation Spendengelder einfährt.

von Bill Wirtz 11.09.2018

Medium_8c3f787fe5

Debatten

Was läuft falsch bei der „Deutschen Umwelthilfe“?

Zu Besuch beim Abmahnverein

Die Süddeutsche Zeitung hat sich den Abmahnverein „Deutsche Umwelthilfe“ mal etwas näher angeschaut. Die edlen Ritter an der Dieselfront machen seit Jahren mit ihrer dubiosen Finanzierung von sich reden. Eines steht jedenfalls fest: Frei von Eigeninteressen sind diese Herzchen nicht.

von Dirk Maxeiner 13.08.2017

Medium_48ad765680

Debatten

Unsere ideologisch-hysterische Umwelt-Bürokratie

Alles heiße Luft

Nicht, dass Lug und Trug erlaubt sein sollen, aber es könnte zu denken geben, dass es wohl doch alle Automobilhersteller waren, die irgendwie „unsauber“ gespielt haben. Gerächt haben könnte sich insbesondere, dass der einst übermächtige und Technik-geniale Ferdinand Piech, Jahrgang 1937, über Jahrzehnte dafür sorgte, dass es im VW-Vorstand nur Techniker gab – und keine Juristen.

von Florian Josef Hoffmann 11.08.2017

Medium_6e7a801a73

Debatten

Brief an den Botschafter von Brasilien

Wir müssen viel mehr für die Umwelt tun!

In einem Offenen Brief an den Botschafter Brasiliens kritisieren die Grünen Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter den Raubbau an den Tropenwäldern Brasiliens. Es ist Zeit, das Weltklima endlich zu stabilisieren!

von Katrin Göring-Eckardt 14.09.2017

Medium_4e5d1f8bcf

Kolumnen

Hysterie wie zu Zeiten der Hexenverbrennungen!

Was erlauben Diesel?

Es ist zu vermuten, dass wir demnächst mit der frohen Botschaft versehen werden, dass man mit Steuergeld an der Fahrverbotsmisere arbeiten will, die man mit viel Steuergeld erst herbeigeführt hat. Das ist unnötig, ärgerlich und richtiggehend gefährlich. Die Organisationen, die die Misere erst groß machen, haben etwas gemein mit den treibenden Kräften bei den einstigen Hexenverbrennungen.

von Reinhard Schlieker 30.09.2018

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert