Wir sollten uns nicht von Größe, sondern von Komplexität beeindrucken lassen. Martin Rees

Artikel zum Tag “Tod”

Medium_2486838dd6

Köpfe

Peter Fenwick

Neuropsychologe

Der britische Neuropsychologe und Neurophysiologe (Jahrgang 1935) ist für seine Forschungen zu Epilepsie und Nahtoderfahrungen bekannt. Er lehrt am King’s College in London und ist beratender Neuropsychologe an verschiedenen Krankenhäusern. Zu seinen Forschungen zu Nahtoderlebnissen erschienen zahlreiche Bücher; viele von diesen sind in Zusammenarbeit mit seiner Frau Elizabeth entstanden.

Medium_b83f55174a

Kolumnen

Ludwig Hirsch und die Kunst des Untergehens

Regen regnet Tod

In der vergangenen Woche nahm sich der Sänger und Songwriter Ludwig Hirsch das Leben. Erinnerung an einen, den das Enden leben ließ.

von Alexander Kissler 29.11.2011

Medium_2a823c9e23

Kolumnen

Unser Bild vom Tod

Die Banalität des Todes

Nur wenn wir ihn nicht beim Namen nennen, ist er erträglich. So domestizieren wir den Tod, ohne ihn jemals beherrschen zu können.

von Alexander Görlach 26.03.2015

Zitat

Auch die besessensten Vegetarier beißen nicht gern ins Gras.

Auch die besessensten Vegetarier beißen nicht gern ins Gras.

von Joachim Ringelnatz 24.09.2009

Medium_7c4bf7bb7d

Kolumnen

Nach dem Massaker von Newtown

Im Namen des Apparats

Man kann nach dem Amoklauf über Waffen reden und über Psychotherapie. Wie aber hält es unsere Welt mit dem Erbarmen?

von Alexander Kissler 18.12.2012

Medium_b0ffd75f66

Debatten

Bereitschaft zur Organspende

Die Qual der Wahl

Jeden Tag sterben in Deutschland drei Menschen, weil nicht genügend Organe gespendet werden. Wir müssen deshalb damit beginnen, Bürger um ihre individuelle Entscheidung zu bitten, und ihren Ängsten adäquat begegnen. Dann muss in Zukunft hoffentlich niemand mehr einen solch sinnlosen Tod sterben.

von Volker Kauder 19.01.2011

Medium_37ec1559f7

Kolumnen

Hirn oder Herz

Warum ich kein Organspender bin

Die Werbekampagne läuft auf Hochtouren: Deutschland soll ein Volk der Organspender werden. Der Hirntod aber ist und bleibt umstritten.

von Alexander Kissler 18.10.2011

Medium_dca78ebe9c

Kolumnen

Kein Eisbär sein

Knut und wir

Der Tod eines Berliner Eisbären rührt die Republik. Ist diese Trauer in Zeiten weltweiter Kriege und Katastrophen menschlich verständlich oder einfach nur abgeschmackt?

von Alexander Kissler 22.03.2011

Medium_fb8e3401a6

Kolumnen

Anteilnahme auf Twitter, Facebook und Co.

Mein Twittleid

Misserfolge, Unfälle oder andere Unglücke: sobald etwas in der Welt passiert, ist der erste Beileidstweet nicht weit. Ein Wutbrief.

von Alissia Passia 05.01.2014

Medium_6729a26e3f

Kolumnen

Die Bedeutung von Angelina Jolies Brustamputation

Eine Sterbensangst

Mit ihrer Entscheidung für eine Amputation hat Angelina Jolie zwar ihr Risiko für eine Krebserkrankung reduziert, die elementare Angst vor dem Sterben aber kann keine Operation heilen.

von Alexander Wallasch 20.05.2013

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert