Europa ist nur möglich innerhalb der Welt und innerhalb der Weltwirtschaft. Gustav Stresemann

Artikel zum Tag “Türkei”

Medium_26f6d47b8d

Köpfe

Yaşar Aydin

Sozialwissenschaftler

Migrations- und Türkeiforscher Aydın studierte Soziologie und Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Hamburg und Lancaster. 2009 wurde er an der Universität Hamburg promoviert, forschte anschließend im Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut und SWP-Stiftung Wissenschaft und Forschung. Heute lehrt Aydın an der HafenCity Universität Hamburg und an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit und Diakonie. Er beschäftigt sich u.a. mit Migrations- und Türkeiforschung (Innen- und Außenpolitik, Parteien etc.), Fremdheits- und Exklusionsproblematik und Nationalismus.

Medium_6ab9e915d0

Köpfe

Enes Bayrakli

Politikwissenschaftler

Bayrakli studierte an der Universität Wien Politikwissenschaften, wo er auch promovierte. Von 2009 bis 2010 arbeitete er als stellvertretender Direktor des türkischen Kulturzentrums in London. Seit 2013 ist er Mitarbeiter des Lehrstuhls für Politikwissenschaft an der Türkisch-Deutschen Universität. Seine Forschungsfelder sind die Transformation der türkischen Außenpolitik, Kulturpolitik, Außenpolitikanalyse und deutsche Außenpolitik.

Medium_6dc48f2f38

Köpfe

Gareth Jenkins

Islamwissenschaftler

Der Journalist ist Experte für den Islam und den Mittleren Osten. Als Senior Associate Fellow am Central Asia-Caucasus Institute beschäftigt sich Gareth Jenkins vor allem mit politischen Reformen in der Türkei. Seine Themenschwerpunkte sind zivil-militärische Beziehungen, Sicherheitspolitik und der politische Islam. Jenkins lebt seit 1989 in Istanbul. Er hat lange Jahre als Journalist für verschiedene Medien gearbeitet, sich in jüngster Zeit aber primär auf wissenschaftliche Analysen fokussiert. Er ist unter anderem Autor des Buches „The Political Islam in Turkey“ (2008).

Medium_7b229cbe12

Köpfe

David Janssen

Europawissenschaftler

Der tschechisch-niederländische Europawissenschaftler hat in Maastricht, Genf und Padua studiert, in Istanbul und Brüssel Berufserfahrung gesammelt und sich auf die Außenpolitik der Europäischen Union, die Türkei und den Südkaukasus spezialisiert. Zur Zeit lebt Janssen in Deutschland.

Medium_3ee1457ce2

Köpfe

Mevlüt Özev

Politologe

Özev studiert an der Universität zu Köln Politikwissenschaft im Master. Seinen Bachelorabschluss absolvierte er an der RWTH Aachen in den Fächern Politische Wissenschaft und English Studies. Seine Abschlussarbeit schrieb er über die Rolle von globalen und regionalen Akteuren im Syrienkonflikt. Er verfasst Kolumnen zu außenpolitischen Themen, die bisher im Deutsch-Türkischen Journal (DTJ) erschienen sind.

Medium_0d98f89a77

Köpfe

Otmar Oehring

Menschenrechtsexperte

1955 in Salgau geboren, wuchs er in Ankara auf. Oehring studierte Kultur und Geschichte des Nahen Orients und der Rechtswissenschaft in München. Als FES-Stipendiat war er 1981 bis 1982 in Istanbul. 1983 promovierte er an der LMU München über „Die Türkei im Spannungsfeld extremer Ideologien (1973-1980)“. Von 2001 bis September 2012 war er in Aachen Leiter der Fachstelle Menschenrechte bei Missio, dem Internationalen Katholischen Missionswerk. Seit 2012 ist er für die Konrad-Adenauer-Stiftung Leiter des Auslandsbüros Jordanien und kommissarischer Leiter des Regionalprogramms Golf-Staaten.

Medium_c6b9aaaf21

Medienpartner

Zukunft der Türkei

Im Würgegriff des Staates

In Sachen Meinungsfreiheit und Menschenrechte begegnet die Türkei Staaten wie China mittlerweile auf Augenhöhe. Aber solche Eingriffe in die Freiheit der Bürger sind nur die offensichtlichsten Symptome einer schleichenden Machtkonzentration, die schon seit Jahren stattfindet.

von David Janssen 30.09.2013

Medium_f59479d406

Debatten

Nach dem Völkermord-Votum des Bundestages

Bundesregierung übt sich weiterhin im Wegducken

Der Bundesverband der Aramäer in Deutschland begrüßt die breite überfraktionelle Zustimmung zur gestrigen Völkermord-Resolution im Deutschen Bundestag. Das schreckliche Verbrechen an Armeniern, Aramäern und griechischen Christen wurde endlich auch offiziell beim Namen genannt: Völkermord. Und doch ist nicht alles in Ordnung.

von Daniyel Demir 04.06.2016

Medium_687e7e9081

Debatten

Machtkampf in der türkischen Regierungspartei AKP

Erdogans unerbittlicher Kampf um autokratische Alleinherrschaft

Zum Machtkampf in der türkischen Regierungspartei AKP und zum Rückzug des Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu von seinen Ämtern schreibt Claudia Roth, MdB.

von Claudia Roth 08.05.2016

Medium_d179dc6140

Debatten

Islamische Hetze gegen westliche Feste

Ditib-Hetze gegen Weihnachten und Silvester

Die türkische Religionsbehörde Ditib wird zusehends zum Hort islamistischer Umtriebe. Fast 1.000 Imame sind bereits nach Deutschland entsandt, das Land zwischen Alpen und Nordsee wird ganz offen als muslimisches Missionsgebiet betrachtet. Deutsche Politiker sind entsetzt.

von The European 08.01.2017

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert