Sehr mächtige Kräfte haben gegen das Internet Position bezogen. Sergey Brin

Artikel zum Tag “Soziologie”

Medium_57f23eb928

Köpfe

Holger Rust

Soziologe

Der Soziologe ist bekannt als Kritiker der Trendforschung und Managementforscher.
Rust lehrte bis 2011 Soziologie mit den Schwerpunkten Arbeit, Wirtschaft, Karriere und an den Universitäten Hamburg, Lüneburg, Salzburg und Wien. Er war lange Zeit im Vorstand des Instituts für Soziologie an der Universität Hannover. Als Wirtschaftsjournalist schreibt er für renommierte Magazine und Zeitungen und ist als Unternehmensberater tätig. Er tritt für eine soziologische Perspektive in Wirtschaftswissenschaften ein.

Medium_0e3a84827f

Köpfe

Hartmut Rosa

Professor für Soziologie

Prof. Dr. Hartmut Rosa lehrt an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Er steht dem Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt als Direktor vor und gibt die Fachzeitschrift Time & Society mit heraus. Rosa zählt zu den bedeutendsten Soziologen und Politikwissenschaftlern der Bundesrepublik. Zu seinen bekanntesten Veröffentlichungen der letzten Jahre zählen seine Bücher: „Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne“ „Beschleunigung und Entfremdung – Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit“ und „Resonanz: Eine Soziologie der Weltbeziehung“.

Medium_beee4f1ac3

Köpfe

Heinz Bude

Professur für Makrosoziologie

Prof. Dr. Heinz Bude studierte Soziologie, Philosophie und Psychologie an der Universität Tübingen und an der Freien Universität Berlin. Seit 2000 hat er eine Professur für Makrosoziologie an der Universität Kassel inne.

Medium_d2d32bced6

Köpfe

Nico Stehr

Kulturwissenschaftler und Soziologe

Nico Stehr ist seit 2004 Karl Mannheim Professor für Kulturwissenschaften an der Zeppelin Universität, Friedrichshafen, Deutschland. Studium der Ökonomie und Soziologie in Deutschland und den USA. Von 1970-2000 Professor an der University of Alberta und University of British Columbia, Kanada. 2002-2003 Paul F. Lazarsfeld Professor, Human- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universität Wien, Österreich. Buchveröffentlichungen jüngsten Datums: Is Knowledge Power? (2016, Routledge, mit Marian Adolf) und Information, Power and Deomocracy (Cambridge University Press, 2017).

Medium_974c314de2

Köpfe

Michael Hartmann

Soziologe

Der Soziologe wurde am 24. August 1952 in Paderborn geboren. Er ist Professor für Soziologie an der Technischen Universität Darmstadt. Seine Schwerpunkte sind u. a. Organisationssoziologie und Elitesoziologie. Eine seiner wichtigsten empirischen Studien ist sein Werk „Der Mythos von den Leistungseliten“. Hartmann versteht sich selbst als Sozialist und Kritiker der deutschen Gegenwartsgesellschaft. Zuletzt erschien sein Buch „Soziale Ungleichheit – kein Thema für die Eliten?“ (Campus).

Medium_bcadde7721

Köpfe

Mike Hout

Soziologe

Der Professor für Soziologie und Demographie absolvierte sein Studium an der University of Pittsburgh und an der University of Indiana. Er lehrte zunächst in Indiana bevor er 1988 nach Berkely kam, wo er heute den Natalie-Cohen-Lehrstuhl innehat. Hout hat eine Vielzahl von Büchern zur US-amerikanischen Gesellschaft verfasst, zuletzt mit Claude Fisher das preisgekrönte „Century of Difference“. Er ist Mitglied der renommierten American Academy of Arts & Sciences, der National Academy of Sciences sowie der American Philosophical Society.

Medium_62f3b970d8

Köpfe

Georg Simmel

Philosoph

Als Philosoph und Soziologe­ ­begründete Georg Simmel (1858–1918) die „formale Soziologie“, einen theoretischen Ansatz zur Analyse­ sozialer ­Beziehungen. ­Simmel glaubte, dass Geld Gott wird und erforschte, wie Grossstädte­ das Geisteslebe­n ­beeinflussen. Zusammen mit ­Tönnies, Weber und Sombart ­gründete er 1909 die Deutsche ­Gesellschaft für Soziologie.

Medium_562305bd86

Köpfe

Tom Inglis

Soziologe

Der gebürtige Ire ist Professor der Soziologie am University College Dublin. Er forscht vor allem zu kultureller Soziologie, Emotionen und Identität. zuletzt veröffentlichte er die Bücher „Making Love: A Memoir “ (2012) und „Love“ (2013).

Medium_4385a1854d

Köpfe

Helmut Willke

Soziologe

Der Soziologe, Jg. 1945, ist Professor für Global Governance an der Zeppelin University in Friedrichshafen mit Gastprofessuren in Washington D. C., Genf und Wien. 1994 erhielt Willke den Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft. 1983 habilitierte er sich mit seiner Schrift “Entzauberung des Staates”. Wilkes Forschungsschwerpunkte sind Systemtheorie, Staatstheorie, globale Steuerungsregime und Wissensmanagement. Zu seinen Hauptwerken zählt “Systemtheorie: Eine Einführung in die Grundprobleme”, Stuttgart 1982 (Fischer UTB); 6. Aufl. 2000.

Medium_3164ac9220

Köpfe

Saskia Sassen

Soziologin

An der Columbia University ist Sassen Professorin für Soziologie und Ko-Direktorin des „Committee on Global Thought“. Die US-Amerikanerin ist Mitglied des „Council on Foreign Relations“ und regelmäßige Autorin für „Open Democracy“ und die „Huffington Post“. Sie prägte den Begriff „Global City“.

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert