Früher retteten die Grünen Frösche, heute eben den Kanzler. Harald Schmidt

Artikel zum Tag “Sozialismus”

Medium_b676cb80c3

Kolumnen

Planwirtschaft und Verstaatlichung

So marschiert Deutschland Richtung Sozialismus

Was noch vor wenigen Jahren undenkbar gewesen wäre, ist heute Wirklichkeit: Deutschlands Kernindustrie, die Automobilindustrie, wird planwirtschaftlich umgestaltet. Und die Forderung nach Enteignung privater Immobilieneigentümer wird nicht mehr nur von linksextremen Splittergruppen erhoben, sondern findet breite Unterstützung.

von Rainer Zitelmann 09.04.2019

Medium_721ca40671

Kolumnen

Europäische Integration

One Nation Without God

Die Richtung ist egal, solange die Geschwindigkeit stimmt. Oder, auf Europa gemünzt: Solange wir zuversichtlich in Richtung EUdSSR drängen, wird sich die Weltrevolution schon um die Details kümmern.

von Harry Tisch 03.09.2011

Medium_38e30054ae

Kolumnen

Politische Schimpftiraden

Die Republikaner und der Sozialismus

Die Republikaner nennen Barack Obama einen Sozialisten. Wenn sie so weitermachen, werden sie normale Amerikaner aus Versehen zum Sozialismus bekehren.

von Yascha Mounk 18.10.2011

Medium_35e9a5b571

Kolumnen

Lebendige Zeitgeschichte in Stasi-Brandenburg

Rettung in letzter Sekunde

Der politische Kompass spielt verrückt. Wer heute nach Westdeutschland reist, könnte denken, hier hätte sich der sozialistische Staat befunden. Ein Glück, es finden sich im Osten noch aufrechte Bannerträger, die Humanismus in die Mark Brandenburg bringen.

von Harry Tisch 02.07.2011

Medium_29ab4f8dd4

Gespräch

Interview mit Rainer Zitelmann

Nicht jeder Sozialist ist hirnlos

Viele Menschen, die den Sozialismus erlebt haben, trauern ihm nach. In Ostdeutschland sagen laut Umfragen immer noch die meisten Menschen: „Der Sozialismus ist eine gute Idee, die nur schlecht ausgeführt wurde“. Übrigens sagten dies in den 50er-Jahren – das zeigen Meinungsumfragen – auch viele Menschen in der Bundesrepublik über den Nationalsozialismus.

Gespräch von Stefan Groß mit Rainer Zitelmann 08.03.2018

Medium_d6650d3ec2

Debatten

Kostenlos 4.0

Der Siegeszug des modernen Sozialismus

„Straßenfeger“ hießen einst die Fernseh-Krimis, die die Nation von der Straße holten. Das waren die Geburtsstunden der Bildschirmabhängigkeit, das Ende der Langeweile in der Provinz. Doch das ist lange her. Inzwischen sitzen die Produzenten und Sender immer öfter in dieser sprichwörtlichen Provinz. Und das hat Folgen.

von Florian Josef Hoffmann 06.10.2016

Medium_d147d770e5

Debatten

Der Aufschrei der Dummheit

Kevin Kühnert stellt unsere Wirtschaftsordnung in Frage

Da hat doch der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert zwei ungeheuerliche Dinge gesagt: Er kann sich eine Gesellschaft vorstellen, in der alle in den eigenen vier Wänden wohnen oder eine Sozialwohnung gemietet haben.

von Oskar Lafontaine 07.05.2019

Medium_66f16acf1e

Kolumnen

Guttenberg Plagiat

Quod licet lovi …

Was ist da los, wenn sogar ein Sklave der reaktionären Klasse und Kriegstreiber wie Guttenberg das Stilmittel der Intertextualität entdeckt? Da versucht die herrschende Klasse wieder bloß zu verschleiern, dass sogar die Wissenschaft vom Klimawandel eben genau nach diesem Muster funktioniert.

von Harry Tisch 20.02.2011

Medium_08c26f5cf3

Kolumnen

Grauenhafte Folter in in Venezuela

Maduro ist ein Folter-Sozialist

Die Uno berichtet von grauenhafter Folter des sozialistischen Regimes in Venezuela. Die Nachbarstaaten wollen Präsident Maduro vor den Internationalen Gerichtshof bringen. Deutschlands Linke hält trotzdem zu ihm.

von Wolfram Weimer 05.02.2019

Medium_72b8a19b9b

Kolumnen

Das Scheitern des Sozialismus in Venezuela

Chávez-Land ist abgebrannt

Wenn Sozialisten in der Sahara herrschen, wird sogar der Sand knapp. Getreu dem Motto dieses Witzes ist Venezuela nach 17 Jahren Sozialismus völlig runtergewirtschaftet.

von Andreas Kern 24.02.2015

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert