Der freie Markt funktioniert nicht. Andrew Keen

Artikel zum Tag “Schwarz-gruen”

Medium_cf0449fb7d

Köpfe

Ole von Beust

Politiker

Der studierte Jurist (Jahrgang 1955) war vom 31. Oktober 2001 bis zum 25. August 2010 Erster Bürgermeister seiner Heimatstadt Hamburg. Mit 16 Jahren trat er in die CDU ein. 2001 gelang es ihm, eine Koalition zusammen mit der Partei Rechtsstaatlicher Offensive und der FDP zu bilden. Diese zerbrach jedoch Ende 2003 und bei den vorgezogenen Neuwahlen 2004 erreichte die CDU erstmals die absolute Mehrheit. Nach den Wahlen 2008 kam es zum ersten schwarz-grünen Bündnis auf Landesebene. Im August 2010 erklärte von Beust seinen Rücktrit; seit Oktober 2010 ist er Senior Advisor bei der Roland Berger.

Medium_08ffce38cc

Köpfe

Boris Palmer

Politiker

Der Grünen-Politiker ist seit Januar 2007 Oberbürgermeister von Tübingen. Palmer wurde 2001 erstmals in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt. Er war Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Verkehr sowie umwelt- und verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. In dieser Funktion gehörte er zu den profiliertesten Kritikern des Verkehrs- und Städtebauprojektes Stuttgart 21. Palmer übernahm die Führungsrolle der Projektgegner in den Schlichtungsgesprächen zu diesem Thema. Er wird dem realpolitischen Flügel der Grünen zugerechnet.

Medium_4346908e19

Debatten

Also doch Neuwahlen?

Schwarz-Gelb gegen Rot-Grün täte dem Land gut

Ein traditioneller „Lagerwahlkampf“ Schwarz-Gelb gegen Rot-Rot-Grün wäre das beste in dieser Situation. Er würde die AfD in Bedrängnis bringen

von Julian Nida-Rümelin 24.11.2017

Medium_d581e76652

Kolumnen

Trittins Abrechnung: „Stillstand made in Germany“

Waziristan liegt näher

Jürgen Trittin rechnet in seinem Buch mit den Grünen ab. Doch echte Perspektiven für grünes Regieren kann auch er nicht liefern.

von Daniel Dettling 03.12.2014

Medium_ae83b78c26

Kolumnen

Die Angst der Grünen vor Schwarz-Grün

Geschwätz von gestern

Sind die Grünen mehr als reine Bio-Bourgeoisie? Weil die Parteichefs das nicht glauben, setzen sie alles auf die Karte Lagerwahlkampf. Dabei wissen sie es seit Jahren besser.

von Sebastian Pfeffer 24.01.2013

Medium_2a3b0488bf

Debatten

Sahra Wagenknecht über Jamaika

Gut, dass dieses Trauerspiel beendet ist

Die Schwarze Ampel hätte Deutschland nicht gut getan!

von Sahra Wagenknecht 21.11.2017

Medium_92d08deddc

Debatten

Umfrage zur Europawahl 2019

Schwarz-grüne Mehrheit zur Europawahl

Gut zwei Monate vor der Europawahl zeichnet sich für die Union ein solides Ergebnis ab. Mit 32 Prozent wären CDU und CSU mit Abstand die stärkste Kraft.

von Campo -Data 15.03.2019

Medium_9922142add

Debatten

Nach der Auflösung des NRW-Landtags

Krafts Werk

Nordrhein-Westfalen steht vor einer Richtungswahl. Mit Rot-Grün wird es aber nicht gehen, eine Zukunft hat das Land nur mit einer Großen Koalition oder Schwarz-Grün.

von Daniel Dettling 16.03.2012

Medium_b087320a80

Debatten

Die Grünen in Hessen

Schluss mit der Ausschließeritis

“Es ist für uns als Partei eine große Chance, multioptional regieren zu können”, resümiert Tarek Al-Wazir im Gespräch mit The European. Der Hessische Abgeordnete über die Realitäten des Fünfparteiensystems und dessen Bedeutung für seine Partei auf Landes- und Bundesebene.

von Tarek Al-Wazir 02.11.2009

Medium_e62811c4cf

Gespräch

Atomausstieg und erneuerbare Energien

„Der Weltklimarat darf nicht weiter beschädigt werden“

Der Atomausstieg spaltet die politischen Lager. Ehe die erneuerbaren Energien ausgereift sind, brauche Deutschland auf unbestimmte Zeit noch die Kernenergie, um eine lückenlose Energieversorgung zu gewährleisten – als Brückentechnologie, sagt die CDU-Politikerin Katherina Reiche. Mit den Grünen sei dies aber nicht zu machen.

mit Katherina Reiche 14.04.2010

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert