Letztendlich ist die Wahrheit Gottes Sache. Margot Käßmann

Artikel zum Tag “Reichtum”

Medium_2ba1d0b41e

Kolumnen

Der Reichtum und das Gute

Mäzene gesucht

Reichtum verpflichtet, das ist klar. Wie Reiche sich beteiligen sollen, ist aber umstritten. Dabei gibt es einen recht einfachen Weg.

von Jörg Friedrich 23.09.2012

Medium_4b0a4646af

Debatten

Für eine Welt frei von Armut

Die soziale Ungleichheit wächst täglich

Das reichste Prozent der Menschen besitzt mehr Vermögen als der gesamte Rest der Weltbevölkerung. Die soziale Ungleichheit wächst täglich. Weltweit gibt es 2043 Milliardäre während 3,7 Milliarden Menschen in Armut leben. In Deutschland ist Umverteilung eine Frage von Gerechtigkeit – weltweit ist sie eine Frage von Leben und Tod.

von Katja Kipping 27.02.2018

Medium_46008436d7

Kolumnen

Paradise-Paper schüren Vorurteile

„Generalverdacht“ – gegen Reiche auf einmal O.K.?

Seit Jahren hören wir, wie schlimm ein „Generalverdacht“ gegen Minderheiten sei. Gegen „Reiche“ und „Superreiche“ ist das jedoch eine andere Sache, da scheint Generalverdacht vollkommen in Ordnung zu sein.

von Rainer Zitelmann 11.11.2017

Medium_1826afe6a7

Kolumnen

Scheinheilige Milliardäre

SAP-Gründer Hopp würde 80% Steuern zahlen

Das Vermögen von Dietmar Hopp ist laut Forbes allein in den vergangenen zwölf Monaten um 3,2 Milliarden Dollar gestiegen. Jetzt erklärt er, dass er auch in Deutschland bleiben würde, wenn er 80 Prozent Steuern zahlen müsste. Warum dies scheinheilig ist:

von Rainer Zitelmann 10.03.2019

Medium_c11146b999

Debatten

4000 Millionäre haben Deutschland verlassen

Europa muss aufhören, sich wandernden Völkerschaften als Sehnsuchtsort und Beute anzubieten

Eine unmittelbare Folge der Masseneinwanderung von virilen Analphabeten mit all den Begleitkosten, der Begleitkriminalität und dem unausweichlichen Begleiterror wird die Auswanderung der sogenannten Leistungsträger sein, meint Michael Klonovsky.

von Michael Klonovsky 22.08.2017

Medium_1826afe6a7

Debatten

Grünenwähler sind finanziell gut aufgestellt

Warum Reichtum dem Menschen nicht gut tut

Wo es Menschen richtig gut geht, vergessen sie, welche Opfer notwendig waren, um zum Wohlstand zu gelangen. Heute wählen gerade die, die durch Erbschaften unverhofft wohlhabend geworden sind, typischerweise Grün, meint Edgar L. Gärnter.

von Edgar Ludwig Gärtner 11.08.2018

Medium_1826afe6a7

Kolumnen

Lebenserwartung

Besserverdienende sind gesünder und leben länger

„Lieber arm und gesund als reich und krank“ lautet ein Sprichwort, das Menschen, die nicht reich sind, trösten soll. Die Wahrheit: „Arme“ haben eine Lebenserwartung, die fast 11 Jahre niedriger ist als die von „Reichen“.

von Rainer Zitelmann 12.07.2017

Medium_f0a858b604

Kolumnen

Argentinien verstaatlicht die Ölgesellschaft YFP

Staat frei

Dass Argentinien seine Ölwirtschaft verstaatlicht, verprellt Investoren und ist ein Eingriff in die Eigentumsordnung. Prima.

von Stefan Gärtner 20.04.2012

Medium_8ad51b479e

Kolumnen

Reiche stehen nicht im Stau

Schulz nervt mit primitivstem Sozialneid

Das SPIEGEL-Interview mit Martin Schulz ist überschrieben: „Ich bin kein Populist“. Das klingt so ähnlich für mich, wie wenn der Ausländerfeind sein Statement einleitet mit: „Ich bin kein Ausländerfeind“. Schulz ist der Mann des primitivsten Sozialneides – wie er in diesem Interview unter Beweis stellt.

von Rainer Zitelmann 07.02.2017

Medium_2b588ce2be

Kolumnen

Reiche unter Generalverdacht

Wie reden wir eigentlich über die Minderheit der Reichen?

Während mit Blick auf andere Minderheiten in den Medien eine hohe Sensibilität herrscht und stets vor „Pauschalurteilen“ und „Generalverdacht“ gewarnt wird, gilt all dies für „die Reichen“ nicht. Vorurteile und Stereotype über diese Gruppe werden verbreitet, ohne dass daran Anstoß genommen würde. Es gehört in weiten Kreisen zum guten, politisch korrekten Ton, mit Herablassung zu sprechen.

von Rainer Zitelmann 11.06.2018

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert