Assad erlebt ein Comeback. André Bank

Artikel zum Tag “Rassismus”

Medium_60264d146d

Köpfe

Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA)

Agentur FRA

Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) wurde 2007 gegründet. Sie ist die Nachfolgeorganisation der Europäischen Stelle zur Beobachtung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit (EUMC).

Medium_78fafeeb49

Köpfe

Kien Nghi Ha

Kultur- und Politikwissenschaftler

Der in Hanoi geborene Kultur- und Politikwissenschaftler hat die Forschungsschwerpunkten postkoloniale Kritik, Rassismus, Migration und Asian Diasporic Studies. Er lehrt gegenwärtig als Gastprofessor am Asien-Orient-Institut der Universität Tübingen und ist Fellow des Instituts für postkoloniale und transkulturelle Studien der Universität Bremen. 2010 erschien sein letztes Buch „Unrein und vermischt. Postkoloniale Grenzgänge durch die Kulturgeschichte der Hybridität und der kolonialen ‚Rassenbastarde‘“

Medium_aec5b8706e

Köpfe

Karin Priester

Soziologin

Die Wissenschaftlerin, Jg. 1941, war bis 2007 Hochschullehrerin für Soziologie mit Schwerpunkt Politische Soziologie an der Universität Münster. Sie studierte Romanistik, Geschichte, Philosophie und Politikwissenschaft in Köln, Aix-en-Provence, Berlin und Florenz. In jüngster Zeit hat sich Karin Priester vor allem mit dem Thema Populismus auseinandergesetzt.

Medium_37884d0ee7

Köpfe

Thilo Sarrazin

Autor

Der ehemalige Berliner Finanzsenator (2002-2009) und Bundesbanker (2009-2010) gelangte 2010 durch sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ zu nationaler Bekanntheit. Mit kontroversen Thesen zur Integration trat der studierte Volkswirt eine wochenlange Debatte los. Sein Buch verkaufte sich millionenfach. Gleichzeitig wurde dem Autoren allerdings vorgeworfen, ausländerfeindlich zu sein. Sarrazin verfasste anschließend zwei weitere umstrittene Bestseller: „Europa braucht den Euro nicht“ (2012) sowie „Der neue Tugendterror“ (2014).

Medium_bfc89ee814

Kolumnen

ACHTUNG SATIRE

Bundespräsident in brennender Sorge um sein Volk

Auch für indigene Deutsche sollten die gleichen Menschenrechte wie für hier lebende Menschen mit Migrationshintergrund gelten. Auch junge indigene Menschen hätten das Recht – so wie es in Deutschland Tradition ist – sich zu kleiden, wie sie wollen oder einem Mann den Sexualverkehr zu verweigern. Ohne deshalb sofort erstochen zu werden, so David Berger in seiner Satire.

von David Berger 24.08.2018

Medium_10258a9dae

Debatten

Das neue, alte Problem Rassismus

Amerikas Selfie

Der Fall Michael Brown zeigt: Da war ja noch was. Und zwar Rassismus. Wieso die Proteste nie zu Ende gehen dürfen.

von Lukas Hermsmeier 24.08.2014

Medium_8adc311271

Kolumnen

Rassismus und Schubladendenken

Volk und Schublade

Manchmal reicht ein Fernsehabend, um mit dem eigenen Schubladendenken konfrontiert zu werden. Von The Voice of Gemany zu blonden Finnen & braunäugigen Algeriern und positivem Rassismus.

von Alexander Wallasch 04.11.2013

Medium_d0c0ed72e5

Kolumnen

Idris Elba soll Bond spielen

Darf James Bond schwarz sein?

Idris Elba könnte der erste schwarze Bond werden. Aber dann wäre 007 nicht mehr er selbst, findet Andreas Kern.

von Andreas Kern 10.04.2015

Medium_10258a9dae

Debatten

Ferguson und Amerikas Rassismus-Problem

Die Gespaltenen Staaten

Michael Brown ist mehr als ein weiterer toter, schwarzer Teenager. Er ist ein Symbol für Amerikas Rassimus-Problem und das Scheitern von Obamas Vision.

von Juliane Mendelsohn 29.11.2014

Medium_d5b90c2c5e

Kolumnen

Bassam Tibi und die Linken

Rassismus ist ein linkes Problem

Bassam Tibi sieht in den Linken eine intellektuell dürftig gewordene, die Meinungsfreiheit zurückdrängende Kraft, die insofern sogar gefährlich sei, weil sie bereit sei, die westlichen Ansprüche zu relativieren, wenn es um die Kultur von Zuwanderern gehe.

von Hans-Martin Esser 16.11.2016

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert