Deutschland ist sehr viel mehr Ost- als Westeuropa. Katja Riemann

Artikel zum Tag “Privatsphaere”

Medium_4a2fe446ba

Köpfe

John Perry Barlow

Autor & Netzaktivist

Der Autor und Poet war siebzehn Jahre lang Viehzüchter in Wyoming, bevor er begann, Lieder für die Band Grateful Dead zu schreiben. Heute ist der Netzaktivist als Mitgründer der US-amerikanischen Electronic Frontier Foundation aktiv, die sich für Freiheitsrechte im Internet engagiert. 1996 verfasste er „Eine Unabhängigkeitserklärung für den Cyberspace“.

Medium_67e4c365d8

Köpfe

Jeff Jarvis

Journalist

Der Journalist, Jahrgang 1954, arbeitet als Medienprofessor und ist Autor zahlreicher Publikationen. Sein Buch “What Would Google Do?” verschaffte Jarvis weltweit Aufmerksamkeit. Im September 2011 erschien sein Buch “Public Parts”. Jarvis schreibt unter anderem regelmäßig für den englischen Guardian.

Medium_14b36db9d6

Köpfe

Christian Heller

Blogger

Der Autor studierte Filmwissenschaft und Philosophie, er bloggt und arbeitet als Filmkritiker in Berlin. Als Anhänger der Post-Privacy-Bewegung experimentiert Heller mit der Veröffentlichung von Daten und Informationen im Netz, 2011 erschien dazu sein Buch „Post-Privacy – Prima leben ohne Privatspähre“.

Medium_59c5ec6461

Köpfe

David Vincent

Sozialhistoriker

Der Professor für Sozialgeschichte lehrt an der Open University und ist Visiting Fellow an der Universität Oxford. In seinem jüngsten Buch setzt Vincent sich mit der Geschichte der Privatsphäre im Großbritannien des 19. Jahrhunderts auseinander.

Medium_792838502a

Köpfe

David Brin

Autor

Seine Science-Ficton-Bestseller wurden in über 20 Sprachen übersetzt. Brins Buch „The Transparent Society“ (1998) gewann den „Freedom of Speech Award“ der American Library Association. Er schrieb die Romanvorlage zu „Postman“, mit Kevin Costner in der Hauptrolle.

Medium_ba21f8e2d2

Köpfe

David Omand

ehemaliger Direktor des GCHQ

Sir David Omand war 1996-1997 Direktor des britischen Nachrichtendienstes GCHQ und 2002-2005 erster Geheimdienstkoordinator im britischen Kabinett.

Medium_1ca29a90b6

Köpfe

Christian Schicha

Medienwissenschaftler

Der Professor der Medienwissenschaften ist Akademischer Leiter und Studienleiter im Fachbereich Medien- und Kommunikationsmanagement an der Mediadesign-Hochschule in Düsseldorf. Christian Schichas Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Medienethik, der Öffentlichkeitsarbeit sowie der Politischen Kommunikation. Hier beschäftigt er sich u.a. mit Formen und Ausprägungen von politischer Inszenierung. Schicha ist weiterhin tätig als Referent für die Bundeszentrale für Politische Bildung, die Jugendmedientage, die Kölner Journalistenschule und die Hamburg Media School.

Medium_170e7cf5f1

Kolumnen

Privatsphäre und Öffentlichkeit

Hänseleien und Getuschel

In der Republik wird hinter vorgehaltener Hand getuschelt: Ob Boulevardmedien oder iSharegossip – wir lieben Klatsch und Tratsch. Gerade heute ist es deshalb wichtig, die menschlichen Abgründe zu kennen und zu erforschen.

von Der Presseschauer 27.03.2011

Medium_c4d91dbc90

Debatten

Sicherheit durch Geheimdienste

Ohne geheim kein Dienst

Ohne Geheimnisse kein Schutz durch den Staat. Die Öffentlichkeit hat deshalb kein Anrecht darauf, alles zu erfahren. Wenn wir Geheimdiensten nicht erlauben, geheime Dinge zu tun, können sie uns nicht beschützen.

von David Omand 17.10.2013

Medium_3296621df6

Debatten

Konsequenzen aus Prism und Co.

Friendly Fire

Seit dem 11. September müssen wir uns mit immer neuen US-Schnüffelprojekten beschäftigen. Wir brauchen jetzt dringend eine Debatte darüber, wo wir künftig unsere rote Linie ziehen wollen.

von Jimmy Schulz 28.06.2013

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert