Von den unzufriedensten Kunden kann man das meiste lernen. Bill Gates

Artikel zum Tag “Privatisierung”

Medium_d5ab0aedea

Köpfe

Michel Cunnac

Manager

Seit 1982 arbeitet Michael Cunnac in der Wasserwirtschaft, seit 2008 ist er Mitglied der Geschäftsführung von Veolia Wasser, zuletzt als Vorsitzender der Geschäftsführung.

Medium_7ecd901cb2

Köpfe

Margaret Thatcher

Ehemalige Premierministerin Großbritanniens

Die Politikerin (1925 bis 2013) war von 1979 bis 1990 die Premierministerin von Großbritannien. Sie galt als eine Ikone der Konservativen Partei: In ihrer Amtszeit entwarf Thatcher ein striktes Sparprogramm und privatisierte diverse Staatsbetriebe. Popularität erlange sie mit ihrer harten Haltung im Falklandkonflikt, als sie einen Militärsieg gegen Argentinien errang. Die euroskeptische Thatcher pflegte ein enge Freundschaft mit U.S.-Präsident Ronald Reagan.

Medium_66436580b0

Köpfe

Ulrike von Wiesenau

Aktivistin

Als Pressesprecherin des Berliner Wassertisches und Mitorganisatorin des Berliner Volksentscheides gegen die Privatisierung der Berliner Wasserbetriebe kämpft Ulrike von Wiesenau seit Jahren gegen die Privatisierung kommunaler Wasserversorgung.

Medium_a61a1d2165

Köpfe

Jean Ziegler

Politiker und Autor

Der Schweizer Professor war bis 1999 Abgeordneter im Eidgenössischen Parlament. Danach war Ziegler von 2000 bis 2008 UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung. Seit 2008 ist er Vizepräsident des beratenden Ausschusses des UNO-Menschenrats. Ziegler ist einer der bekanntesten Befürworter für das Menschenrecht auf Nahrung und hat zahlreiche Bücher zum Thema verfasst.

Medium_4b30f5c048

Köpfe

Thomas Händel

Politiker

Der Gewerkschafter und Politiker der Linkspartei sitzt seit 2009 im Europäischen Parlament und ist dort Mitglied im Ausschuss für Beschäftigung und Soziales. Seit 2007 ist er stellvertretender Vorsitzender der Rosa-Luxemburg-Stiftung. 2004 wurde Thomas Händel aus der SPD ausgeschlossen, nachdem er zur Gründung der „Initiative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit“ aufgerufen hatte.

Medium_e897383ba1

Köpfe

Ernst Mönnich

Wirtschaftswissenschaftler

Ernst Mönnich ist Professor für Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaften an der Hochschule Bremen. Zu seinen Schwerpunkten zählen regionale Strukturpolitik und urban eonomics. Zuletzt hat Mönnich sich vor allem mit Aufgabenbereichen der kommunalen Wirtschaft befasst
und Privatisierungsfolgen untersucht.

Medium_c7c9b72acc

Debatten

Privatisierung der Wasserversorgung

Überflüssiger Kampf

Der ideologische Streit um das Wasser ist unnütz. Denn ob Staat oder Unternehmen ist letztlich egal.

von Germà Bel 14.03.2013

Medium_05b97c4920

Debatten

Dogmatische Debatte um Wasserprivatisierung

Abgesoffen

Der Streit um die Wasserprivatisierung ist vor allem eines: dogmatisch. Gegner und Befürworter werden deshalb auch in den nächsten zwei Jahrzehnten nicht zueinander finden.

von Asit Biswas 28.04.2013

Medium_181b78f203

Kolumnen

Der Raubzug zur Privatisierung der Wasserwerke

Mensch oder Schwein

Aha, die EU-Kommissare wollen nun an unser Wasser. Nach ihrem Raubzug an der kommunalen Energieversorgung soll es den Wasserwerken an den Kragen gehen.

von Alexander Wallasch 25.02.2013

Medium_1f69270333

Debatten

Menschen auf dem Mars

Ab ins All!

Nach der erfolgreichen Mondlandung 1969 ist es um das Thema Raumfahrt still geworden. US-Präsident Obama will sogar noch sparen. Die Zukunft liegt in der freien Wirtschaft, denn der Mars wartet schließlich auf uns – oder ist Kolumbus einfach in den Urlaub nach Gran Canaria geschippert?

von Guido Walter 29.03.2010

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert