Die Kamera gehört zur Kriegsführung wie das Maschinengewehr. Guy Westwell

Artikel zum Tag “Oesterreich”

Medium_78496dc916

Köpfe

Karl Kraus

Schriftsteller

Der Sohn eines jüdischen Papierfabrikanten gilt als einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des frühen 20. Jahrhunderts. Kraus wurde 1874 im böhmischen Jitschin geboren und erwarb sich rasch einen Namen als Publizist, Lyriker, Satiriker und Sprach- und Kulturkritiker. Zu seinen wichtigsten Werken gehören „Die letzten Tage der Menschheit“ und die satirische Zeitschrift „Die Fackel“. Kraus starb 1936 in Wien.

Medium_aa53222464

Köpfe

Gerfried Stocker

Medienkünstler

Der Medienkünstler und Ingenieur der Nachrichtentechnik ist seit 1995 Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Ars Electronica Centers (Linz/Österreich). Außerdem zeichnet er für die inhaltliche Konzeption des Ars Electronica Festivals verantwortlich, das sich seit 1979 mit der Digitalisierung von Kunst und Gesellschaft beschäftigt.

Medium_6375bc3838

Köpfe

Josef Bucher

Parteivorsitzender des "Bündnis Zukunft Österreich"

Seit 2009 ist er Parteivorsitzender des “Bündnis Zukunft Österreich”, seit 2008 Fraktionsvorsitzender des BZÖ im Nationalrat, dem er seit 2002 angehört. Bucher trat damit die Nachfolge des verstorbenen Jörg Haider als Parteivorsitzender der rechtsgerichteten Partei an. Zwischen 1988 und 2003 war Bucher in der Touristikindustrie tätig.

Medium_0cdbece681

Köpfe

Hermann Knoflacher

Verkehrsplaner

Der Professor für Verkehrsplanung wurde 1940 in Villach geboren. Er studierte Bauingenieurwesen, Vermessungswesen und Mathematik an der TU Wien. Als Ingenieur leitete er Forschungsgruppen und Projekte in der OECD, PIARC etc. sowie plante und realisierte zahlreiche Gesamtverkehrskonzepte in Österreich und im Ausland. Seit seiner Emeritierung 2009 liest er regelmäßig an Universitäten in Japan, Europa, Indien und Thailand.

Medium_e6d1edadbc

Köpfe

Erhard Busek

Politiker

Der ÖVP-Politiker wurde 1941 in Wien geboren und absolvierte in seiner Heimatstadt ein Jura-Studium. Von 1991 bis 1995 war Busek Vizekanzler der Bundesrepublik Österreich sowie Bundesminister für Wissenschaft und Forschung und Bundesminister für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten. Er war zudem Regierungsbeauftragter für die EU-Erweiterung. Heute ist Busek Präsident des EU-Russia Centre, Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa, sowie Koordinator der Southeast European Cooperative Initiative (SECI)..

Medium_60b2b4cedd

Köpfe

Josef Lentsch

Politiker

Der österreichische Politiker ist Direktor des NEOS Lab, der offiziellen Parteiakademie von NEOS. Das Neue Österreich und Liberales Forum (NEOS) ist eine liberale Partei in Österreich. Zuvor war Lentsch Director International der Royal Society for the Encouragement of Arts, Manufactures & Commerce (RSA). Josef Lentsch gründete im Jahr 2000 mit einem Partner die heutige Uniport, das Karrierecenter der Universität Wien. Er hat Public Administration in Harvard studiert.

Medium_62afe78401

Köpfe

Heinz Fischer

Bundespräsident Österreichs

Der Politiker ist seit 2004 österreichischer Bundespräsident. Am 25. April 2010 wurde Fischer mit 79,3 Prozent der Stimmen für weitere sechs Jahre im Amt bestätigt. Fischer publizierte mehrere Werke, unter anderem die Bücher Die Kreisky-Jahre (1993), Reflexionen (1998), Wendezeiten (2001) und Überzeugungen (2006). Er setzt sich unter anderem für gleichgeschlechtliche Partnerschaften ein und spricht sich gegen ein Adoptionsverbot von Kindern für gleichgeschlechtliche Paare aus.

Medium_9bd008a525

Köpfe

Paul Reinbacher

Wirtschaftswissenschaftler

Paul Reinbacher ist als promovierter Sozial- und Wirtschaftswissenschafter unter anderem in der Beratung und im Bildungsmanagement tätig. Er ist in der Lehre an österreichischen Hochschulen engagiert und interessiert sich für die ästhetische Dimension von sozialen Systemen und von Management.

Medium_94bb2ce8da

Köpfe

Karl Kollmann

Verbraucherschützer

Der Titularprofessor hat sich 1992 an der Wirtschaftsuniversität Wien habilitiert. Kollmann hat eine Reihe von Forschungsprojekten zu Verbraucherfragen geleitet und war in der verbraucherpolitischen Grundlagenarbeit tätig. Er ist Vorsitzender des österreichischen Verbraucherrats (Austrian Standards Institute) und hat früher die Europäische Kommission als Experte beraten. Seine Arbeitsschwerpunkte sind nationale und internationale Verbraucherpolitik, Verbraucherforschung (Haushaltsökonomie, Konsumökonomie) und Technikbewertung.

Medium_3298f0b350

Köpfe

Max Haller

Professor für Soziologie

Der in Mannheim habilitierte Max Haller ist seit 1985 Professor für Soziologie an der Universität Graz, sowie seit 1994 korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und zahlreicher in- und ausländischer wissenschaftlicher Gesellschaften. Schwerpunkte seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit sind der internationale Gesellschaftsvergleich, Entwicklung der Sozialstruktur und Wertwandel, europäische Integration, soziologische Theorie. Zu seinen neuesten Veröffentlichungen gehört das Buch “Die europäische Integration als Elitenprozess. Das Ende eines Traums?”

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert