Irgendwie verfolgt mich der Hitler. Michael Kessler

Artikel zum Tag “Nordkorea”

Medium_43aabe0731

Köpfe

Christopher Sieler

Doktorand

Der Doktorand promoviert gerade an der Technischen Universität Chemnitz zum Thema „Die Beziehungen zwischen der Volksrepublik China und der NATO“. Sieler ist Diplom Regionalwissenschaftler für Ostasien und hat, unter anderem, im Auswärtigen Amt und am Shanghai Institute of International Studies (SIIS) hospitiert. Er ist seit 2012 Mitglied im Arbeitskreis „Junge Außenpolitiker“ der Konrad Adenauer Stiftung.

Medium_809365f5c5

Köpfe

Kim Jong Il

Diktator von Nordkorea

Der 2011 verstorbene Diktator Nordkoreas hatte zu Lebzeiten die vollständige Kontrolle über das asiatische Land. Er war Vorsitzender der Nationalen Verteidigungskommission, Oberbefehlshaber über die Koreanische Volksarmee und Generalsekretär der Partei der Arbeit. Die Führung des Landes übernahm er 1994 von seinem verstorbenen Vater, so wie jetzt sein Kim Jong Un ihm nachfolgte.

Medium_0b1e8c0f17

Debatten

Darf der Mensch, was kann?

Gentechnik zwischen Designer-Babys und Klon-Ersatzteil-Lager

Ob es aktuell um ‚kreative’ Steuerbetrugs-Modelle, Abgas-Manipulationen, Angriffs- bzw. Vertreibungs-Kriege oder gentechnische Experimente geht, die Antwort auf die Frage „Darf der Mensch, was er kann?“

von Albert Wunsch 06.10.2017

Medium_7f6451c6a2

Debatten

Das Scheitern des Sozialismus

Wie der Sozialismus materielle und immaterielle Werte zerstört

Die Gründe für das regelmäßige Scheitern des Sozialismus liegen in der Wirtschaftsordnung. In der DDR, in Venezuela und besonders in Nordkorea fehlt(e) es an allem, was es für Wohlstand und Wachstum braucht: Rechtssicherheit, Schutz des Eigentums, Vertragsfreiheit, freier Wettbewerb, freie Berufswahl, freie Marktpreise, freier Handel, auch über die Landesgrenzen hinaus.

von Nils Christian Hesse 27.09.2016

Medium_d3b23b89d2

Debatten

Kann man Kim Jong Un trauen?

Frieden auf der koreanischen Halbinsel?

Damit das Fragezeichen verschwindet bedarf es genau dreier Dinge: einer nachweisbaren und haltbaren Verifikation der nuklearen Abrüstung oder Denuklearisierung, gegenseitigen Vertrauens und das Alles im gegenseitigen Interesse.

von Beatrice Bischof 05.05.2018

Medium_d956c9a688

Kolumnen

ZDF-Sommerinterview

Was Merkel von Nordkorea lernen kann

Erst im Mai hatte Merkel erklärt, dass das Ziel von einer Million Elektroautos im Jahr 2020 nicht mehr zu erreichen sei. Jetzt sagt sie im ZDF-Sommerinterview genau das Gegenteil.

von Rainer Zitelmann 29.08.2017

Medium_d3b23b89d2

Kolumnen

„Die Welt beneidet uns um unseren Führer“

Nordkorea: Die größte Sekte der Welt

Eine religiös-fanatische Sekte im Besitz von Atomwaffen? Das ist keine Szene aus dem Katastrophenfilm, sondern Realität. In keinem Land der Welt gibt es einen so ausgeprägten Personenkult um einen Staatsführer wie in Nordkorea – nicht einmal zu Stalins und Maos Zeiten wurde ein Führer so verehrt.

von Rainer Zitelmann 09.08.2017

Medium_4da4999d55

Debatten

Kim Jong Un progessiver Wandel

Gibt es bald Frieden auf der koreanischen Halbinsel?

„Es ist ein Gipfel der großen Hoffnungen“, kommentiert der außenpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Stefan Liebich, das Zusammentreffen des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In mit Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un im Grenzort Panmunjom.

von Stefan Liebich 29.04.2018

Medium_3cdaf0ca5d

Kolumnen

Christenverfolgung am Weihnachtsfest 2017

Für ein Weihnachtslied ins KZ

Kommunistische Konzentrationslager – damit führt Nordkorea die Liste des Schreckens für Christen weltweit an. Doch die größte Gefahr kommt in diesen Tagen aus einem Buch, in dem steht, dass die Verbreitung der Weihnachtsgeschichte eine Sünde sei, die mit dem Tod bestraft werden muss. Überall, wo dieses Buch die Menschen leitet, müssen Christen an Weihnachten um Leib und Leben fürchten.

von Sebastian Sigler 24.12.2017

Medium_29ab4f8dd4

Gespräch

Interview mit Rainer Zitelmann

Nicht jeder Sozialist ist hirnlos

Viele Menschen, die den Sozialismus erlebt haben, trauern ihm nach. In Ostdeutschland sagen laut Umfragen immer noch die meisten Menschen: „Der Sozialismus ist eine gute Idee, die nur schlecht ausgeführt wurde“. Übrigens sagten dies in den 50er-Jahren – das zeigen Meinungsumfragen – auch viele Menschen in der Bundesrepublik über den Nationalsozialismus.

Gespräch von Stefan Groß mit Rainer Zitelmann 08.03.2018

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert