Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie. Erich Kästner

Artikel zum Tag “Nationalismus”

Medium_bb7a7a37c3

Köpfe

Götz Aly

Historiker und Journalist

Der Historiker und Holocaust-Experte wurde im Jahr 2006 vom Bundespräsidenten als Nachfolger von Alexander Gauland für fünf Jahre in den Stiftungsrat des Berliner Jüdischen Museums berufen. Aly besuchte nach dem Abitur die Deutsche Journalistenschule in München, ehe er Geschichte und Politische Wissenschaft in Berlin studierte und 1971 mit einem Diplom abschloss. 1978 promovierte er im Fach Politikwissenschaft. Anschließend arbeitete Aly er als Journalist für die „taz“, „Berliner Zeitung“ und die „FAZ“. 1994 habilitierte er sich am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin.

Medium_cd49fdbef1

Köpfe

Sören Musyal

Redaktionsassistent

Über Dresden kam der gebürtige Norddeutsche nach Erfurt, wo er seine Abschlüsse in Soziologie und Kommunikationswissenschaft machte. Nebenbei gründete er mit Freund_innen ein eigenes Magazin. Inzwischen studiert er im Master Sozialwissenschaften an der Humboldt Universität zu Berlin. Zwischen der Lektüre von Adorno, Weber und Simmel arbeitet er als Freier für die Kooperative Berlin und The European. Er will aber lieber Soziologe als Journalist werden und hat nichts gegen Elfenbeintürme, solange sie nicht gentrifizieren.

Medium_6bb1085472

Köpfe

Gulay Turkmen-Dervisoglu

Soziologin

An der Yale University forscht Gulay Turkmen-Dervisoglu zu Nationalismus und Säkularismus in Osteuropa und im arabischen Raum. Sie lebt momentan in Istanbul.

Medium_0b0a6f7d77

Köpfe

Iavor Rangelov

Sicherheitsexperte

Der Sicherheitsexperte Iavor Rangelov forscht als Global Security Research Fellow an der London School of Economics. Er ist Autor des Buches „Nationalism and the Rule of Law: Lessons from the Balkans and Beyond“ (Cambridge University press).

Medium_23470f0e7f

Köpfe

Kerem Öktem

Wissenschaftler

Am European Studied Centre und am Oriental Institute der Universität Oxford forscht Kerem Öktem zur türkischen Politik, zum Nationalismus, und zu muslimischen Netzwerken in Europa. Sein aktuelles Forschungsprojekt beschäftigt sich mit Islam-Diskussionen in Westeuropa. Öktem ist Autor mehrerer Bücher zum politischen System der Türkei.

Zitat

Partypatriotismus ist Nationalismus.

Partypatriotismus ist Nationalismus.

von Dagmar Schediwy 11.02.2015

Medium_87a36d4216

Debatten

Vor 71 Jahren endete der Zweite Weltkrieg

„Wir dürfen den 8. Mai 1945 nicht vom 30. Januar 1933 trennen"

Die Rede des damaligen und 2015 verstorbenen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker am 8. Mai 1985 ist in die Geschichte der Bundesrepublik eingegangen. Wir erinnern an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 71 Jahren und veröffentlichen die Rede von Weizsäckers anlässlich der Gedenkveranstaltung im Plenarsaal des Deutschen Bundestages zum 40. Jahrestag des Kriegsendes 1945.

Medium_14305ced0e

Debatten

Wider der Nation

Gedanken zu einer Identitätspolitik für das 21. Jahrhundert

Es mag vielleicht unvorstellbar wirken, aber die Abschaffung der Nationskategorie bietet die Chance, eine Gesellschaft des Miteinanders herzustellen. Scheint dies nicht eine bessere Alternative für eine Gesellschaft im 21. Jahrhundert zu sein?

von Sascha Nicke 23.09.2016

Medium_bfce2ddb01

Debatten

Kulturkampf von rechts

Kampf den Croissants

Das stetig steigende Aufkommen rechtspopulistischer Parteien und Politiker in Europa geht manchmal mit skurrilen Aktionen einher: Da werden Croissants schon mal zu Symbolen des vermeintlich gefährlichen Islam. In dem Versuch, eine kollektive nationale Identität zu beschwören, gehen diese Populisten zuweilen seltsame Allianzen ein.

von Hans-Georg Betz 12.11.2010

Medium_d6ea7f34e9

Kolumnen

Putins Traum von alter Stärke

Eurasische Träumer

Putin wird unterstellt, dem alten Traum der Eurasier nachzuhängen. Doch sein Russozentrismus hat kein historisches Vorbild und entwickelt auch noch gefährliche Fliehkräfte.

von Leonid Luks 20.05.2014

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert