Jetzt ist der Moment, an dem wir gemeinsam diesen Planeten retten müssen. Barack Obama

Artikel zum Tag “Moschee”

Medium_fc2698a290

Debatten

Moscheestreit in den USA

Abendländische Verwilderung

Amerikas Rechte bricht einen Moscheestreit vom Zaun und erstickt das Land in einer Spießigkeit, wie sie bislang nur in Europa denkbar schien.

von Daniel Gerlach 27.08.2010

Medium_b8ea827672

Debatten

Moschee am Ground Zero

Cordoba und Cordoba

Eine Moschee, die es noch gar nicht gibt, spaltet die USA. Unweit des am 11. September 2001 zerstörten World Trade Centers soll ein islamisches Begegnungszentrum entstehen. Der Bau einer Moschee an derart sensibler Stätte ist erlaubt, wäre aber unklug. Er rührt an alte Wunden und wird neue schaffen – auch wegen seines zweideutigen Namens.

von Alexander Kissler 26.08.2010

Medium_d2811650d9

Debatten

Deutliche Ablehnung österreichischer Werte

Deutsch in Moscheen bleibt eine Ausnahme

Moscheen, in denen auf Deutsch gepredigt wird, sind die große Ausnahme. Von den im Rahmen der Studie untersuchten Moscheen wurde nur in einer auf Deutsch gepredigt. Außerdem herrscht in den untersuchten Moscheen strikte Geschlechtertrennung. Frauen erhalten nur in wenigen Fällen ausreichend Raum für ihre Glaubensausübung, befindet der Forschungsbericht “Rolle der Moschee im Integrationsprozess”

von Egidius Schwarz 11.10.2017

Medium_e176c7a4d9

Debatten

Verdeckte Finanzierung radikaler Moscheevereine

Islamismus-Export aus reichen Scharia-Staaten

Der Journalist Sascha Adamek hat in seinem neuesten Buch „Scharia-Kapitalismus“ die These aufgestellt, dass der Westen eine Islamisierung, die klandestin stattfindet, selbst finanziert. The European bringt Auszüge aus diesem mutigen Buch. Hier der erste Teil – in einer Woche, in der bekannt wurde, dass hierzulande die staatliche Förderung für DITIB-Moscheen um 80 Prozent gekürzt wird.

von Sascha Adamek 08.10.2017

Medium_e1a50a9fd6

Debatten

Muslime in Amerika

Wider die Demagogie

Die Frage ist nicht, ob ein islamisches Religionszentrum in Manhattan gebaut werden soll. Die Frage ist stattdessen, warum überhaupt eine Debatte in der aktuellen Form geführt wird. Denn bei Argumenten gegen den Bau schwingen immer auch islamophobe Stimmungen und irrationale Ängste mit. Mit Fakten hat das wenig zu tun.

von Stephan Salisbury 30.08.2010

Medium_aaa7653480

Debatten

Islam und der Westen

Fürchtet euch nicht

Angst, Hass und Ignoranz – das sind die Worte, mit denen Muslime oftmals die Stimmung beschreiben, die ihnen im Westen entgegenschlägt. Der Islam wird verdammt und verteufelt. So wird es immer komplizierter, interkulturelle Kommunikation voranzutreiben.

von Sahar el-Nadi 31.08.2010

Medium_c0ea9fd5d4

Debatten

Islam zwischen Moscheebränden und ISIS

Wenn der Islam missbraucht wird

Ich bin ein Jude, wenn eine Synagoge angegriffen wird, ein Christ, wenn diese im Irak vertrieben werden und ein Muslim, wenn es Anschläge auf Moscheen gibt. Zeit, füreinander einzustehen.

von Aiman Mazyek 04.09.2014

Medium_ab4e13e78e

Kolumnen

Pro NRW erobert Düsseldorf

Düsseldorf 21

Während der Rest der Republik den Ausstieg aus der Atomenergie diskutiert, wird im Landtagswahlkampf in NRW ein Ausstieg aus dem Minarettbau forciert. Eine breite Bewegung rund um die islamkritische Bewegung Pro NRW schickt sich an, die Macht in Düsseldorf zu übernehmen.

von Harry Tisch 27.03.2011

Medium_8d64b8f656

Debatten

Deutsche Leitkultur - wie weiter?

Moscheebau in Erfurt polarisiert

Mitte Januar 2018 genehmigte die Stadt Erfurt der muslimischen Ahmadiyya-Gemeinde den Bau einer Moschee im Erfurter Ortsteil Marbach. Mit Auflagen zwar, doch durch ein acht Meter hohes Zierminarett und eine Kuppel mit dreieinhalb Meter Durchmesser wird das Bauwerk als Moschee gut zu erkennen sein. Das ist neu in Erfurt und Thüringen. Dementsprechend schlagen die Wogen hoch.

von Karl-Eckhard Hahn 16.02.2018

Medium_ef427b3c8d

Debatten

Das Kreuz mit dem Kreuz

Deutsche Bischöfe: Ohne Kreuz in die Moschee

Es wird immer gruseliger: Die höchsten deutschen Kirchenfürsten, der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm und sein katholischer Kollege Kardinal Marx legten ihre Kreuze ab, bevor sie die Jerusalemer Al-Aksa-Moschee betraten.

von Christine Eichel 12.11.2016

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert