Der intrinsische Erkenntnisdrang der Forscher mag einem abgeklärten Journalisten fremd sein. Andrea Kamphuis

Artikel zum Tag “Merkel”

Medium_023321cb81

Köpfe

Jan Philipp Burgard

Journalist und Moderator

Dr. Jan Philipp Burgard ist Autor des Buches Von Obama siegen lernen oder “Yes, We Gähn!”?, das gerade in aktualisierter Auflage im Nomos Verlag erschienen ist. Der Journalist beobachtete Obamas Präsidenschaftswahlkampf 2008, die Kongresswahlen 2010 und das Duell gegen Mitt Romney 2012 in den USA.

Medium_9664aaddf6

Köpfe

Hugo Müller-Vogg

Publizist

Der Publizist Dr. Hugo Müller-Vogg ist Autor mehrerer Gesprächsbiografien, u. a. über Angela Merkel („Mein Weg“), Christian Wulff („Besser die Wahrheit“) und Horst Köhler („Offen will ich sein und notfalls unbequem“). Sein neuestes Buch: „Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient! – Warum die Große Koalition keine großen Ziele verfolgt“. Müller-Vogg ist u. a. Kolumnist der „Superillu“ sowie Kommentator des Nachrichtensenders N24 und häufig Gast in politischen Talkrunden. Von 1988 bis 2001 war er Herausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Medium_b4c260aa5c

Köpfe

Norbert Röttgen

Politiker

Der CDU-Politiker ist seit 2014 Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag. Röttgen war zuvor von 2009 bis 2012 Bundesumweltminister. Im Mai 2012 forderte er als Spitzenkandidat der CDU in Nordrhein-Westfalen die amtierende Ministerpräsidentin Hannelore Kraft heraus und kassierte eine bittere Niederlage. Noch am Wahlabend gab Röttgen seinen Rücktritt vom Landesvorsitz bekannt, wenige Tage später seinen Rücktritt als Bundesumweltminister.

Medium_ee3e62631c

Köpfe

Thomas de Maizière

Politiker

Der 1954 in Bonn geborene CDU-Politiker ist Bundesminister des Innern im Kabinett Merkel – ein Amt, das er bereits zwischen 2009 und 2011 inne hatte. De Maizière war zuvor Minister für besondere Aufgaben und Chef des Kanzleramts (2005-2009) sowie Bundesverteidigungsminister (2011-2018). Er ist seit 2010 Honorarprofessor für Staatsrecht an der TU Dresden.

Medium_c464d56514

Medienpartner

V.i.S.d.P. Das Magazin für Medienmacher

Flasche leer?

Die Kanzlerin auf dem Gipfel ihrer Macht – von nun an gehts nur noch bergab! Und: Ein Nachbar packt aus: Angela Merkel mag kein Maggi.

von V.i.S.d.P. 02.03.2012

Medium_9c4bcac0fb

Gespräch

Interview mit Alexander Kissler

„Frau Merkel will sich nicht erklären, muss aber reden. Deshalb greift sie zu Phrasen. Das ist alles.“

Gespräch mit dem Leiter des Kulturteils der Monatszeitschrift Cicero über Phrasen, Framing, „Wir schaffen das“-Sätze, sein neues Buch („Widerworte – warum mit Phrasen Schluss sein muss“), die Applaus-Spirale, Wohlstandsdekadenz, Normalität heute und im Mittelalter und die Tendenz, öffentlich anders zu sprechen als privat.

Gespräch von Hans-Martin Esser mit Alexander Kissler 10.03.2019

Medium_0c21460237

Kolumnen

Neujahrsansprache Angela Merkels

Nichts tun macht satt. Also tun wir nichts

Die einzig wahre Neujahrsansprache der Kanzlerin finden Sie nur hier. Was Angela Merkel eigentlich hätte sagen müssen.

von Alexander Wallasch 31.12.2013

Medium_c10bbca5d8

Debatten

Merkels Staatsverständnis ist paternalistisch

Wohlfühlkanzlerin Merkel richtet größten Schaden an

Merkel ist eine Politikerin neuen Typus. Sie zeichnet sich aus durch fehlende Überzeugungen und daraus resultierender Flexibilität. Ihr Staatsverständnis ist ein paternalistisches. Im Modernen Wohlfahrtsstaat spielt Freiheit und Unabhängigkeit des mündigen Bürgers keine Rolle.

von Vera Lengsfeld 07.06.2017

Medium_edef1bbcf1

Kolumnen

Angela Merkel

Nicht Ursache, sondern Folge der Vergrünung der CDU

Eine Legende sagt, zur Zeit von Kohl sei die CDU noch eine konservative Partei gewesen und erst Merkel habe sie nach links verrückt. In Wahrheit ist Merkel nicht die Ursache, sondern die Folge der Vergrünung der Union.

von Rainer Zitelmann 13.10.2017

Medium_cc2eb845b6

Kolumnen

Merkel-Kritiker taumeln

Wehe, wer Merkel kritisiert

Angela Merkel hat ein Wahldesaster zu verantworten. Doch nicht sie, sondern ihre innerparteilichen Kritiker taumeln – Stanislaw Tillich, Wolfgang Bosbach, Wolfgang Schäuble und nun Horst Seehofer. Was wird aus Jens Spahn?

von Wolfram Weimer 09.11.2017

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert