Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg. Henry Ford

Artikel zum Tag “Marxismus-leninismus”

Medium_1e05d01480

Debatten

Wir brauchen mehr Ehrlichkeit bei den Debatten

Die sozialistische Umgestaltung der Bundesrepublik hinkt

Die Bundesregierung muss sich dringend um mehr Ehrlichkeit in der Debatte bemühen. Das große Ziel der sozialistischen Umgestaltung gemäß der wahren Lehren von Marx, Lenin, Honecker, Hofreiter, Roth und KGE ist mit der jetzigen teilweise an marktwirtschaftliche Planlosigkeit erinnernden halbherzigen Regierungskultur nicht auf gesellschaftswissenschaftlich strukturierter Politik zu erreichen!

von Gunter Weißgerber 08.06.2018

Medium_3b5d8eaf35

Kolumnen

Sozialistische Vordenker

Die Köpfe des Proleten 2010

Es ist wieder soweit! Die Genossinnen und Genossen von Bluthilde haben in einer kräftezehrenden Wahl die Köpfe des Proleten 2010 gewählt. Einige alte Bekannte sind dabei, und unverbesserliche Altsozialisten machen mit neuen Taten von sich reden.

von Harry Tisch 06.02.2011

Medium_cbb00ebffd

Kolumnen

Wege zum Kommunismus

Venceremos!

Vor unserer aller Augen entwickelt sich der Marxismus-Leninismus zum kulturellen Hegemon unserer Zeit. Etabliert wird eine konsequente und strikt am Klassenauftrag und der Rettung des Planeten ausgerichtete Verbotskultur – und das Schönste: Mittlerweile freuen wir uns sogar darüber.

von Harry Tisch 23.01.2011

Medium_15b5b9fdbb

Debatten

Marx war ein Groller und Zürner

Was bleibt von Karl Marx?

Es ist übrigens unangemessen, Marx die Menschheitsverbrechen der kommunistischen Terrorstaaten anzulasten, denn Schuld trägt immer nur derjenige, der zuschlägt, nicht derjenige, der dazu auffordert, man halte von Letzterem, was man wolle.

von Michael Klonovsky 23.05.2018

Medium_c974c7f601

Kolumnen

50 Jahre 68 - 200 Jahre Marx

Das Jahr der Geschichtsklitterung

2018 entwickelt sich zum Jahr der großen Geschichtsverfälschung: Was sind die Gemeinsamkeiten in der Glorifizierung von Karl Marx und der 68er-Revolte?

von Rainer Zitelmann 08.05.2018

Medium_948d615a54

Debatten

Wir brauchen keine zentrale Kommandowirtschaft

Was ist besser für die Menschen, Liberalismus oder Sozialismus?

Der Liberalismus und damit verbunden das freie Unternehmertum hat der Menschheit seit seiner Entstehung im 17. Jahrhundert enorme Wohlstandszuwächse beschert. Die vom Liberalismus ausgelöste industrielle Revolution hat ausnahmslos allen Menschen ein zumindest materiell sehr viel besseres Leben ermöglicht. Trotzdem bevorzugen heute die meisten Menschen innerlich die Ideen des Sozialismus.

von Markus Ross 16.12.2018

Medium_8b071c983a

Debatten

Lenins Rückkehr nach Russland

Vom Spiel mit dem Feuer

Die geheimdienstlich betriebene Destabilisierung von Kriegsgegnern ist bis heute ein beliebtes Mittel in internationalen Konflikten. Was die USA immer wieder mit höchst wechselhaftem Erfolg betreiben, versuchte auch das Deutsche Reich im Ersten Weltkrieg, exakt vor 100 Jahren. Das Ergebnis war eine jahrzehntelange Menschheits-Katastrophe, die unsägliches Leid brachte. Auch in Deutschland.

von Alexander Graf 12.04.2017

Medium_64eb3e49bc

Debatten

Lenin: der Machiavell des Ostens

Ex oriente ordo: Eine deutsche Philosophie zum Anbruch des planetarischen Zeitalters (anno 1933)

Herbert Ammon bespricht das Buch von Hugo Fischer: “Lenin: der Machiavell des Ostens”.

von Herbert Ammon 09.05.2019

Medium_8b071c983a

Debatten

„Differenzierter Blick“ auf Lenin und Bolschewiki

Die Oktoberrevolution als Chance

Mit der Parole für „Brot, Land und Frieden“ gelang es Lenin 1917, große Teile der Bevölkerung für einen radikalen Bruch mit einem überkommenen Feudalsystem zu gewinnen. Der Kapitalismus – auch in wenig entwickelter Form – als Quelle furchtbarer Krisen und imperialistischer Kriege sollte überwunden werden. Die Oktoberrevolution hat eine Chance gegeben, eine andere Gesellschaftsordnung aufzubauen.

von Sahra Wagenknecht 10.11.2017

Medium_bb216e57ba

Debatten

Mehr Populismus wagen?

Der Populismus tut der Menschenseele Gewalt an

Die Wahl in Mecklenburg-Vorpommern hat es gezeigt. Es gibt ihn, den rechtspopulistischen Affekt. Am Sonntag, den 11. September 2016 sind Landtagswahlen in Berlin. Müssen wir mehr Populismus wagen?

von Moritz Rudolph 12.09.2016

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert