Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. Max Planck

Artikel zum Tag “München”

Medium_17bd3df2ea

Köpfe

Michael Kerkloh

Flughafenchef

Dr. Michael Kerkloh ist studierter Volkswirt. Seit 2002 arbeitet er als Vorsitzender der Geschäftsführung und als Arbeitsdirektor der Flughafen München GmbH. Durch ihn wurde der Münchner Flughafen zu einem der wichtigsten Luftverkehrsknoten in Europa. Der Luftfahrtmanager kämpft derzeit für eine Dritte Start- und Landebahn. Kerkloh ist bekennender Fan von Borussia Dortmund und vom FC Bayern.

Medium_3656120d37

Debatten

Im Gespräch mit Michael Kerkloh

"Wir brauchen eine dritte Start- und Landebahn"

Der Vorsitzende der Geschäftsführung des Flughafens Münchens, Dr. Michael Kerkloh, plädiert schon seit Jahren für eine dritte Start- und Landebahn. Doch Großprojekte, so kritisiert der Top-Manager, werden in Deutschland immer schwieriger.

von Michael Kerkloh 28.01.2017

Medium_e5566938ef

Gespräch

Interview mit Michael Kerkloh

Der Münchner Flughafen bleibt ein Erfolgskonzept

Die Erfolgsgeschichte wird besonders deutlich, wenn man sich vor Augen führt, dass wir 1992, im Jahr der Eröffnung des neuen Flughafens, 12 Millionen Passagiere verzeichneten und sich die Zahl der Passagiere seither fast vervierfacht hat. Auch im kommenden Jahr erwarten wir ein deutliches Passagierwachstum. Mit dem Verkehrsaufkommen muss auch die Infrastruktur des Flughafens wachsen.

Gespräch von Stefan Groß mit Michael Kerkloh 17.02.2018

Medium_a276d15f25

Kolumnen

Gier bei Anlegern: Schneeballsysteme 1872 und 2017

Die Crash-Queen von München

Eine Frau aus einfachen Verhältnissen, also sozusagen dem Subprime-Niveau im München des 19. Jahrhunderts, sorgte für den ersten großen Anleger-Betrugsfall des jungen Kaiserreichs. Das von ihr gegründete Bankhaus bestand aus Schall und Rauch und einer Menge Geldsäcke in Truhen und Schränken. Ein Sittenbild mit Bezug zur heutigen Börsenlandschaft.

von Reinhard Schlieker 19.11.2017

Medium_49125020b7

Debatten

Urteil gegen Zschäpe gefallen

Aufklärungswille der Behörden darf nicht nachlassen

Das heutige Urteil im NSU-Prozess ist ein wichtiger Meilenstein in der juristischen Aufklärung der Verbrechen des NSU. Doch es bleiben weiterhin viele Fragen offen. Wir dürfen nicht aufhören, nach den Antworten auf diese Fragen zu suchen.

von Eva Högl 11.07.2018

Medium_7c1d4437e6

Debatten

München hat kein Platz für Studenten

Kein Wohnraum für Studenten, aber leere brandneue Flüchtlingsheime

Im Münchener Stadtteil Neuperlach steht ein brandneues Flüchtlingsheim leer. Die Stadt hatte dort 2016 ein Gebäude mit Platz für 180 bis max. 320 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge errichten lassen – mit Sportplatz, Tischtennisplatten etc. Anfang dieses Jahres war es bezugsfertig, seitdem steht es leer. Der Bedarf ist nicht mehr da, der Träger ist abgesprungen.

von Hanno Vollenweider 25.11.2017

Medium_7c96fcb626

Kolumnen

Warum Berlin besser als München ist

Du bist so wunderbar, Berlin

Aus dem Süden weht ein Lüftchen gen Berlin : Die Hauptstadt könne nichts. Nun, sie kann vor allem tolerant und liberal sein. Zwei Qualitäten, die dem selbstgefälligen Bayern abgehen.

von Alexander Görlach 17.02.2016

Medium_055b03092c

Gespräch

Interview mit Michael Kerkloh

Wir werden klimaneutral fliegen!

Als erster Flughafen in Deutschland soll der Flughafen München vom Jahr 2030 an klimaneutral betrieben werden. In dem von uns beeinflussbaren Bereich werden wir den CO2-Ausstoß um 60 Prozent reduzieren, die verbleibenden Emissionen sollen durch möglichst regionale Kompensationsprojekte ausgeglichen werden.

Gespräch von Stefan Groß mit Michael Kerkloh 16.04.2017

Medium_a7979946dc

Debatten

SignsAward 2018 für Lotte

Star werden ist total verrückt und schön

Der Shooting-Star der deutschen Popszene „Lotte“ ist von ihrem plötzlichen Erfolg verblüfft. Beim SignsAward 2018 wird die Sängerin mit dem „Newcomer-Preis“ der Kommunikationsbranche ausgezeichnet. Sie nutzt ihre Dankesrede, um für mehr Engagement von Künstlern für politische und gesellschaftliche Fragen zu werben.

von Wim Weimer 08.06.2018

Medium_9266021a0c

Kolumnen

Fahrverbot statt intelligenter Technik

Diesel-PKW: Qualm im Kopf

Jahrzehntelang war alles in Butter, und jetzt soll der Dieselantrieb für PKW plötzlich Teufelszeug sein? Oberbürgermeister wie Münchens Dieter Reiter und Stuttgarts Firtz Kuhn wollen den umgehenden Exorzismus des Selbstzünders aus ihren Städten. Geht es hier etwa um die Umwelt? Oder doch eher um die Umverteilung, die ach so soziale, bei der Autos wie Mercedes-Benz und BMW einfach störend sind?

von Sebastian Sigler 18.06.2017

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert