Transparenz und das Recht auf gesunde, sichere, ausreichende Ernährung ist ein Bürgerrecht. Thilo Bode

Artikel zum Tag “Linksextremismus”

Medium_66e5cb3b8b

Köpfe

Eckhard Jesse

Politikwissenschaftler

Prof. Dr. Eckhard Jesse, 1948 in Wurzen bei Leipzig geboren, studierte Politik- und Geschichtswissenschaft an der FU Berlin. Nach der Promotion und der Habilitation in Trier lehrte er zwischen 1993 und 2014 an der TU Chemnitz. Der emeritierte Politikwissenschaftler, von 2007 bis 2009 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft, ist Parteien- und Extremismusforscher. Seit 1989 (Mit-)Herausgeber des Jahrbuchs Extremismus & Demokratie, äußert er sich immer wieder zu gesellschaftlichen und politischen Fragen der Zeit.

Medium_fe97cd88a3

Debatten

Linksextreme für Berufsverbote

Droht uns ein neuer Gesinnungsterror?

Die Randale gegen den verhassten Rechtsstaat gehört mittlerweile zum „Programm“ der Antifa. Neu ist der Kampf gegen Personen, die der AfD angehören. Droht jetzt ein neuer Gesinnungsterror?

von Vera Lengsfeld 17.05.2016

Medium_b09f41fd41

Debatten

Linke Gewalt: wann sterben Menschen?

Und täglich randaliert die Antifa

Jüngst wurde in Dresden der sächsische Verfassungsschutzbericht vorgestellt. Dabei wurde bekannt, dass in Sachsen die Zahl der politisch motivierten Straftaten steil angestiegen ist. Dabei haben linksextremistische Gewalttaten eine immer noch unangefochtene Spitzenposition.

von Vera Lengsfeld 05.05.2016

Medium_29ab4f8dd4

Gespräch

Interview mit Rainer Zitelmann

Intoleranz gegen Andersdenkende ist ein Merkmal bei vielen Linken und Grünen

Intoleranz gegen Andersdenkende ist in der Tat ein gemeinsames Merkmal bei vielen Linken und Grünen. Die Unduldsamkeit gegen Menschen, die anderer Meinung sind, spürt man in der Sprechweise von Linken und Grünen, und bei den Linksextremen zeigt sich diese Unduldsamkeit dann auch in Gewalt.

Gespräch von Stefan Groß mit Rainer Zitelmann 31.07.2017

Medium_283c9587ec

Debatten

Antifa-Menschenjagd auf Demonstrationsbeobachter

Die Fratze des hässlichen Deutschen

Die Rauschschwaden über Hamburg lichten sich allmählich und darunter wird das ganze Ausmaß des deutschen Desasters sichtbar. Damit sind nicht etwa nur ausgebrannte Autowracks oder verkohlte Barrikaden gemeint. Es ist viel schlimmer.

von Dirk Maxeiner 11.07.2017

Medium_dae5867fd7

Debatten

Meine Auffassung zum "Entsorgungs"thema:

8 Anstalts-Regeln für das Feuilleton

Menschen generell und damit natürlich auch Politiker werden nicht entsorgt!

von Gunter Weißgerber 11.09.2017

Medium_c83da67725

Debatten

Anhaltender Wählerkampf in den USA

Weimarer Verhältnisse jenseits des großen Teichs

Die Antifa in Europa und speziell Deutschland ist es gewohnt, dass ihre Aktionen medial als „Kampf gegen rechts“ beklatscht werden. Die von ihnen angewandte Gewalt wird als notwendiges Übel verharmlost oder legitimiert. Auch wenn immer wieder sogar Politiker zum Opfer von Antifa-Angriffen werden, ächtet man diese Gruppen hierzulande nicht konsequent. Etwas anders verhält es sich in den USA.

von Alexander Graf 15.05.2017

Medium_b44bdf03ce

Debatten

Vor 35 Jahren: die Grünen erstmals im Bundestag

Hurra, sie stricken noch!

Jahrestage von politischen Ereignissen haben es an sich, dass man sich wahlweise freudig oder in gedrückter Stimmung an die Vergangenheit erinnert. Ist das Ereignis ein parteipolitisches, so verläuft die Differenzierung zwischen froh und verärgert zumeist entlang der Trennlinie von Anhängern und Gegnern. So ist es auch im Fall des 29. März 1983, als die Grünen erstmals in den Bundestag einzogen.

von Alexander Graf 11.04.2018

Medium_408c6674ce

Debatten

G20 in Hamburg: Der Gipfel und die Folgen

Ruhe nach den Empörungsritualen

Der G20-Gipfel ist seit wenigen Wochen Geschichte. Die Bilder anarchischer Zustände mit meterhohen Feuern, ausgebrannten Autos, geplünderten Geschäften und gut organisierten linksextremen Kriminellen geraten wieder in Vergessenheit. Nun gut, Geschädigte – Auto- oder Ladenbesitzer – werden noch länger daran denken. Und auch die eingesetzten Polizisten, von denen 709 im Einsatz verletzt wurden.

von Alexander Graf 31.07.2017

Medium_9f583ade96

Debatten

Linksextremistenbekämpfung bleibt heiße Luft

Was machen wir, wenn wir vom IS angegriffen werden?

20.000 deutsche Polizisten waren nicht imstande zu verhindern, dass X.000 Linkskriminelle Teile Hamburgs verwüsteten. Michael Klonovsky begibt sich auf Spurensuche.

von Michael Klonovsky 22.07.2017

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert