Wir wissen alle, dass Fernsehen dick, dumm, traurig und gewalttätig macht. Ursula von der Leyen

Artikel zum Tag “Lesen”

Medium_6d96442064

Köpfe

Ansgar Warner

Verleger

er ist Chefredakteur und Herausgeber von E-Book-News.de, einem Online-Magazin rund um das Thema Elektronisches Lesen. Als Journalist wie als Literatur- und Kulturwissenschaftler war er immer schon an der Nahtstelle zwischen alten und neuen Medien unterwegs. 2006 promovierte er an der HU Berlin zum Thema Radio-Essay der Fünfziger Jahre, danach folgte die journalistische Tätigkeit für Zeitungen und Rundfunk. Mittlerweile arbeitet er als freier Autor & Producer im Medienbüro Mitte (Berlin).

Zitat

Wo nehm ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen?

Wo nehm ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen?

von Karl Kraus 28.04.2010

Medium_ed6e71b599

Kolumnen

Die Unendlichkeit der Lektüremöglichkeit

Überlebenskunst im Daten-Mahlstrom

Die Unendlichkeit der Lektüremöglichkeit ist kein Problem der Internetzeit. Heute wie damals gibt es aber nur eine praktikable Lösung: Go with the flow.

von Gunnar Sohn 23.10.2013

Medium_4f0a23132d

Debatten

Zukunft der Bibliotheken

Die Bibliothek als Demokratiemotor

Bibliotheken seien Zeugen einer längst vergangenen Zeit und ein Anachronismus in der digitalen Ära, heißt es. Doch stimmt das? Längst ist die Bibliothekswelt in einem Transformationsprozess begriffen und macht sich auf, zu einem bedeutenden Akteur unter gewandelten Vorzeichen zu werden.

von Nora Stampfl 21.09.2016

Medium_c7e9bb5c2f

Kolumnen

Die Vorstellungsmanie des souveränen Individuums

Schluss mit der Negativitätsphantasie? Einfach weniger davon

Ratgeberbücher sind heute oft Push-Up-Literatur. Sie wollen einem Zweifel ausreden und Machbarkeitsphantasien einreden. Das funktioniert so nicht. Gleichgewicht im Kopfkino ist entscheidend.

von Nils Heisterhagen 10.05.2016

Medium_aaf4d5befc

Kolumnen

Kleinkind-Pädagogik und Förderung

Zum Teufel mit der Kompetenz

Bauklötze und Ballerina-Möpse statt Kleinkind-Pädagogik: Ein Plädoyer für die Zweckfreiheit.

von Stefan Gärtner 10.08.2012

Medium_e08d6b953c

Debatten

Buch und Lesen im Wandel

Häppchenlesen auf dem Vormarsch

Als Folge des zunehmenden Lesens am Bildschirm ist unser Leseverhalten extensiver und selektiver geworden. Netztexte mit Bildern und Querverweisen führen zu einer Herausbildung von neuen und umfassenderen Lesekompetenzen. Diese hybriden Formen der Aufbereitung von Informationen sind begrüßenswert, aber auch unser Bildungssystem muss sich dieser neuen Herausforderung stellen.

von Heinz Bonfadelli 13.02.2011

Medium_db184294f4

Kolumnen

iPad & Co

Bücher haben ausgedient

Elektronische Lesegeräte verleihen Büchern einen neuen Stellenwert. Sie zentralisieren Wissen, weil man seine Gedanken zu den Stoffen abspeichern kann und somit immer bei sich hat.

von Ibrahim Evsan 06.05.2010

Medium_2c6f4d952b

Debatten

E-Books und die Zukunft des Lesens

Damals wie heute

Im 15. Jahrhundert versprach man dem gedruckten Buch ebenso wenig Zukunft wie dem E-Book heute. Genau in dieser Kurzsichtigkeit liegt der Fehler.

von Simon Rosenberg 15.10.2011

Medium_c53070ff94

Kolumnen

Das E-Book kommt

Billys Ende

Wer schreibend sein Geld verdient, muss das E-Book nicht begrüßen. Das ändert freilich nichts.

von Stefan Gärtner 14.10.2011

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert