Was der Dieter Bohlen macht, finde ich unter aller Sau. Manne Dumke

Artikel zum Tag “Kriegsverbrechen”

Medium_8b792258c7

Köpfe

Fatou Bensouda

Juristin

Die gambische Juristin ist seit 2012 Chefanklägerin am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag. Bensouda begann ihre Karriere als Staatsanwältin in Gambia. Sie stieg zunächst in das Amt der Generalstaatsanwältin und später zur Justizministerin ihres Landes auf. Ab 2002 arbeitete sie als Rechtsberaterin des Internationalen Strafgerichtshof für Ruanda in Arusha, Tansania. 2004 erfolgte ihre Berufung zur stellvertretenden Anklägerin nach Den Haag.

Medium_f815277fce

Köpfe

Hans-Peter Kaul

Richter

Der 1943 in Sachsen geborene Kaul war einer der wichtigsten Richter am Internationalen Strafgerichtshof. Mehr als zehn Jahren war er in Den Haag und war von 2004 bis 2009 erster Präsident der Vorverfahrensabteilung sowie von 2009 bis 2012 zweiter Vizepräsident des Gerichts. Der ehemalige Diplomat (Norwegen, Israel, USA, Vereinte Nationen) spielte eine Schlüsselrolle bei der Errichtung des Gerichtshofs sowie bei dem Versuch, aggressive Kriegsführung zu kriminalisieren. Er starb im Juli 2014.

Medium_a699f73f3e

Kolumnen

Boykott in Den Haag

Opfer in der Warteschlange

Es war eine lange Jagd, bis Radovan Karadzic endlich gefunden wurde. Jetzt sitzt er vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag – und versucht alles, um den Urteilsspruch hinauszuzögern. Mit Erfolg.

von Uta Schwarz 08.11.2009

Medium_e49d315fd9

Debatten

Nein zu Kriegslügen und Kriegspropaganda!

Vor 20 Jahren begann der NATO-Angriffskrieg gegen Jugoslawien

Mit „Verschwörungstheorien“ und „Fake News“, wie man heute sagen würde, hat die SPD-Grünen-Regierung unser Land in den ersten Krieg seit Ende des Zweiten Weltkrieges geführt.

von Sevim Dagdelen 28.03.2019

Medium_465deb4b74

Kolumnen

Prozess um ehemaligen SS-Mann Oskar Gröning

Spät. Zu spät?

Der Angeklagte ist nicht mehr der Jüngste. Die Taten, derer er beschuldigt wird, liegen über 70 Jahre zurück. So viel man bisher weiß, hat Oskar Gröning selbst nie einen Menschen getötet, geschweige denn 300.000.

von Heinrich Schmitz 25.04.2015

Medium_9ed291b4bd

Debatten

Kontraproduktiver Drohneneinsatz

Völlig abgehoben

Mit dem Drohneneinsatz im Kampf gegen den Terrorismus erweisen die USA der Demokratisierung im Nahen Osten einen Bärendienst. Denn den Hass, den sie bekämpfen wollen, heizen sie damit nur neu an.

von Jonathan Widder 30.11.2012

Medium_5c9ec3cc38

Debatten

Der größte Schurkenstaat der Welt

Verlogene Kriegstreiber USA

Ausgerechnet die USA, die schon, als sie den vietnamesischen Dschungel mit Agent Orange entlaubten, ihre moralische Verkommenheit zeigten und nach Bedarf Streubomben oder mit Uran verseuchte Munition einsetzen, spielen sich jetzt zum moralischen Weltrichter auf.

von Oskar Lafontaine 18.04.2018

Medium_f2fc933afd

Kolumnen

Kapitulation des Rechtsstaates

Behörden ignorierten Hinweise auf Kriegsverbrecher

Auf dem Höhepunkt des Flüchtlingszuzugs (2015/2016), gab es 3800 Hinweise auf mögliche Kriegsverbrecher unter den Asylsuchenden. Es kam jedoch nur zu 28 Ermittlungen. “Die große Zahl der Hinweise hat es nicht zugelassen, allen zum Beispiel durch polizeiliche Vernehmungen unmittelbar nachzugehen”, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums.

von Rainer Zitelmann 08.03.2019

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert