Wenn ich etwas nicht komplett verstanden habe, dann schreibe ich auch nicht darüber. Frank Schätzing

Artikel zum Tag “Klima”

Medium_c3cba39532

Köpfe

Ken Caldeira

Geologe

Der Geologe erforscht am Carnegie Institution for Science Themen wie Übersäurung der Meere, Klimamodifizierung und den globalen Kohlenstoffkreis. Seine Erklärungen zur Erderwärmung und Umweltschutz werden regeläßig in Zeitungen veröffentlicht, unter anderem der New York Times.

Medium_01585d8645

Köpfe

Arne Jungjohann

Politologe

Jungjohann ist Politikwissenschaftler und selbstständiger Berater. Er berät Stiftungen, politische Organisationen, Think-Tanks, Unternehmen und die Zivilgesellschaft mit den Schwerpunkten politischer Kommunikation, strategischer Ausrichtung und fachlicher Expertise in der Umwelt-, Klima- und Energiepolitik. Zuvor arbeitete er u.a. für die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg sowie die Heinrich-Böll-Stiftung in Washington DC. Er ist Gründer des Ortsverbandes Washington DC von Bündnis 90/DIE GRÜNEN und lebt in Stuttgart.

Medium_1eb4cc0098

Kolumnen

Wie sieht unsere Zukunft aus?

Ökogesellschaft oder Hochtechnologiezivilisation

Der Mensch ist die Erfolgsgeschichte der Natur. Die Intelligenz ermöglichte unserer Spezies einen beispiellosen Aufstieg. Die Nutzbarmachung neuer Energiequellen beseitigte den ewigen Mangel an Energie und Nahrung. Aber Kohle, Erdgas und Erdöl werden irgendwann zur Neige gehen. Droht ein Rückfall in eine Energiemangelgesellschaft, in der den Freiraum der Bürger wieder einschränkt?

von Gerd Ganteför 19.05.2016

Medium_f413de8e31

Debatten

UN-Klimakonferenz in Lima: Sinnloser Wanderzirkus

Leugner in Lima

Klimaretter ahnen, dass ihr riesiger Wanderzirkus, ihre mächtige Propaganda und ihr bürokratischer Apparat letztlich nichts bewirken. Aber sie leugnen dies lieber, als sich echten Lösungen zuzuwenden.

von Thilo Spahl 12.12.2014

Medium_fe1ea51c6d

Debatten

„Kinderwunsch streichen, Klima retten“

Stellt die Fortpflanzung ein, um die Menschheit zu retten

„Kinderwunsch streichen, Klima retten“. So war ein Beitrag auf Spiegel-online überschrieben, der immerhin den Warnhinweis trägt „provokante These“. Dirk Maxeiner bezieht dagegen Stellung.

von Dirk Maxeiner 23.07.2017

Medium_d692c9020a

Debatten

Bundesregierung verfehlt Klimaschutzziele

Blamage beim Klimaschutz

Vor den Gästen aus gut 30 Ländern legt die Umweltministerin Svenja Schulze in der Eröffnungsrede zum 9. Petersberger Klimadialog in Berlin direkt ein Geständnis ab: Deutschland verfehlt die Klimaschutzziele. Der Asylstreit zwischen CDU und CSU überschattet politisch alles – selbst diese Blamage der Bundesregierung scheint als Randnotiz unterzugehen.

Medium_e1da4004a1

Gespräch

Netz-Ökologie

„Es wird eine dritte industrielle Revolution geben“

Eike Wenzel ist Zukunftsexperte. Sein Spezialgebiet ist die Neo-Ökologie, der Trend zu einer neuen grünen Einstellung der Gesellschaft. 2003 sah er mit Kollegen des Zukunftsinstituts voraus, dass in wenigen Jahren rund 30 Prozent der Deutschen auf eine grüne Lebensweise setzen würden. Das Interview führte Benno Müchler.

Gespräch von Benno Müchler mit Eike Wenzel 25.09.2009

Medium_ed22867368

Gespräch

Wie retten wir die Menschheit?

„Schützt uns vor den Soziopathen“

Wie kann die Menschheit überleben? Sebastian Pfeffer spricht mit Jeffrey Sachs, dem Direktor des Earth Institutes, über die Schwierigkeit, die Welt zu retten.

Gespräch von Sebastian Pfeffer mit Jeffrey Sachs 13.01.2015

Medium_5fd2192611

Gespräch

Kopenhagen und die Erderwärmung

„Der Klimagipfel ist reine Show“

Der klimapolitische Sprecher der Grünen, Hermann Ott, befürchtet in Kopenhagen reine Augenwischerei. Die Ergebnisse stehen längst fest: Die USA und die EU werden jede Einigung kaputt machen und einige kleinere Länder könnten sich kaufen lassen. Trotzdem gibt er die Hoffnung nicht auf. Denn in den nächsten Jahren wird der Druck auf die Regierungen wachsen, zu einem besseren Ergebnis zu kommen.

mit Hermann Ott 18.12.2009

Medium_965ee37fa0

Gespräch

Der Klimagipfel in Kopenhagen

„Der Sündenbock von Kopenhagen war die Menschheit“

Im Interview mit The European erklärt der Chef des UN-Klimasekretariats, Yvo de Boer, warum er auch nach Kopenhagen weiterhin an ein Abkommen glaubt und wieso nicht China, sondern die Menschheit der Sündenbock von Kopenhagen ist. Das Gespräch führte Benno Müchler.

Gespräch von Benno Müchler mit Yvo de Boer 29.01.2010

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert