Zum Kauf von Büchern gehe ich aber noch immer lieber in den Buchladen. Brigitte Zypries

Artikel zum Tag “Irland”

Medium_50d55ec395

Köpfe

Leon Kohl

Freier Journalist

Leon Kohl studiet seit 2013 Geschichte und Politikwissenschaft am Trinity College Dublin und schreibt gelegentlich Zeitungsartikel für eine deutsche überregionale Tageszeitung über irisches Tagesgeschehen und EU-Politik. Weitere journalistische Erfahrungen sammelte der durch eine Hospitation in der “heute in Europa”-Redaktion des ZDF. Seit Januar 2014 ist er Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Medium_ac65369c1e

Köpfe

Aljoscha Kertesz

Journalist

Der 1975 geborene Kommunikationsberater studierte Betriebswirtschaft und International Relations in Brighton, New York, Wellington und Wuppertal. Seit 1997 schreibt er regelmäßig für Fachzeitschriften und Tageszeitungen, insbesondere über politische Themen in Großbritannien und Irland.

Medium_f07567fc6f

Köpfe

Siobhán Dowling

Journalistin

Die irische Journalistin lebt und arbeitet in Berlin, von wo sie zu deutschen und europäischen Themen schreibt. Sie ist Deutschlandskorrespondentin der „GlobalPost“ und schreibt zusätzlich für den britischen „Guardian“. Zuvor arbeitete Sie als Redakteur und Journalist für die englische Ausgabe des Spiegels sowie weitere internationale Publikationen wie den „Observer“, „CNBC Business Magazine“, die „Los Angeles Times“, „Washington Times“, „S Magazine“ und die irische „Sunday Business Post“.

Medium_989acfcb3a

Debatten

Brexit hat folgen

Irland ist das Hauptopfer

Der größte Verlierer des britischen EU-Austritts steht im Grunde schon fest: Irland. Denn die grüne Republik ist mehr als jede andere Nation mit dem benachbarten Königreich verwoben. Zugleich sind beide in einer komplizierten historischen Vergangenheit verhaftet, die sich erst in jüngsten Jahren zum Besseren gewendet hat. Der Brexit droht das alles wieder zu zerreißen.

von Wolf Achim Wiegand 14.06.2017

Medium_eaf5ff279d

Debatten

Positiver Wettbewerb und negativer Wettkampf

Der falsche Prophet

Symbolischer könnten die Geschehnisse nicht sein. Was in den beiden Weltkriegen die Luftkämpfe zwischen englischen und deutschen Kampffliegern waren, ist heute ein Preiskrieg am deutschen Himmel, in dem hiesige Airlines crashen sollen. „Ich hoffe auf einen Preiskrieg“, sagt Michael O’Leary, Chef des größten europäischen Billigfliegers Ryanair – er prophezeit das Ende von Eurowings und AirBerlin.

von Florian Josef Hoffmann 31.05.2016

Medium_92d2067e0d

Kolumnen

Start-up-Industrie in Irland

Meet and Greet in Ireland

Länder wie Irland werben um ihren Standort – auch in der Start-up-Industrie. Höchste Zeit, dass auch wir die Netze auswerfen.

von Alexander Görlach 22.02.2013

Medium_ab5d1fc27a

Kolumnen

Steuergerechtigkeit in Europa?

Apples Milliarden: Die Gierigen unter sich

Geld macht sinnlich. Da kann man durchaus glauben, dass spröde Bürokraten in Brüssel ebenso wie Steuerkommissare in den USA feuchte Hände, wenn nicht gar Tränen der Rührung in die Augen bekommen, wenn sie sich bei Apple den Steuersatz im Vergleich zu den Ersparnissen ansehen. Früher oder später war zu erwarten, dass dies viele sinnliche Geld die Bürokraten-Phantasien anregt.

von Reinhard Schlieker 14.09.2016

Medium_efba32032d

Debatten

Legalisierung der Abtreibung

Irlands Nein zum Lebensschutz

Ein Staat ist nicht „modern“, wenn er Abtreibung befürwortet und das Recht auf Leben nicht wirksam schützt. Für die Christdemokraten für das Leben e. V. (CDL) nimmt Pressesprecherin Susanne Wenzel wie folgt Stellung.

von Susanne Wenzel 30.05.2018

Medium_6ef8e3488c

Kolumnen

Die Brexit-Dealer

Die Konservative Partei am Rande eines Bürgerkriegs

Das Konzept, längst verlorene einstige Großartigkeit mit Gewalt zurückzugewinnen, treibt die Hardliner in der erbitterten Brexit-Schlacht an – und mag dabei auch das Land in Geiselhaft genommen werden und hart dafür bezahlen am Ende, schreibt Reinhard Schlieker.

von Reinhard Schlieker 19.11.2018

Medium_55f2ac7309

Debatten

Der Euro ist so stabil, wie die Politiker es wollen

Heilsame Ernüchterung

Den Griechen steht ein harter Sparkurs bevor. Doch in der Krise liegt auch eine Chance, wie Irland erfolgreich vorgemacht hat: Eine heilsame Schockwirkung könnte den Euro aus der Krise sogar noch gestärkt hervorgehen lassen.

von Friedrich Thelen 04.03.2010

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert