Berlusconi benutzt Statistiken wie ein Betrunkener den Laternenpfahl: als Stütze, nicht zur Erleuchtung. Romano Prodi

Artikel zum Tag “Ipcc”

Medium_615c3550f4

Köpfe

Thomas Jahn

Institutsleiter ISOE

Thomas Jahn ist Sprecher der Institutsleitung des Frankfurter ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung. Im LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrum BiK-F ist Thomas Jahn Sprecher des Projektbereichs F „Wissenstransfer und sozial-ökologische Dimensionen“.

Medium_5a3192a433

Debatten

Einschätzung des IPCC-Klimaberichts

Der Faktor Mensch

Innovative Technologien und erneuerbare Energien allein werden den Klimawandel nicht stoppen. Es ist an uns, unser Verhalten endlich zu ändern.

von Thomas Jahn 25.04.2014

Medium_af37ca6142

Debatten

Konsequenzen des Weltklimaberichts

Wer zaudert, zahlt

Die Zeit läuft uns davon – jetzt führt kein Weg mehr an erneuerbaren Energien vorbei. Niemand, der den aktuellen IPCC-Klimabericht gelesen und verstanden hat, sollte anderes behaupten.

von Felix Ekardt 07.04.2014

Medium_a5d39ef1c3

Debatten

Kommentar zum 3. Teil des Klimaberichts

Drei machbare Schritte für die Menschheit

Es kostet nicht die Welt, den Planeten zu retten. Jetzt müssen Politiker und Wirtschaftseliten genau zuhören.

von Daniel Klingenfeld 23.04.2014

Medium_055b03092c

Debatten

Prognosen im Weltklimabericht

Wandel durch Anpassung

Der Treibhauseffekt verändert die Atmosphäre. Doch wie unsere Umwelt in 100 aussehen wird, weiß niemand. Auch nicht die UN.

von Konrad Kleinknecht 10.04.2014

Medium_35d4ee377a

Gespräch

Kopenhagen und der IPCC

„Wir zensieren keine Meinungen“

Friedensnobelpreisträger Rajendra Pachauri spricht im Interview mit The European über eine peinliche Datenpanne, den Kampf gegen den Klimawandel und erklärt, wieso er US-Präsident Barack Obama für einen würdigen Nobelpreisträger hält. Das Gespräch führte Alexander Görlach.

Gespräch von Alexander Görlach mit Rajendra Pachauri 04.12.2009

Medium_92436df639

Gespräch

Unterstützung für den US-Präsidenten

„Obama muss den alternativen Energiesektor weiter öffnen“

Viele Umweltschützer lassen kein grünes Haar an US-Präsident Barack Obama. Nicht so der Ökologe David de Rothschild. Er glaubt an den guten Willen des Präsidenten. Rothschild wünscht sich noch mehr Härte bei Obama, um seine Ökopolitik durchzusetzen. Das Gespräch führte Alexander Görlach.

Gespräch von Alexander Görlach mit David de Rothschild 19.06.2010

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert