Ich bin nicht der Oberlehrer, der anderen Zeugnisnoten erteilt. Rainer Brüderle

Artikel zum Tag “Fuenf-parteien-system”

Medium_b91211837f

Kolumnen

Haben wir Deutsche etwa die Demokratie erfunden?

Weimar lässt grüßen

Nach der Europawahl ohne Sperrklausel sollte der Bundestag die Fünf-Prozent-Hürde festschreiben. Sonst droht der Rückfall in schlimme Zeiten.

von Hugo Müller-Vogg 28.05.2014

Medium_04ddc8cf82

Kolumnen

Das Parteiensystem und die plurale Gesellschaft

Hürdenlose Demokratie

Das parlamentarische System in Deutschland spiegelt schon lange nicht mehr die gesellschaftliche Realität wider. Dafür müsste ein althergebrachtes Instrument des Wahlrechts abgeschafft werden.

von Jörg Friedrich 16.09.2012

Medium_d0e9ef94ff

Debatten

Die Wahl in Hamburg

Zahl(en)tag

Hamburg hat gezeigt: Absolute Mehrheiten sind nicht unmöglich – und auch die FDP ist nicht so abgeschlagen, wie es die Bundespolitik andeuten mag. Doch Hamburg ist letztlich nur eine Kommunalwahl. In Berlin wird erst nach den nächsten Regionalwahlen im März abgerechnet.

von Hugo Müller-Vogg 22.02.2011

Medium_20175ce5de

Debatten

Lehren aus der NRW-Wahl

Konturen des Neuen

Wenn in NRW gewählt wird, geht es ums Ganze – denn die Wahl strahlt bis in die Bundesebene hinein. So auch dieses Mal: Es zeichnen sich die Konturen des Neuen ab.

von Karl-Rudolf Korte 15.05.2012

Medium_42444c316b

Debatten

Grüne auf Standortsuche

Der lange Marsch in die Mitte

Noch nie haben sie so viele Wählerstimmen bekommen und noch nie schien die Regierung so fern. Die Grünen sind im neuen Fünfparteiensystem vor allem eines: ratlos.

von Dominik Baur 04.11.2009

Medium_6d0c16c3cb

Kolumnen

Die Piratenpartei auf dem Weg zur Wahl 2013

Frisches Blut in alte Venen

Weitgehend unbemerkt hat die Piratenpartei in Berlin ihre Pläne für 2012 und die Wahl im Jahr darauf vorgestellt. Dabei sollte jeder Freund der Demokratie genau hinschauen.

von Sebastian Pfeffer 14.01.2012

Medium_8ef1bcaa2c

Debatten

Das Dilemma der Parteien

Die FDP und das Führerprinzip

Die Parteibasis muss die Füße stillhalten, damit die Führungsriege nicht blamiert und die Partei als zerstritten dargestellt wird. So kommt es, dass Guido Westerwelle seinen Rückhalt in den eigenen Reihen dramatisch überschätzt und nicht Stärke, sondern nur verzogene Wahrnehmung beweist.

von Christoph Giesa 16.12.2010

Medium_ccc210da0b

Debatten

Die Angst vor der Bourgeoisie

Vom Klischee des Bürgerlichen

Dem Begriff des Bürgerlichen haftet immer noch viel negativer Ballast an. Ob der Begriff daher als Identifikation von Parteien taugt, ist fraglich. Doch gleichzeitig bezeichnen sich 80 Prozent der Deutschen selbst als bürgerlich. Das ist gut so: Das Bürgertum bezeichnete ursprünglich den mündigen, unabhängigen Staatsbürger, von dem auch die Demokratie lebt.

von Johannes Vogel 17.06.2011

Medium_4115596115

Kolumnen

Die politische Ausrichtung von Union und FDP

Neue Zielgruppen

Die FDP versucht viel und gewinnt doch nicht an Zustimmung. Die Union wird sich spätestens nach der Ära Merkel neu definieren müssen. Derweil bewegen sich die Grünen verstärkt auf die Mitte des politischen Spektrums zu. Zeiten ändern sich.

von Richard Schütze 12.11.2012

Medium_9a3239f138

Kolumnen

Sarrazin statt Muezzin?

Wenn uns Thilo den Jörg macht

David Baum findet, ein paar Radikale tun dem politischen Organismus gut. Und freut sich auf den Unterhaltungswert, den Thilo Sarrazin mit einer rechtspopulistischen Partei bieten würde. Schließlich soll man auch Kinder zwischendurch im Dreck spielen lassen.

von David Baum 26.08.2010

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert