Unser Glück verpflichtet uns zum Kampf. Jean Ziegler

Artikel zum Tag “Europaeisches-parlament”

Medium_99a3f2e8d0

Köpfe

Hannes Swoboda

Politiker

Der österreichische Politiker ist Vorsitzender der sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament, indem er seit 1996 Mitglied ist. Zuvor war er in der Wiener Stadtregierung tätig. Swoboda wurde er 1946 geboren und studierte Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre in Wien.

Medium_5740867805

Köpfe

Paolo De Castro

Politiker

Der Italiener ist Vorsitzender des Ausschusses für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung im Europäischen Parlament. De Castro, der dem Partito Democratico (PD) angehört, war von 1998 bis 2000 sowie von 2006 bis 2009 italienischer Agrarminister. 2009 wurde er ins Europäische Parlament gewählt.

Medium_b06dcb26b3

Köpfe

Helga Trüpel

Politikerin

Die Politikerin ist seit 2004 Mitglied des Europäischen Parlaments und dort stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Bildung sowie Mitglied im Haushaltsausschuss. Von 1991 bis 1995 war Trüpel Senatorin für Kultur und Ausländerintegration in Bremen. Sie studierte Germanistik, Religionspädagogik und Psychologie an der Universität Bremen, wo sie 1988 promovierte.

Medium_0cbdc65265

Köpfe

Elmar Brok

Politiker

Schon seit 1980 ist er Mitglied des Europäischen Parlaments. Brok ist dort Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten. Nach einem nicht zu Ende gebrachten Politik- und Jurastudium arbeitete Brok zunächst als Rundfunk- und Zeitungsjournalist. 1973 trat er der Jungen Union bei. Seit 1994 gehört er dem Landesvorstand der nordrhein-westfälischen CDU an, seit 2004 dem CDU-Bundesvorstand. In Brüssel und Straßburg sitzt er für die EVP und arbeitete für sie federführend im Konvent für die Verfassung der Europäischen Union. 1946 wurde Brok in Verl geboren.

Medium_4b30f5c048

Köpfe

Thomas Händel

Politiker

Der Gewerkschafter und Politiker der Linkspartei sitzt seit 2009 im Europäischen Parlament und ist dort Mitglied im Ausschuss für Beschäftigung und Soziales. Seit 2007 ist er stellvertretender Vorsitzender der Rosa-Luxemburg-Stiftung. 2004 wurde Thomas Händel aus der SPD ausgeschlossen, nachdem er zur Gründung der „Initiative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit“ aufgerufen hatte.

Medium_981db9e637

Köpfe

Jean Asselborn

Politiker

Der luxemburgische Politiker ist seit 2004 Außenminister und Vize-Premier des Großherzogtums. Davor war Asselborn vier Jahre lang Vizepräsident der Sozialdemokraten (PES) im europäischen Parlament. Der gelernte Jurist wurde vielfach für seine europäischen Verdienste ausgezeichnet und ist häufiger Kommentator in den internationalen Medien. Seit dem ersten Januar 2013 sitzt Luxemburg, unter Asselborns Führung, als nichtständiges Mitglied im UN-Sicherheitsrat.

Medium_8d59e2b77b

Köpfe

Angelika Niebler

CSU-Vizechefin

Die studierte Juristin und Hochschuldozentin Prof. Dr. Angelika Niebler gehört seit 1999 dem Europäischen Parlament an. Sie ist Vorsitzende der CSU-Europagruppe und Co-Vorsitzende der CDU/CSUGruppe in der EVP-Fraktion. Im Jahr 2015 wurde sie zur Stellvertretenden Parteivorsitzenden der CSU gewählt. Niebler setzte als Landesvorsitzende der Frauen-Union für die Parteiämter in der CSU eine Frauenquote durch.

Medium_f8dbf608a4

Köpfe

Hans-Gert Pöttering

Politiker

Seit der ersten Direktwahl des EU-Parlaments im Jahr 1979 ist Pöttering als heute einziger Abgeordneter ununterbrochen Mitglied. Er war ab 1994 stellvertretender Vorsitzender der EVP Fraktion, bis er 1999 deren Vorsitz übernahm. Von 2007 bis 2009 war er der zwölfte Präsident des Europäischen Parlaments seit der ersten Direktwahl. Seit Januar 2010 ist Pöttering Vorsitzender der Konrad Adenauer Stiftung.

Medium_1fb8e8459f

Köpfe

Corinne Lepage

Gründerin der französischen Grünen

Die französische Politikerin und Anwältin war von 1995 bis 1997 Umweltministerin in der Regierung von Alain Juppé. Bekanntheit erlangte sie als Umweltanwältin, als sie die vom Unfall des Öltankers Amoco Cadiz Betroffenen vertrat. Corinne Lepage ist Gründerin der grünen Partei Cap 21 (Citoyenneté, Action Participation pour le XXIe Siècle) und seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments.

Medium_1ace023ff2

Köpfe

Martin Kastler

Sozialpolitischer Sprecher der CSU im Europaparlament

Der sozial- und entwicklungspolitische Sprecher der CDU-Europagruppe trat 1993 in die CSU ein und saß 2003 zum ersten Mal im Europaparlament. Von 2004 bis 2009 leitete Martin Kastler die EU-Projekte der Hanns-Seidel-Stiftung. Nach der Schaffung der “Europäischen Bürgerinitiative” als EU-weites Instrument zur politischen Partizipation initiierte Kastler 2010 als erster ein Vorhaben, das die Sicherung des arbeitsfreien Sonntags zum Ziel hat.

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert