Wirkliche Demokratie gibt es im Kapitalismus ebenso wenig wie in der DDR. Sahra Wagenknecht

Artikel zum Tag “Demokratisierung”

Medium_1bdbba7482

Köpfe

Sonja Katharina Schiffers

Politikwissenschaftlerin

Die Studentin beendet momentan ihren Master im Fach Internationale Beziehungen an der Freien Universität Berlin. Dort beschäftigt sie sich insbesondere mit Demokratisierungsprozessen und den Beziehungen zwischen der EU und den postsowjetischen Ländern. Ihren Bachelor in Europastudien machte Schiffers an der Universität Maastricht und sammelte Studien- und Berufserfahrungen u.a. in Frankreich, den USA, Russland und Georgien.

Medium_89a84c930c

Köpfe

Elham Manea

Politologin

Die Privatdozentin mit jeminitischen Wurzeln arbeitet am Institut für Politikwissenschaft der Universität Zürich. Nach ihrem Studium in Kuwait und den USA kam sie 1995 in die Schweiz, wo sie zunächst als Radio- und Online-Journalistin für den arabischen Dienst des Swissinfo/Swiss Radio International arbeitete. Ihr Forschungsinteresse gilt den Ländern der Arabischen Halbinsel, der Demokratisierung des Nahen Ostens und den Frauen in der islamischen Welt.

Medium_67ffcdb414

Köpfe

Robert Rotberg

Politologe

Er (Jg. 1935) war bis 2010 Direktor des Instituts für Konfliktstudien an der John F. Kennedy School of Governance der Universität Harvard. Er studierte Geschichte und Politikwissenschaften in Berlin, Princeton und Oxford, bevor ihn Lehraufträge an die Universitäten Tufts, Lafayette und ans MIT führten. Er war unter anderem Stabsmitglied beim Außenminister und Sonderbeauftragter des Präsidenten für die Nationalstiftung National Endowment for the Humanities. Er hat den African Governance Index entwickelt und ist Autor zahlreicher Werke zu fragiler Staatlichkeit, Terrrorismus und Peacebuilding.

Medium_c15472d58b

Köpfe

Amira Yahyaoui

Menschenrechtsaktivistin

Seit sie 16 ist, setzt sich die Tunesierin für Menschenrechte und insbesondere die Meinungsfreiheit in ihrem Heimatland ein. Nach der Revolution gründete sie die Nichtregierungsorganisation Al Bawsala, welche den Demokratisierungsprozess im Land unterstützt und die Zivilgesellschaft stärken will. Unterstützt wird sie dabei unter anderem von MICT. Das erste Projekt marsad.tn ging im Herbst 2011 an den Start. Es beobachtet die Arbeit der verfassungsgebenden Versammlung und veröffentlicht die Abstimmungsergebnisse.

Medium_0b1df57949

Debatten

Vertrauen zwischen Staat und Volk

Beziehungskrise

Jeder Staat hat seine Besonderheiten. Auch fragile Staaten brauchen spezifische Lösungswege, um militante Regime abzuschütteln und eine verantwortungsvolle Regierung wiederherzustellen. Neues Vertrauen zwischen Staat und Volk keimen zu lassen, erfordert vor allem Geduld.

von Jon Lomøy 01.04.2012

Medium_4b76e90bfe

Debatten

Verfassungsreform in der Türkei

Demokratie aus dem Baukasten

Im September hat die Türkei mit 57,9 zu 42,1 Prozent der Stimmen in einer Volksabstimmung einem Reformpaket mit 26 beabsichtigten Verfassungsänderungen zugestimmt. Dieses Ergebnis wurde von der amtierenden AKP freudig begrüßt – als wichtiger Schritt in Richtung der Demokratisierung des Landes. Diese Annahme ist falsch.

von Gareth Jenkins 07.10.2010

Medium_5a825b835b

Debatten

Wahlen in Ägypten und die Urteilskraft der Bürger

Kein Stimmvieh

Es gibt neben der Hoffnung viel Sorge im Ägypten vor der Wahl. Doch es gibt Grund für Optimismus: Das ägyptische Volk hat bewiesen, dass man ihm ein demokratisches Urteil zutrauen kann.

von Sahar el-Nadi 21.05.2012

Medium_12b669f6fe

Kolumnen

Ägyptens Militärrat und die westlichen Gefangenen

Bauernopfer

Der ägyptische Militärrat hat ein Glaubwürdigkeitsproblem. Die 43 festgesetzten Europäer und Amerikaner müssen das innenpolitische Machtspiel nur ausbaden. Dass am Ende die Militärhilfe auf dem Spiel steht, muss den Übergangsrat dabei nicht stören.

von Matthias Sailer 08.02.2012

Medium_36da1ab77b

Debatten

Demokratisierung nach der Revolution

Macht mal demokratisch

Transparenz ist oberstes Gebot. Um den korrupten Regierungsapparat unseres fiktiven Landes Post-Revolutien zu entschlacken, braucht es den Mut, Politiker zur Rechenschaft zu ziehen. Mit Auslandsinvestitionen und wirtschaftlichen Perspektiven kann es das Volk schaffen.

von Robert Rotberg 05.03.2012

Medium_a42af7d587

Debatten

Rechtspopulismus und Revolution

Rechts herrscht Ruhe

Von Islam-Kritikern wie Geert Wilders in den Niederlanden, Henryk M. Broder oder Ayaan Hirsi Ali ist gegenwärtig wenig zu hören. Die Revolutionen in den arabischen Ländern lassen ihr Weltbild wanken – eine Antwort haben sie auf die veränderte Welt noch nicht gefunden.

von Benjamin Dürr 28.02.2011

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert