Wir können Besteuerung niemals populär machen, aber wir können sie fair machen. Richard Nixon

Artikel zum Tag “Datensicherheit”

Medium_4b9939f3bc

Kolumnen

Panama Papers

Es lebe die Statistik – oder: Wie wertet man 2,6 Terabyte panamaische Daten aus?

2,6 Terabyte Informationen sickerten aus der Mossack-Fonseca-Zentrale in Panama an die Presse durch. Mehr, als je von Edward Snowden oder Wikileaks veröffentlicht wurde. Bei den schier unbegrenzten Rechenkapazitäten stellt die Auswertung einer solchen Menge brisanter Daten dennoch eine Herausforderung dar. Nicht nur für die Technik. Gefordert wird eine andere Ressource: der (deduktive) Mensch.

von Aleksandra Sowa 11.04.2016

Medium_82f7ed83dd

Kolumnen

Das Erleben der digitalen Entgegenständlichung

Digitalisierung oder Gesangbuch?

„Digitalisierung“, der Wunderbegriff unserer Zeit, den wir in Ehrfurcht, Angst, Misstrauen, aber auch voller Hoffnung und Euphorie aussprechen. Wir erleben die Digitalisierung wie eine Säure, die konkrete Elemente, Texte, Bilder, Musik, in ihre Bestandteile zerlegt, sie mehr als verflüssigt – sie quasi verentgegenständlicht – und sie dadurch in eine neue Realität wandelt. Ist das ein Fortschritt?

von Florian Josef Hoffmann 15.08.2018

Medium_5066462dd1

Kolumnen

Geplante Obsoleszenz gefährdet private Daten

Elektroschrott ante portas?

Geräte altern (schneller, wenn man nachhilft). Wenn man diesen Alterungsprozess aktiv mitgestaltet, erhält er einen Namen: geplante Obsoleszenz. Besonders der künstlichen Überalterung ausgesetzt: die IT. Das macht Computer weniger nachhaltig – und unsicher.

von Aleksandra Sowa 23.10.2017

Medium_a299113f25

Kolumnen

Facebook und andere Datenkraken

Gekommen, um zu bleiben

Facebook befindet sich in schwierigem Fahrwasser. Mit dem Wachstum des „Sozialen Netzwerks“ auf unglaubliche zwei Milliarden aktive Nutzer kam und kommt zwangsläufig das Fehlverhalten. Sei es, dass die Führung ihren Laden nicht mehr überblickt, sei es, dass die Verästelungen des Konzernangebots einen Missbrauch geradezu herausfordern.

von Reinhard Schlieker 08.04.2018

Medium_335c5cf3d3

Kolumnen

Netzfische

Sicherheit und Gefahr im Web

Der höchst unappetitliche Mao Tse-tung empfahl den Revolutionären, wie die Fische im Wasser zu sein. Lasst uns für das Internet dagegen wie die Fische im Netz sein. Nein, nicht gefangen. Vielmehr die Knoten für die Verbindungen untereinander nutzen.

von Jo Groebel 04.03.2010

Medium_5fc4fcd291

Kolumnen

Drei Monate Mega-Datenschutz

Kein großes Bußgeld. Auch kein kleines.

Das neue Datenschutzgesetz sollte die Sammelwut der Konzerne eindämmen und dem Bürger wieder mehr Macht über seine Daten geben. Es existiert jedoch bis dato nur auf dem Papier, während Unternehmen der Politik immer bessere Argumente vorlegen, warum nicht weniger, sondern sogar noch mehr Daten gesammelt werden sollten. Datenschutzrechtliche Bedenken? Nope.

von Aleksandra Sowa 30.08.2018

Medium_5723825d8b

Debatten

Cyberwar: Zwischen Panik und Sorglosigkeit

Der mündige User

Die Mehrheit aller Netzbetreiber hat bereits Erfahrungen mit Cyberattacken. Während ein digitaler Krieg nur denkbar ist, sind digitale Verbrechen an der Tagesordnung. Allein: Es fehlt an Problembewusstsein.

von Adam Palmer 07.02.2011

Medium_dffa429319

Kolumnen

Neue EU-Datenschutzrichtlinie verbieten!

DSGVO – total verfassungswidrig!

Ein neues Datenschutzgesetz, initiiert von der EU, verkehrt unsere Rechtsordnung. Die alte Bundesregierung hat die neue Vorschrift vor zwei Jahren abgenickt, der Bundestag hat sie durchgewunken. Das Bundesinnenministerium „sieht keine Probleme“ bei ihrer Anwendung und beschwichtigt: Alles nicht so schlimm, die alten Freiheiten bleiben erhalten. Ach ja?

von Florian Josef Hoffmann 05.06.2018

Medium_02a7ee56ef

Kolumnen

Hacker im Spannungsfeld zwischen Ost und West

Sun Tzu des Cyberkrieges

Cyberspionage, fand Kaspersky Lab heraus, kommt die Unternehmen teuer zu stehen. Dennoch rüsten die meisten erst dann ihre Sicherheit auf, wenn sie bereits Ziel einer Attacke geworden sind. Sicherheit wird immer noch nicht ernst genommen. Bleibt es also bei Lippenbekenntnissen?

von Aleksandra Sowa 26.12.2016

Medium_23c9af97ac

Kolumnen

Das Geschäft der Zukunft: ein Geschäft mit Daten

Facebook: auf ein Gesetz gekommen

Tech-Branche weckt zunehmend Interesse der Regulierer. Sie kann nun versuchen, die Regulierung zu beeinflussen. Oder sich unterordnen. Oder, wie Uber, sie ignorieren. Sie kann sich aber auch der Kontrolle entziehen, indem sie auf neue, unregulierte Technologien umsteigt. So gewinnt im Kontext des Netzdurchsetzungsgesetzes die Frage, ob es Facebook in zehn Jahren noch gibt, eine neue Dimension.

von Aleksandra Sowa 05.07.2017

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert