Journalisten: Wegelagerer und Indiskretins. Helmut Schmidt

Artikel zum Tag “Bürgertum”

Medium_a80f298260

Debatten

Neuer Mut zur Bürgerlichkeit

Vorsicht! Wir treiben in den Bevormundungsstaat

Das paternalistische Staatshandeln im frei unterstellten Interesse der Bürger ignoriert deren Interessen. Warum wir eine neue Bürgerlichkeit brauchen!

von Norbert Bolz 22.05.2016

Medium_5851354fcb

Debatten

Digital gegen radikal

Mit Hilfe der Digitalisierung die Staatsverdrossenheit überwinden

Die Risse zwischen den Bürgern und ihrem Staat sind deutlich sichtbar. Zum einen steht das politische Establishment unter Verdacht, den Staat sich zur Beute zu machen. Zum anderen herrscht bei der Bürgerschaft zunehmend der Eindruck vor, ohnmächtig gegenüber dem Staat zu sein. Beides sind überspitzte Positionen. Aber sie beschreiben doch schlaglichtartig die Sprachlosigkeit zwischen beiden Seiten.

von Kai Whittaker 30.11.2017

Medium_1ba79ebd4a

Debatten

"Macht ohne Souverän"?

Die Demontage des Bürgers im Gesinnungsstaat

»Macht ohne Souverän«? Das macht neugierig. Ulrich Schödlbauer auf Stephane Hessels Spuren? 2010 »Empört euch!« und 2019 »Macht ohne Souverän«?

von Gunter Weißgerber 09.04.2019

Medium_82449bce48

Debatten

Falsch verstandenes Staatsbürgerethos

Fristlose Kündigungen, allerorten

Staatsbürger auf der Flucht vor ihren eigenen Regierungen, Ankunftsländer in der nationalen Abwehrhaltung. Wir erleben das Versagen politischer Systeme – nicht nur in Krisenregionen, sondern auch in im Herz der europäischen Demokratien.

von Emanuel Richter 21.09.2015

Medium_99c67be091

Debatten

Wie weiter mit Union und SPD?

Was erwartet uns eigentlich von einer „stabilen“ Regierung?

Ein Vierteljahr nach der Wahl wird seit Sonntag wieder an einer Regierungsbildung gezimmert. Nach ein paar Vorgesprächen gingen Union und SPD „zuversichtlich“ in die Sondierung, die bereits am Donnerstag abgeschlossen sein soll.

von Vera Lengsfeld 13.01.2018

Medium_49ae4d0566

Debatten

Die Chancen der Union im urbanen Raum

Ein Masterplan für den urbanen Raum

Die Union hat bei mehreren gesellschaftlichen Entwicklungen verpasst, diese für sich zu nutzen. Wir müssen zeigen, dass alle Menschen bei uns willkommen sind – egal, woher sie stammen, egal, welche Religion sie praktizieren und egal, wen sie lieben.

von Dagmar Wöhrl 16.11.2012

Medium_cb6a4aeaad

Kolumnen

Die Demokratie im Krisenzyklus

Citoyens, aufgewacht!

Demokratie lebt von verantwortungsbewußten Citoyens, die sich zu unserer Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung bekennen und selbstbewußt dafür streiten. Nur dort, wo das politisch streitbare Bürgertum schläft, haben Demagogen von Links und Rechts Erfolg.

von Oswald Metzger 17.03.2017

Medium_5d6447225a

Debatten

Die Union auf dem Land und in der Stadt

Vergesst die Städte nicht!

Grüne Hochburgen gehören heute zu jeder Großstadt. Die Union muss Anstrengungen unternehmen, die bürgerlichen Stadtteile für sich zu gewinnen.

von Philipp Mißfelder 14.11.2012

Medium_7f59101251

Kolumnen

Habecks Lösung für die Zuwanderung

Afrika „in eine wirtschaftliche Prosperität versetzen“

„Wenn wir Fluchtursachen bekämpfen ernst meinen, dann meinen wir… die Staaten selbst in eine wirtschaftliche Prosperität zu versetzen, dass die Menschen nicht auf die Flucht gehen müssen“, so Robert Habeck von den Grünen gestern im ARD-Sommerinterview.

von Rainer Zitelmann 09.07.2018

Medium_986f74ee7e

Debatten

Die Mär vom Grünen Bürgertum

Grüne Brille

Das Bürgertum soll grün geworden sein. Mitnichten. Grün ist lediglich die Brille der Medien und der vielen sympathisierenden Journalisten. Grün ist nach wie vor nur ein kleines, radikalisiertes Segment des deutschen Bildungsbürgertums.

von Manfred Güllner 04.11.2012

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert