Wenn wir ein bisschen mehr schwäbische Hausfrau mit auf den Weg nehmen, dann können wir das System stabiler gestalten. Josef Ackermann

Artikel zum Tag “Auto”

Medium_f9b0d71cdc

Köpfe

Andreas Knie

Politikwissenschaftler

Der Sozialwissenschaftler wurde 1960 in Siegen geboren und studierte Politologie in Marburg und an der FU Berlin. 1990 folgte die Promotion, 1995 die Habilitation – beides an der TU Berlin. Andreas Knie arbeitet seit 1987 am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Zudem ist er Professor für Soziologie an der TU Berlin. 2005 gründete er das Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ). Zu seinen Schwerpunkten gehört die sozialwissenschaftliche Mobilitätsforschung, insbesondere die Elektromoblität.

Medium_092da44d59

Köpfe

Wendelin Wiedeking

Manager

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der „Porsche AG“ galt lange Zeit als einer der bestbezahlten Manager der Welt. Wiedeking schied 2009, nach fast zwanzig Jahren, bei dem Autobauer aus, als dieser schon von „Volkswagen“ gekauft worden war und Wiedeking auch der gemeinsamen Holding vorgestanden hatte. Heute sitzt er im Beirat des Autozulieferers „Fischer“ und ist dort nach Auskunft des Unternehmens rein beratend tätig.

Medium_0cdbece681

Köpfe

Hermann Knoflacher

Verkehrsplaner

Der Professor für Verkehrsplanung wurde 1940 in Villach geboren. Er studierte Bauingenieurwesen, Vermessungswesen und Mathematik an der TU Wien. Als Ingenieur leitete er Forschungsgruppen und Projekte in der OECD, PIARC etc. sowie plante und realisierte zahlreiche Gesamtverkehrskonzepte in Österreich und im Ausland. Seit seiner Emeritierung 2009 liest er regelmäßig an Universitäten in Japan, Europa, Indien und Thailand.

Medium_43a8dc3af9

Köpfe

Felix Creutzig

Klimaschutzexperte

Er unterrichtet räumliche Klimaschutzökonomie an der Technischen Universität Berlin und ist Leitautor des Fünften Sachstandberichts des Intergovernmental Panel on Climate Change. Creutzig promovierte in der Theoretischen Neurowissenschaft und forschte als Postdoc zu Klimaschutz im Transportsektor in Peking und Berkeley. Von 2009 bis 2011 war Felix Creutzig Vorsitzender von Netzwerk Europa.

Medium_7cd80bfe65

Köpfe

Thomas Weiss

Journalist

Als Chefredakteur betreut Thomas Weiss seit 2001 das Online-Magazin des Automarktplatzes AutoScout24. Neben Informationen für Autokäufern ist dem studierten Geografen auch der Blick über den Tellerrand wichtig: Er ist überzeugt, dass Nachhaltigkeit für Gesellschaft, Produzenten und Konsumenten immer wichtiger wird.

Medium_da0c7767b7

Debatten

Synthetische Treibstoffe als Wundermittel

Verbrennungsmotor ist die Zukunft!

Manipulationsobjekt, Umweltkiller, Auslaufmodell. In Zeiten von Klimawandel und Dieselgate ist der traditionsreiche Verbrennungsmotor in etwa so beliebt wie Martin Schulz bei der Bundestagswahl. Es scheint eine Frage der Zeit bis beim Verbrennungsmotor das Licht ausgeht. Dabei gibt es ein nahezu ignoriertes und weitgehend unbekanntes „Wundermittel“, einen Hoffnungsträger für den Verbrennungsmotor

von Wim Weimer 24.10.2017

Medium_48ad765680

Kolumnen

Brief an die deutschen Autobauer

„Wir sind stolz auf euch!“

Nachdem ich am Wochenende wieder gehört habe, wie Merkel und Schulz sich in wüsten Beschimpfungen der Vorstände deutscher Autofirmen überboten, habe ich spontan diesen Brief geschrieben. Leiten Sie ihn auf Facebook & Twitter an Ihre Freude weiter, so dass er Verbreitung findet.

von Rainer Zitelmann 14.08.2017

Medium_4c84ddcc73

Kolumnen

Ein linksgrünes Freudengedicht

Hurra, wir schlachten die deutsche Autoindustrie!

Nach dem blöden Thema der linkextremen Gewalt in Hamburg gibt es jetzt ein richtiges Fest: Hurra, wir schlachten die deutsche Autoindustrie! Fahrradpflicht für alle! Ein linksgrünes Freudengedicht.

von Rainer Zitelmann 04.08.2017

Medium_c865005c62

Debatten

Lasst die Autos auf den Straßen!

Noch alle Tassen im Schrank?

Irrationalität hat unser Land ergriffen. Es ist einfach irre, dass ein Land, das in der globalen Arbeitsteilung mit einem Industrieprodukt (Auto) der größte Gewinner ist, von Politik und Journaille getrieben, zur wirtschaftlichen Selbstzerstörung schreitet. Es ist glatter Wahnsinn, dass ein unvergleichlich gutes Ingenieursprodukt (Auto plus Komponenten) kaputt geredet und kaputt geschrieben wird.

von Florian Josef Hoffmann 20.08.2017

Medium_9d94cbe530

Debatten

Dieselgate, Kartellabsprachen, Fahrverbote

Die Dieselkrise muss zur Chefsache werden

Dieselgate, Kartellabsprachen, Fahrverbote. Was muss eigentlich noch passieren, bis diese Bundesregierung etwas macht? Kanzlerin Merkel muss Dieselkrise jetzt zur Chefsache machen. Fahrverbotsminister Dobrindt schafft das nicht.

von Cem Özdemir 31.07.2017

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert