Die islamische Welt befindet sich leider noch im Mittelalter. Seyran Ateş

Artikel zum Tag “Aserbaidschan”

Medium_e14c4c945e

Köpfe

Tale Heydarov

Gründer und Vorsitzender von TEAS

Tale Heydarov, aserbaidschanischer Unternehmer und Förderer von sozialen, kulturellen und wohltätigen Projekten, ist Gründer und Vorsitzender von TEAS. Um seine Heimat stärker in den Fokus der europäischen Öffentlichkeit zu rücken, gründete er 2006 noch während seines Studiums der Internationalen Beziehungen und Geschichte an der London School of Economics die „LSE Azerbaijani Society“. Unter seiner Leitung ist aus der einstigen Studentenvereinigung mit TEAS eine europaweite Organisation hervorgegangen, mit Büros in Baku, London, Paris, Berlin Brüssel, Istanbul, Straßburg und Paris.

Medium_253412e4be

Köpfe

Leyla Yunus

Menschenrechtsaktivistin

Die aserbaidschanische Menschen- und Bürgerrechtsaktivistin leitet das Institut für Frieden und Demokratie in Baku. Dieses hat es sich zum Ziel gemacht, das demokratische Bewusstsein der Öffentlichkeit zu stärken und die Bevölkerung über die Schwierigkeiten aufzuklären, einen Rechtsstaat zu etablieren. Yunus ist eine international bekannte Kritikerin des aderbaidschanischen Aliyew-Regimes.

Medium_170f876622

Köpfe

Maria Martirosyan

Studentin

Die Armenierin, 1988 in einem heute nicht mehr existierenden Staat geboren, studierte Internationale Beziehungen mit Fokus auf regionaler Entwicklung (u.a. Bergkarabach). Als Teilnehmerin der OSZE-Konferenz-Simulation beschäftigte sie sich mit Rechtsstaat, Korruption und Menschenrechten in ehemaligen Sowjet-Staaten. Martirosyan macht ihren Master mit Schwerpunkt Europastudien am Europakolleg in Warschau. Sie forscht in den Bereichen Europäische Außen- und Nachbarschaftspolitik, insbesondere zum aserbaidschanisch-türkischen Tandem und zum Armenien-Türkei-Konflikt.

Medium_4942666975

Köpfe

Parviz Shabazov

Botschafter

Geboren 1969 in Baku, absolvierte er sein Studium an der Staatlichen Erdölakadamie. Nach Ableistung seines Militärdienstes trat er 1991 in den diplomatischen Dienst ein. Von 1992 bis 2001 bekleidete Shabazov verschiedene Positionen im aserbaidschanischen Außenministerium. Danach war er für vier Jahre in Österreich, an der Botschaft und als Vertreter seines Landes bei den in Wien ansässigen Internationalen Organisationen. Seit August 2005 ist Parviz Shabazov Botschafter der Republik Aserbaidschan in Deutschland.

Medium_9a7ee28e79

Köpfe

Emin Milli

Blogger

Der aserbaidschanische Blogger und Aktivist wurde 1979 in Baku geboren und hat Jura in seiner Heimatstadt sowie an der Universität des Saarlandes studiert. Er war für die Friedrich-Ebert-Stiftung in Aserbaidschan sowie als Berater beim Europarat tätig. Zusammen mit Adnan Hajizada wurde er 2009 angegriffen und unter der falschen Anschuldigung von Rowdytum verhaftet und verurteilt. Nach 17 Monaten wurde er aus der Haft entlassen. Milli ist Mitbegründer des Alumni Netzwerks und promoviert zur Zeit in London.

Medium_3e4573f03c

Köpfe

Adnan Hajizada

Blogger

Der aserbaidschanische Video-Blogger und Aktivist wurde 1983 geboren und studierte Politikwissenschaften an der Richmond University (USA) sowie Jura an der Khazar Universität in Baku. Er ist Mitbegründer der aserbaidschanischen Jugendbewegung OL! und seit 2005 Online-Aktivist. 2009 wurde er angegriffen und unter der falschen Anschuldigung von Rowdytum verhaftet. Hajizada wurde zu zwei Jahren Haft verurteilt und nach 17 Monaten auf Bewährung entlassen. Er lebt in Baku und ist Koordinator des größten alternativen Bildungsprojekts in Aserbaidschan namens „Free Thought University“.

Medium_3e032b3753

Köpfe

Shahin Abbasov

Journalist

Der Aserbaidschaner arbeitet seit 14 Jahren als freier Journalist für verschiedene Medien, u.a. für die Bakuer Zeitungen „Zerkalo“ und „Echo“. Seit 2004 ist er unabhängiger Korrespondent der Online-Plattform Eurasianet in Aserbaidschan.

Medium_48a88c8494

Debatten

Interview mit Tale Heydarov

Die Internationale Gemeinschaft muss Druck auf Armenien ausüben

Die Internationale Gemeinschaft muss Druck auf Armenien ausüben, dem internationalen Recht, den vier Beschlüssen des UN Sicherheitsrates zu gehorchen und auf der Stelle seine bewaffneten Truppen zurückzuziehen, sagt Tale Heydarov im Interview mit Stefan Groß vom “The European”.

von Tale Heydarov 23.04.2018

Medium_37de252f05

Debatten

Berg-Karabach

Ein klarer Landraub, aber kein religiöser Krieg

Mit diesem Beitrag soll dargestellt werden, weswegen es sich bei dem bis heute andauernden Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan um einen rein territorialen und keineswegs um einen religiösen Konflikt handelt.

von Lionel Zetter 09.12.2016

Medium_4d4c2e4e67

Kolumnen

Muslimisches Aserbaidschan greift an

Das christliche Armenien wird attackiert

Aserbaidschans Diktator bricht einen Krieg gegen das christliche Armenien vom Zaun. Er formiert mit der Türkei einen islamischen Zangengriff gegen den kleinen Nachbarn. Erdogan jubelt

von Wolfram Weimer 07.04.2016

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert