Pornografie gibt es bereits, seit der erste Höhlenmensch anzügliche Bilder an die Höhlenwand malte. Cindy Gallop

Artikel zum Tag “Armenien”

Medium_77e1c87369

Köpfe

Helmut Donat

Historiker und Publizist

Helmut Donat, * 1947, ist Verleger und Historiker und Lehrer; er wurde auch als Bankkaufmann ausgebildet, von 1975 bis 1980 war er jedoch zunächst Akademischer Tutor und Lehrbeauftragter der Universität Bremen. Die Tätigkeit als Verleger nahm er 1981 auf; 1996 Carl-von-Ossietzky-Preis der Stadt Oldenburg. Zahlreiche Publikationen zur Geschichte des deutschen Pazifismus und Militarismus, den Ursachen und Folgen des Nationalsozialismus, zum Revisionismus in der Geschichtsschreibung, zur „Preußen-Legende“, zum „Historikerstreit“ und zum Völkermord an den Armeniern.

Medium_170f876622

Köpfe

Maria Martirosyan

Studentin

Die Armenierin, 1988 in einem heute nicht mehr existierenden Staat geboren, studierte Internationale Beziehungen mit Fokus auf regionaler Entwicklung (u.a. Bergkarabach). Als Teilnehmerin der OSZE-Konferenz-Simulation beschäftigte sie sich mit Rechtsstaat, Korruption und Menschenrechten in ehemaligen Sowjet-Staaten. Martirosyan macht ihren Master mit Schwerpunkt Europastudien am Europakolleg in Warschau. Sie forscht in den Bereichen Europäische Außen- und Nachbarschaftspolitik, insbesondere zum aserbaidschanisch-türkischen Tandem und zum Armenien-Türkei-Konflikt.

Medium_77b025d1f5

Kolumnen

Regierung Erdogan leugnet Genozid durch Türken

Völkermord an den Armeniern: Türkei droht dem Deutschen Bundestag

Am 24. April 1915 begann ein grauenerregender Genozid. Verübt haben dieses Jahrhundert-Verbrechen die radikal-sunnitischen Anhänger des Jungtürken-Regimes am ältesten christlichen Volk der Welt, an den Armeniern. Ankara leugnet beharrlich und droht demokratisch gewählten Parlamentariern – nun auch in Deutschland.

von Sebastian Sigler 05.05.2016

Medium_41e1af6201

Debatten

Armenien und die unseligen deutschen Genozide

Das Töten jenseits der Gestade Europas

Wenn die Regierung eines Landes verbrecherische und grausame Geschehnisse befiehlt und dazu noch den „Heiligen Krieg“ gegen Christen von Feindstaaten propagiert, reicht es dann aus, „aufrichtigen Respekt vor den Opfern zu zeigen“ und „sich vor ihnen zu verneigen“? Oder ist mehr nötig? Es geht auch um deutsche Geschichte.

von Helmut Donat 12.06.2016

Medium_37de252f05

Debatten

Berg-Karabach

Ein klarer Landraub, aber kein religiöser Krieg

Mit diesem Beitrag soll dargestellt werden, weswegen es sich bei dem bis heute andauernden Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan um einen rein territorialen und keineswegs um einen religiösen Konflikt handelt.

von Lionel Zetter 09.12.2016

Medium_ba28ed755c

Debatten

Nach der Bundstagsresolution zu Armenien

Zu einer Entschuldigung reichte es nicht

Der Deutsche Bundestag hat am 2. Juni 2016 den Resolutionsentwurf zum Völkermord an den Armeniern und anderen christlichen Minderheiten in den Jahren 1915 und 1916 verabschiedet. Viele haben diese Entscheidung begrüßt. Das Wichtigste an ihr dürfte indes sein, dass sich die Volksvertretung gegen die Regierung behauptet hat. Denn die ist eher ängstlich um Appeasement beim alten Waffenbruder bemüht.

von Helmut Donat 08.06.2016

Medium_aa9ef4931d

Kolumnen

Völkermord an den Armeniern

Herr Lammert, lassen Sie dies am 2. Juni im Bundestag vortragen!

Am 2. Juni befasst sich der Deutsche Bundestag mit dem Völkermord der Türken an den Armeniern. Wird auch der alte Waffenbruder Deutschland endlich den Opfern des jungtürkischen Regimes Anerkennung zuteil werden lassen? Oder wird weiter vertuscht und verschwiegen, wie Recep Tayyib Erdogan es befiehlt? Die Zeugenaussage einer Armenierin, die den Genozid überlebte, mag zur Wahrheitsfindung helfen.

von Sebastian Sigler 28.05.2016

Medium_48916bdfda

Debatten

Vor der Abstimmung im Bundestag

Nur Gott hat jeden Schrei gehört

Am 2. Juni wird der Deutsche Bundestag darüber entscheiden, ob der Völkermord der Jungtürken an den Armeniern auch vom Parlament in Berlin so genannt wird. Bundespräsident Joachim Gauck ist bereits vorangegangen. Wird das Land, dessen Soldaten einst Beihilfe zum Völkermord leisteten, den Opfern wenigstens nach 101 Jahren ihre Würde zuerkennen? Eine Rede, gehalten 2002, ist heute aktueller denn je.

von Steffen Reiche 24.05.2016

Medium_ad962c9089

Kolumnen

Ankara torpediert Versöhnungsprojekt, EU kuscht

Türkische Machthaber leugnen Völkermord an den Armeniern – immer noch!

Es war ein grauenvoller Genozid. Das Jungtürken-Regime im Osmanischen Reich ließ über 1,5 Millionen Armenier und Armaäer bestialisch umbringen; auch deutsche Offiziere haben sich damals, 1915 bis 1917, mitschuldig gemacht. Hitler nahm diesen Genozid zum Vorbild für seine planvolle Vernichtung der Juden Europas. Offiziell wird der Völkermord an den Armeniern in der Türkei bis heute geleugnet.

von Sebastian Sigler 26.04.2016

Medium_4d4c2e4e67

Kolumnen

Muslimisches Aserbaidschan greift an

Das christliche Armenien wird attackiert

Aserbaidschans Diktator bricht einen Krieg gegen das christliche Armenien vom Zaun. Er formiert mit der Türkei einen islamischen Zangengriff gegen den kleinen Nachbarn. Erdogan jubelt

von Wolfram Weimer 07.04.2016

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert