Nur von Gott kommt die wirkliche Revolution. Joseph Ratzinger

Artikel zum Tag “Börse”

Medium_389b1983af

Köpfe

Valentin Weimer

Freier Redakteur

Valentin Weimer ist Journalist, Gründer und Student. Er publizierte unter anderem für das Handelsblatt, die Börse am Sonntag und den Wirtschaftskurier. Seine Kolumnen gehen über Wirtschaft, Politik und Sport. 2017 gründete er das “Kaufhaus des Guten”, ein online Kaufhaus für den guten Zweck.
Weimer studiert Wirtschaft, Politik und Soziologie an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen.

Medium_d8c96bee11

Kolumnen

Zur Erinnerung für Bitcoin-„Anleger“

So erkennt man Blasen

Viele, die jetzt auf Kryptowährungen setzen, haben noch keine Blase erlebt. Die Muster bei Blasen ähneln sich jedoch – wie das Beispiel der vor zwanzig Jahren beginnenden Aktienblase zeigt.*

von Rainer Zitelmann 12.12.2017

Medium_b82ac5c17b

Kolumnen

Börsenfusion in Frankfurt und London trotz Brexit?

Schmutzige Deals

Wo wird Europas Superbörse beheimatet sein? Großbritannien, das nach Verlassen der Europäischen Union ganz eigene Wege gehen könnte, scheint wichtigen Akteuren weniger denn je geeignet. Und wie geht es weiter für Carsten Kengeter? Immerhin hatte der noch im März erklärt: „Die Fusion ist gottgewollt!“ Fürwahr, große Worte. War der Brexit-Entscheid der Briten ein himmlischer Fingerzeig?

von Reinhard Schlieker 08.07.2016

Medium_a276d15f25

Kolumnen

Gier bei Anlegern: Schneeballsysteme 1872 und 2017

Die Crash-Queen von München

Eine Frau aus einfachen Verhältnissen, also sozusagen dem Subprime-Niveau im München des 19. Jahrhunderts, sorgte für den ersten großen Anleger-Betrugsfall des jungen Kaiserreichs. Das von ihr gegründete Bankhaus bestand aus Schall und Rauch und einer Menge Geldsäcke in Truhen und Schränken. Ein Sittenbild mit Bezug zur heutigen Börsenlandschaft.

von Reinhard Schlieker 19.11.2017

Medium_d4024349a0

Debatten

Die Restaurantkette Vapiano auf dem Vormarsch

Der (Erfolgs)-Hunger bleibt enorm

Satt ist Vapiano noch lange nicht: Die Restaurantkette expandiert seit ihrem Börsengang Ende Juni kräftig in neue Filialen im In- und Ausland. Während die Wachstumsstrategie bei den Umsatzzahlen erste Früchte trägt, gibt es in puncto Profitabilität noch Luft nach oben. Und auch der große Appetit der Aktionäre auf die Aktie bleibt bislang aus. Wieviel Potential birgt das Papier?

von Wim Weimer 03.12.2017

Medium_a5410b716a

Kolumnen

Börsianer hoffen auf Regierung ohne die Grünen

Jamaika-Aus: Aktien steigen teils deutlich

Hat das Aus für die Jamaika-Sondierungen ein Einknicken der Börsenkurse ausgelöst? Mitnichten! Einzelne Aktienwerte legen deutlich zu. Speziell die Sorgen angesichts einer möglichen Regierungseteiligung der Grünen scheinen größer gewesen zu sein als letzthin gedacht. Ideologien jeder Art sind etwas, das Börsianer abschreckt.

von Sebastian Sigler 20.11.2017

Medium_a7097e5fd9

Gespräch

Josef Ackermann im Interview

„Zum Glück bin ich von Natur aus ziemlich robust"

Als Chef der Deutschen Bank war er Deutschlands wichtigster Banker – bewundert und angefeindet zugleich. Er führte das Institut besser als die Konkurrenz durch die schwere Finanzkrise. Heute hat Josef Ackermann Distanz gewonnen und spricht über Ehrlichkeit trotz allem, Adrenalinquellen und Lichtschalter in fremden Hotels.

Gespräch von Rene Scheu mit Josef Ackermann 28.01.2016

Medium_d8c96bee11

Debatten

Der Bitcoin stürzt ab

Platzt jetzt die Blase?

Am Wochenende des Dritten Advents kratzte er noch an der Marke von 20.000 US-Dollar. Bis Ende der letzten Handelswoche vor Weihnachten verlor die Cyberwährung dann um bis zu 30 Prozent an Wert. Nun lautet die Frage: War das ein langfristig unbedeutender Rücksetzer, wie ihn der Bitcoin schon oft erlebt hat, beginnt der Hype der Währungsmarix zu verblassen oder sehen wir gar den Anfang vom Ende?

von Oliver Götz 24.12.2017

Medium_dcede26e2b

Kolumnen

Finanzplatz Frankfurt

Deutsche Bank: Wo bleibt die Größe?

Schon mehrere Vorstandgenerationen haben sich an der Neuausrichtung der Deutschen Bank versucht – teure Irrtümer waren dabei, Ausflüge ins Unbekannte und vor allem ins Unerquickliche. Charakteristikum jeweils nach dem Abtritt eines Reformers, Change-Managers oder Sanierers: Nichts blieb, wie es war, und kaum etwas blieb, wie es nur kurz zuvor geworden war.

von Reinhard Schlieker 09.12.2017

Medium_ec5b6ed2c4

Kolumnen

Gewinne am Immobilienmarkt: keine Selbstläufer

Die Party ist vorbei, fast jedenfalls

Beim Wohnungsbaukonzern Vonovia ging es an der Börse ordentlich in den Keller. Worunter hat die Aktie nun schon wieder gelitten? Monatelang ging es bergauf, die beiden Dellen im Februar hatten dann ein gehöriges Ausmaß. Und der Aufakt des März lässt nicht viel Gutes ahnen. Es scheint so, dass die Party am Immobilienmarkt noch nicht ganz vorbei ist – dass die Musik aber schon deutlich leiser wird.

von Reinhard Schlieker 04.03.2018

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert