Wenn wir über den Berg sind, geht's bergab. Wolfgang Schäuble

Artikel zum Tag “ökologie”

Medium_503017a5cc

Köpfe

Karl Matthias Wantzen

Ökologe

Seit 2010 ist Karl Matthias Wantzen Professor für Ökologie an der Universität Tours, wo er neben Forschungsprojekten an der Loire zwei Masterkurse zum Gewässermanagement koordiniert. 1993-2001 erforschte er für das Max-Planck-Institut brasilianische Überschwemmungsgebiete, danach baute er an der Universität Konstanz am Bodensee die Arbeitsgruppe „Aquatisch-Terrestrische Interaktionen“ auf. Im Mai 2013 wurde ihm der Titel des UNESCO Chair ‚Fleuve et Patrimoine – River Culture‘ verliehen, um seine Arbeiten zum Wissenstransfer zwischen Europa und Südamerika, Afrika und Südostasien zu fördern.

Medium_18bf313bd7

Köpfe

Reinhard Schneider

Unternehmer

Wie können Ökologie und Ökonomie in Einklang gebracht werden? Reinhard Schneider, geschäftsführender Gesellschafter von Werner & Mertz, hat dazu über die eigene Branche hinaus Ideen und Initiativen entwickelt. Deshalb treibt er eine Recyclat-Initiative voran: Altplastik – gewonnen aus den haushaltnahen Sammlungen – soll hochwertig für Kunststoffverpackungen wiederverwendet werden. Denn damit kann verhindert werden, dass Verpackungen nach ihrer Nutzung verbrannt werden oder in Flüsse oder Meere geraten. Vertreter ökologischer Ansätze aus Ökonomie und Politik schätzen Schneiders Rat.

Medium_a537a31197

Kolumnen

Plastikmüll verseucht die Weltmeere

Der moderne Ablasshandel

Man könnte verzweifeln. Nahezu keine Talkrunde über Fakten in unserer Welt kommt ohne den Ritus der gegensätzlichen Meinungen aus. Wirklichkeit ist aber keine Frage der öffentlichen Abstimmung, erst recht keine der griffigsten Sichtweisen einzelner Talkgäste.

von Reinhard Schneider 18.11.2018

Medium_2215e75128

Kolumnen

Mehrwertsteuer für Fleisch+Milch erhöhen

Deutschland im Ökowahn

Der Klimawahn in Deutschland hat Ausmaße einer neuen Religion angenommen. Wir wollen die Welt retten, indem wir weniger fliegen, weniger reisen, weniger Auto fahren, weniger Milch trinken, weniger Fleisch essen, weniger baden, mit religiösem Eifer Müll trennen und unsere Häuser isolieren, bis der Schimmel blüht.

von Rainer Zitelmann 05.01.2017

Medium_d420a2df43

Debatten

Signs-Award17: Leidenschaft in der Kommunikation

Eva Håkansson – die schnellste Frau der Welt

Eva Håkansson – Geschwindigkeit ist ihre Passion. Rekorde gehören zu ihrem Leben wie für andere die Luft zum Atmen. Motorradsport – eine Männerdomäne?, darüber kann die gebürtige Schwedin nur müde lachen. Eva Håkansson ist nicht nur das schönste Gesicht des Rennsports, sondern auch der Sebastian Vettel unter den Rennfahrerinnen. 2017 erhielt sie dafür den Signs-Award.

von Stefan Groß 05.06.2017

Medium_c7e27b1fb8

Kolumnen

Die Erde ist unser Kapital

Nur nutzen, nicht verbrauchen!

Das Thema Klimawandel hat zwei Seiten. Die eine Seite, auf die sich die weltweit die politische Diskussion konzentriert, ist der Ausstoß von CO2. Die zweite Seite ist die weit wichtigere. Aber sie wird fast gar nicht zur Kenntnis genommen.

von Florian Josef Hoffmann 17.12.2017

Medium_30b4bc5664

Debatten

Rücksicht auf Flussläufe senkt Hochwasserrisiko

Zu neuen Ufern

Hochwasserschutz beginnt bei der Landschaftsplanung. Dass Flüsse über die Ufer treten, ist nicht zu verhindern. Darum sollten wir vor allem die vielerorts umfunktionierten Flussauen respektieren, denn sie sind natürliche Überschwemmungsgebiete.

von Karl Matthias Wantzen 28.06.2013

Medium_64b6928719

Debatten

Grüne haben die besseren Argumente

Tugendterror? Pusteblume!

Es geht uns Grünen nicht um Bevormundung. Wir haben einfach nur die besseren Argumente.

von Rebecca Harms 03.09.2013

Medium_bc6cd7c776

Kolumnen

Erregungs-Demokratie: Inszenierung statt Substanz

Politik zwischen Beschönigung und Skandalisierung

Ohne apokalyptische Untergangsszenarien hätten es die Grünen nie in die Parlamente geschafft. Ohne die Angst vor Überfremdung säße die AfD nicht bereits in zwölf Landesparlamenten. Skandalisierung zeigt in der Erregungs-Demokratie offenbar Wirkung. Wo aber bleibt der Aufstand gegen die Problemverdrängung und die Schönfärberei in der Sozial- und Finanzpolitik?

von Oswald Metzger 12.05.2017

Medium_c2f5b2f17b

Debatten

Neues Grundsatzprogramm der Grünen

„Das Politische braucht einen Neustart“

Ob Klimakrise, Artensterben, Digitalisierung oder sich ausbreitender Nationalismus – viele Menschen fragen sich, wie Politik die großen Herausforderungen unserer Zeit gestalten will. Die GRÜNEN stellen sich diesen Fragen und erarbeiten bis 2020 ein neues Grundsatzprogramm.

von Bündnis 90 Die Grünen 19.04.2018

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert