von Stefano Casertano - 19. 09. 2013

Man könnte fast meinen, die Bergung des Wracks der „Costa Concordia” sei absichtlich in die letzte Woche vor der Bundestagswahl gefallen. Denn It...

von Stefano Casertano - 5. 06. 2013

Früher oder später musste Protest gegen Erdoğans Politik ausbrechen. Seine Reaktion wird zeigen, ob nun Demokratie oder Faschismus folgt....

von Stefano Casertano - 3. 06. 2013

Der italienische Beobachter ist von Tempo und Schwung der deutschen Energiewende beeindruckt. Doch man kann auch mit hoher Geschwindigkeit gegen die W...

von Stefano Casertano - 25. 04. 2013

Italien krankt an seiner politischen Linken. Mit Napolitano liegt die Zukunft des Landes in den Händen eines Greises. Kann das gut gehen? Ja....

von Stefano Casertano - 14. 03. 2013

Italien steckt nicht erst seit den Parlamentswahlen in der Krise. Deutsche Besserwisserei hilft da nicht. Jetzt müssen beide Länder zurückstecken....

von Stefano Casertano - 26. 02. 2013

Italien hat gewählt und am Resultat sind die Deutschen schuld. Wenn wir nicht endlich aufhören, über Bunga Bunga zu reden, werden wir das wahre Dil...

von Stefano Casertano - 25. 02. 2013

Vier sehr alte Männer kämpfen um die Macht in Italien. Die Wahl wird so zur Qual, denn dem Land fehlt der politische und akademische Nachwuchs....

von Stefano Casertano - 14. 02. 2013

Während in den USA die Flexibilität dominiert, ist die Europäische Union im Kulturnationalismus festgefahren – und das ist bei Weitem nicht das e...

von Stefano Casertano - 30. 01. 2013

Frankreich und Deutschland handeln den Frieden nach dem Ende des Euro-Kriegs aus. So kann die politische Struktur in Europa neu ausgerichtet werden. D...

von Stefano Casertano - 30. 01. 2013

Deutschland führt, Großbritannien schert aus, der Süden darbt. Eine Reise durchs Europa der letzten drei Jahre ist der sicherste Weg, sich eine bip...

von Stefano Casertano - 16. 01. 2013

So skeptisch Silvio Berlusconi im Ausland beäugt wird, so nachdenklich stimmt die internationale Ablehnung die Italiener. Verschwörungstheoretiker v...

von Stefano Casertano - 26. 12. 2012

Revolutionen sind Elitenprojekte. Sie brauchen Wortführer und entschlossene Anführer, um im Moment des Umbruchs einen Missbrauch revolutionärer Ene...

von Stefano Casertano - 12. 12. 2012

Der Machtkampf in Ägypten weist den Weg in die Zukunft. Mursis Machtträume sind die ersten Signale einer neuen Entwicklung: Wir stehen am Beginn der...

von Stefano Casertano - 4. 12. 2012

Ein Abzug Israels aus dem Westjordanland würde noch lange keinen Frieden bedeuten. Doch das ist nicht das einzige unserer Missverständnisse....

von Stefano Casertano - 25. 11. 2012

Das Image der Deutschen in Griechenland ist so unwichtig wie das Image der Griechen in Deutschland. Um die Probleme zu lösen, müssen sich beide Seit...

von Stefano Casertano - 19. 11. 2012

Die Bombardierung Gazas hat mit dem Wahlkampf in Israel nur wenig zu tun. Stattdessen signalisiert sie eine Wiederannäherung von Netanjahu und Obama....

von Stefano Casertano - 14. 11. 2012

Amerika hat seine Hegemonialstellung verloren. Um vier weitere Jahre Außenpolitik machen zu können, muss Obama die Blickrichtung seines Landes korri...

von Stefano Casertano - 31. 10. 2012

Schiefergas boomt – die USA träumen gar von einer Energieunabhängigkeit bis 2030. Experten warnen vor den Gefahren einer Spekulationsblase, der de...

von Stefano Casertano - 30. 10. 2012

Schwarz-Gelb will auf erneuerbare Energien umsteigen – doch die Koalition ist dabei, den Deutschen eine große Mogelpackung aufs Dach zu schrauben....

von Stefano Casertano - 17. 10. 2012

Ankara ist auf der Suche nach seiner Rolle in der Region. Jetzt muss sich Erdogan mit den alten Feinden Israel und Kurdistan auseinandersetzen, will e...

von Stefano Casertano - 2. 10. 2012

Silvio Berlusconi mag die Deutschen nicht. Manche Teutonen hören trotzdem auf die Euro-Kritik des italienischen Witzboldes....

von Stefano Casertano - 19. 09. 2012

Die USA haben keine Strategie für den Nahen Osten. Das machen die aktuellen Unruhen deutlich. Um seine Wiederwahl nicht unnötig zu gefährden, hat s...

von Stefano Casertano - 7. 07. 2012

Zunehmend werden Europa und die USA ihre Energie aus dem Heimatboden ziehen – lokale Gasvorkommen machen es möglich. Wer wissen will, was dies für...

von Stefano Casertano - 1. 07. 2012

Ist Deutschland ein heimlicher BRICS-Staat, wie zuletzt immer wieder behauptet? Wohl kaum, sind die Probleme im Verlgeich zu China oder Indien doch g...

von Stefano Casertano - 23. 06. 2012

Ai Weiwei ist ein freier Mann – und hält die Kommunistische Partei gefangen....

von Stefano Casertano - 16. 06. 2012

Das neue Ägypten stellt die Energielieferungen nach Israel infrage. Jetzt hat Jerusalem allen Grund, sich nach neuen Partnern umzuschauen. Aus politi...

von Stefano Casertano - 9. 06. 2012

Merkel erkennt in Europa zwei Geschwindigkeiten. Gut möglich, dass die Schnelleren demnächst eine eigene Währung besitzen werden....

von Stefano Casertano - 30. 05. 2012

Die grauen Eminenzen der Excel-Tabellen haben sich mit dem Facebook-Börsengang kräftig verhoben. Dabei hätten die Banker ein aufpoliertes Image doc...

von Stefano Casertano - 23. 05. 2012

China gründet sein immer noch beispielhaftes Wirtschaftswachstum unter anderem auf gigantische staatliche Investitionen. Staatskapitalismus nennt sic...

von Stefano Casertano - 25. 04. 2012

Auch wenn es sich die Bild-Zeitung noch so sehr wünscht: Eine Rückkehr der D-Mark ergibt wirtschaftlich keinen Sinn, denn es droht Inflation und ein...

von Stefano Casertano - 18. 04. 2012

China durchlebt einen energiepolitischen Wandel: weg von weltweiten Transportwegen, hin zur Kooperation mit dem russischen Nachbarn. ...

von Stefano Casertano - 11. 04. 2012

Der Preis für Öl und damit Benzin wird wieder sinken – für diese Vorhersage braucht es keine Glaskugel, sondern nur einen rationalen Blick auf de...

von Stefano Casertano - 4. 04. 2012

In China bildet sich langsam eine Schicht von Oligarchen. Doch je reicher das Land wird, desto instabiler die staatliche Planwirtschaft – so scheint...

von Stefano Casertano - 28. 03. 2012

Europa guckt gebannt auf Berlin und den wirtschaftlichen Erfolg der Deutschen. Der Wunsch nach Wachstum ist groß, das teutonische Modell lässt sich ...

von Stefano Casertano - 21. 03. 2012

Mit Pomp und Getöse hat sich Frankreichs Noch-Präsident Sarkozy in den Élysée-Palast gehievt, ganz wie einst Berlusconi. Doch der taugt als Vorbil...

von Stefano Casertano - 14. 03. 2012

Der Westen kann sich nicht zu einer Intervention in Syrien durchringen – jetzt dominieren die Interessen von Teheran bis Beirut die Situation im Lan...

von Stefano Casertano - 7. 03. 2012

Griechenland steht kurz vor der Staatspleite – oder hat die Linie vielleicht schon überschritten. Doch aus zwei Gründen wird das niemand eingesteh...

von Stefano Casertano - 29. 02. 2012

Europa lässt die Chinesen russisches Öl anzapfen – damit Peking nicht bei den Iranern kauft. Doch der so entstehende wirtschaftliche Druck auf Teh...

von Stefano Casertano - 15. 02. 2012

Deutschland agiert aus wirtschaftlicher Sicht wie Großbritannien unter Königin Victoria. Nur was damals Indien war, ist heute China. Eine riskante S...

von Stefano Casertano - 15. 02. 2012

Im Nahen Osten herrscht die Logik des Kalten Krieges – des einen Freund ist des anderen Feind und im Hintergrund agiert der Strippenzieher. Wer nach...

von Stefano Casertano - 8. 02. 2012

Hinter den Kulissen der arabischen Revolutionen stehen die Weltmächte – Stabilität in der Region bleibt für sie wichtiger als die demokratischen ...

von Stefano Casertano - 30. 01. 2012

Das gesamte gesellschaftliche Modell Italiens ist am Ende. Das Land wird zum Unruhepol inmitten der EU und erinnert an Russland unter Boris Jelzin. Wi...

MEISTGELESEN

Wie der Vatikan eine schwedische Handpuppe bewegen könnte
von Claudia Simone Dorchain

Thunberg ist ein Eisberg. Jugendliches Genie ist faszinierend, wo es sich zeigt – Blaise Pascal entwickelte schon mit fünfzehn mathematische Theorien und eine exquisite Rechenmaschine, Edward Halley war mit siebzehn bereits ein As in Astronomie und ließ die Königliche Akademie der Wissenschafte

weiterlesen >
Hurra, es war ein Deutscher!
von Vera Lengsfeld

Auf dem Bahnhof in Nürnberg habe ich von dem hinterhältigen Messerangriff auf einen Polizisten, der heute Morgen auf dem Münchener Hauptbahnhof Dienst tat, erfahren. Laut Mitteilung des Sprechers der Münchener Polizei Marcus da Gloria Martins, handelte es sich „um ein etwas längeres Messer, d

weiterlesen >
Der Finanzstabilität in der EU wird mehr geschadet
von Markus Ferber

Der deutsche Bundesfinanzminister hat einen neuen Vorstoß für eine Finanztransaktionssteuer in Höhe von 0,2% auf Aktienkäufe auf den Weg gebracht.

weiterlesen >
Die Politik der Bundesregierung geht auf die Kosten der Ärmsten
von Alice Weidel

20 Prozent mehr Rentner binnen eines Jahres bei den Tafeln - das ist die ernüchternde Bilanz eines Landes, das diejenigen vergessen hat, die es einst groß und wirtschaftlich prosperierend machten.

weiterlesen >
Augsburger verzweifeln: Merkels Migrationspolitik ist unerträglich!
von Originalquelle

Seit der Flüchtlingskrise im Jahr 2015 vermehren sich die Anschläge und Attentate in Deutschland. Für viele Medien aber gibt es keinen Zusammenhang zwischen der gestiegenen Anzahl von Gewaltverbrechen einerseits und der Migrationspolitik der Bundesregierung andererseits. Ein Kausalzusammenhang se

weiterlesen >
Die Volkspartei SPD rutscht auf 11 Prozent ab
von Ramin Peymani

Es war ein Faustschlag ins Gesicht einer Partei, die verzweifelt versucht, sich gegen ihren Absturz zu stemmen. Mitten in die Erneuerungshalluzination der Genossen hinein platzte die Forsa-Bombe. Die ehemalige Volkspartei SPD ist in der aktuellen Wählergunst auf vernichtende 11% abgerutscht.

weiterlesen >

Mobile Sliding Menu