Kommt jetzt die zweite Flüchtlingswelle?

Stefan Groß-Lobkowicz26.11.2016Europa, Politik

Recep Tayyip Erdogan droht der EU, den Flüchtlingsdeal scheitern zu lassen. Wie der türkische Präsident betonte, würden die Grenzen für Flüchtlinge wieder geöffnet, sollte die Forderung des Europaparlaments, die EU-Beitrittsgespräche einzufrieren, Realität werden.

69c53b4029.jpg

Der türkische Präsident droht mit der Öffnung der Grenzen, sollte das Votum des EU-Parlamentes, das für ein Einfrieren der Beitrittsgespräche mit der Türkei plädiert, in die Wirklichkeit umgesetzt werden. „Wenn Sie noch weiter gehen, werden die Grenzen geöffnet, merken Sie sich das“, donnerte der türkische Despot und Diktator aus Istanbul.

Die Drohgebärde an die EU kann deutlicher nicht ausfallen. Wenn Erdogan Ernst macht, droht eine erneute Flüchtlingswelle in noch größerem Ausmaß als die im Jahr 2015. Bislang hatte sich die Türkei an das im März 2016 mit der EU abgeschlossene Flüchtlingsabkommen gehalten. Gemäß diesem wurden alle Migranten, die illegal über die Türkei auf die griechischen Inseln kamen, zurückgeschickt. Die EU versprach als Gegenleistung Erleichterungen bei der Visumpflicht und wollte diese für türkische Staatsbürger ganz aufheben

In Reaktion auf das Vorgehen der türkischen Führung gegen Medien und Oppositionelle nach dem Putschversuch im Juli hatte das Europäische Parlament ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche gefordert. Am Donnerstag hatten mehrere Fraktionen dem Antrag zugestimmt. Allerdings ist diese Resolution weder für die EU-Kommission noch für die EU-Mitgliedsländer bindend.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Boyan Slat ist die bessere Greta Thunberg

Die Schwedin Greta Thunberg gilt als Klimaikone. Aber bei genauer Betrachtung ist die Klimakaiserin nackt! Der smarte Niederländer Boyan Slat hingegen ist weniger bekannt, aber Greta gegenüber mit seinem Klimapragmatismus weit voraus. Aber wer ist der junge Mann aus Delft? Und viel wichtiger: Waru

Hinter den Klima-Alarmisten steht die Staatsmacht

Ich meine, die Öffentlichkeit hat einen Anspruch darauf, zu erfahren, was in dieser Republik geschieht. In einer freiheitlichen Gesellschaft ist dieser Anspruch nichts Besonderes, sondern Normalität.

Die Reihe der Straftaten, die in dieses Muster passen, ist mittlerweile lang

Der brutale Totschlag mitten in Augsburg hat nun die bundesweiten Medien erreicht. Leider wird wie so oft das Problem weitgehend ausgeklammert: Es gibt Gewalt mit Migrationshintergrund.

Besserverdienende sind deutlich zufriedener mit ihrem Sexleben als Geringverdiener

Besserverdienende sind deutlich zufriedener mit ihrem Sexleben als Geringverdiener, wie eine aktuelle Studie belegt

Kevin Kühnert wird der (über)nächste SPD-Vorsitzende

Ich wette, Kevin Kühnert wird den (noch nicht gewählten) SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und seine Partnerin Saskia Esken ablösen. Sie glauben das nicht? Immerhin hatte ich schon öffentlich eine Wette angeboten, dass die beiden bei der Stichwahl zum SPD-Vorsitz als Sieger hervorgehen,

Das Unternehmen mehr als vier Milliarden wert

Weder Kalifornien noch China: Die brave schwäbische Traditionsfirma Varta mischt den Batterie-Weltmarkt sensationell auf. Nicht nur dank der Apple-AirPods feiert der fast ruinierte Batteriebauer ein überraschendes Comeback.

Mobile Sliding Menu