Konjunkturprogramme sind immer nur kurze Strohfeuer. Michael Heise

Jens Spahn

Jens Spahn

Der CDU-Politiker ist seit 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages. Spahn, Jahrgang 1980, trat 1995 in die Junge Union (JU) und 1997 auch in die CDU ein. Der gelernte Bankkaufmann und studierte Politologe war zwischen 2005 und 2009 Obmann seiner Partei im Gesundheitsausschusses und war seit 2009 gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sowie stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss. Seit 2018 ist Spahn Bundesgesundheitsminister.

Zuletzt aktualisiert am 20.03.2018

Debatte

Wir verlieren massiv an Vertrauen

"Verluste von über zehn Prozent für die Union in Bayern und Hessen und Umfragewerte von nur noch 24 Prozent im Bund sind mehr als nur kleine Dellen, das geht an die Substanz. Was sich bereits bei der Bundestagswahl vor einem Jahr gezeigt hat, setzt sich seitdem fort", schreibt Jens Spahn in einem Beitrag für die FAZ.

Debatte

Wir brauchen mehr soziale Sicherheit

"Wir sorgen mit dem Versichertenentlastungsgesetz für eine Entlastung aller gesetzlich versicherten Angestellten, deren Beitrag direkt vom Lohn abgezogen wird, indem wir Arbeitgeber und Arbeitnehmer wieder zu gleichen Teilen die Beiträge zur Krankenversicherung zahlen lassen"m betont der BUndesgesundheitsminister vor dem Deutschen Bundestag

Gespräch

Debatte

Der Mensch fängt nicht erst beim Abitur an

Der Mensch fängt nicht erst beim Abitur an, findet CDU-Politiker Jens Spahn.

Debatte

Egal ob Christ oder Humanist

Heute befasst sich der Bundestag mit der Sterbehilfe. Fest steht: weder darf Sterbehilfe ein Geschäftsmodell werden, noch kann der Staat sich anmaßen, den Einzelfall per Gesetz regeln zu können.

Debatte

Rechtweisende Entscheidung

Künftig werden die Verfassungsrichter transparent gewählt werden. Endlich!

Debatte

Neu-Wahl

In einer alternden Demokratie sollten nicht nur Ältere wählen. Einfach das Wahlalter senken sollten wir aber nicht – das Familienwahlrecht wäre die richtige Lösung.

Debatte

Die Schere schließt sich

Die Medien sind voll mit Klagen über die steigende Armut in unserem Land. Doch ein differenzierter Blick auf die Zahlen offenbart ganz andere Erkenntnisse.

Debatte

Arbeit zahlt Rente

Keine Arbeit zu haben, ist der sichere Weg in die Armut. Eine Replik von Jens Spahn auf Dietmar Bartsch.

Debatte

Verraten und verkauft

Mitten in der Krise haben linke Politiker Deutschland erpressbar gemacht. Der SPD scheinen französische Interessen wichtiger zu sein als die der deutschen Steuerzahler.

meistgelesen / meistkommentiert