von Simone Belko - 31. 10. 2019

Der Zeitgeist heißt Gender. Die Bezeichnung für das soziale Geschlecht bedeutet heutzutage eine ganze Weltanschauung in der westlichen Welt. Kritike...

von Simone Belko - 12. 06. 2019

Nicht zum ersten Mal in der Geschichte formieren sich paneuropäische Bewegungen, die grenzüberschreitende Programme verfolgen. Aber niemals zuvor mu...

von Simone Belko - 10. 05. 2019

Wissen Sie, was Faschismus ist? Ich nicht. Ich bin in Frieden, Wohlstand und einem anti-autoritären Staat aufgewachsen. Meine Kollisionen mit dem Sta...

von Simone Belko - 27. 03. 2019

Der Traum der konservativen Revolution ist die Assimilation der Zukunft. Mit gefährlicher Hauruckmentalität wird antimoderne Systemkritik gegen Inte...

von Simone Belko - 8. 02. 2019

Das bleierne Zeitalter bricht an: Wenn der Feinstaub zum alternativlosen Feind des Lebens wird, hat die Naturutopie des locus amoenus gesiegt. Von der...

von Simone Belko - 17. 12. 2018

Der politische Winter zwischen Ost und West droht zu einer neuen Heißzeit zu werden. Die instabile Situation in der Ukraine spitzt sich angesichts be...

von Simone Belko - 23. 11. 2018

Die pluralistische Sichtbarmachung unserer Privatsphäre durch Technologie hat System. Scoring-Modelle in der Finanz-, Versicherungs- und Personalbra...

von Simone Belko - 23. 10. 2018

Die Welt ist zum Schauplatz manipulierender Geheimdienste geworden, wiedie aktuelle Twitter-Veröffentlichung von Millionen russischerTroll-Tweets zei...

MEISTGELESEN

Die grüne Gängelungs- und Verbotspartei und ihre Doppelmoral
von Jörg Hubert Meuthen

Mit 800 km/h im Flugzeug über Deutschland hinwegbrausen, während unten die normalen Bürger dank grünem Tempolimit noch länger als bislang schon brauchen, bis sie zu Hause oder am Arbeitsplatz sind - Wasser predigen und Wein saufen. Genau so geht "grüne" Doppelmoral!

weiterlesen >
AKK fordert mehr Militäreinsätze
von Oskar Lafontaine

Vielleicht ist das ja nur psychologisch zu erklären: „Ein Land unserer Größe kann nicht am Rande stehen“, sagt AKK, die Waffengret im Kriegsministerium. Will sagen: Eine Politikerin meiner Größe kann nicht am Rande stehen.

weiterlesen >
Kritik am „grünen Expertentum“ gilt als Blasphemie
von Ramin Peymani

Kritik am „grünen Expertentum“ gilt als Blasphemie und soll also am liebsten aus den Medien verbannt werden. Zu groß scheint die Angst, als Gaukler entlarvt zu werden.

weiterlesen >
Mit ihrer altbackenen Berliner Europa-Rede tut sie Europa keinen Gefallen
von Thomas Schmid

Dass der Diskurs die Seele der Demokratie sei, kritisch und auf der Höhe der Zeit: Davon sind wir alle überzeugt. Darauf halten wir uns viel zugute. Doch weit her scheint es damit bisweilen nicht zu sein. Das bewies jetzt eine Berliner Veranstaltung am Vorabend des 9. November.

weiterlesen >
Jenseitsvorstellungen der Weltreligionen
von Beatrice Bischof

Vor was haben wir Angst? Wir sollten die härtesten Fragen stellen dürfen und religiöse Menschen sollten ehrliche Antworten geben. Wenn es einen Gott gibt ist eine Sache sicher: Er machte uns zu denkenden Menschen. Solange wir freundlich zueinander sind, sollten wir zu einer offenen Diskussion in

weiterlesen >
Verletzte Kunst bei Beuys und Stockhausen
von Adorján F. Kovács

In meinem Buch „Der schöne Taumel vor dem Fall“ (Gerhard-Hess-Verlag 2017) habe ich versucht, einen häufigen Fehler konservativer Kulturkritiker und Philosophen zu korrigieren. Diese stehen der modernen Kunst, also etwa abstrakter Ungegenständlichkeit und Atonalität, oft verständnislos gege

weiterlesen >

Mobile Sliding Menu