Aus Utopie kann Grauen werden. Leonhard Schenk

Simone Belko

Simone Belko

Simone Belko studierte Anglistik, Neuere deutsche Literatur und Französisch in Hamburg und Europäistik in Kaliningrad (Russland). Seit dem Studium war sie als Journalistin, Kulturvermittlerin und PR-Managerin tätig, unter anderem im Europäischen Parlament. Anschließend arbeitete sie 5 Jahre als Projektmanagerin des russischen Online-Unternehmens Mail.Ru Games in Hamburg. Aktuell schreibt sie an einem Buch über Digitale Mündigkeit.

Zuletzt aktualisiert am 16.05.2019

Debatte

Der deutsche Faschismus ist zum entleerten Kampfbegriff verkommen

Wissen Sie, was Faschismus ist? Ich nicht. Ich bin in Frieden, Wohlstand und einem anti-autoritären Staat aufgewachsen. Meine Kollisionen mit dem Staatsapparat beschränken sich auf nicht bezahlte Strafzettel. Trotzdem glaubt ein Teil meiner Wohlstandsgesellschaft, der Faschismus in Deutschland wäre wieder da, wenn politische Systeme sich im Zuge veränderter Lebenswelten wandeln.

Debatte

Die konservative Revolution frisst ihre Kinder

Der Traum der konservativen Revolution ist die Assimilation der Zukunft. Mit gefährlicher Hauruckmentalität wird antimoderne Systemkritik gegen Internationalisierung ausgespielt. Aber die neo-romantische kulturelle Unbedingtheit ist eine idée recue, die als banal-bürgerliche Farce eine leere Micromarketing-Architektur baut.

Debatte

Repression im Überwachungsstaat - kommst du heute nicht, kommst du morgen

Das bleierne Zeitalter bricht an: Wenn der Feinstaub zum alternativlosen Feind des Lebens wird, hat die Naturutopie des locus amoenus gesiegt. Von der ideologischen Instrumentalisierung der Wissenschaft bis zur Repression ist es nicht weit.

Debatte

Das Narrativ Putin und seine Freunde

Der politische Winter zwischen Ost und West droht zu einer neuen Heißzeit zu werden. Die instabile Situation in der Ukraine spitzt sich angesichts bevorstehender Wahlen zu. Deutschland, in dem Kapitalismus und Kommunismus zusammenwächst, konzentriert sich in den Medien auf altbewährte Narrative der Spaltung.

Debatte

Die Überwachungskultur und ihre Feinde

Die pluralistische Sichtbarmachung unserer Privatsphäre durch Technologie hat System. Scoring-Modelle in der Finanz-, Versicherungs- und Personalbranche sind ein Wachstumsmarkt. Aber nach welchen psychologischen Methoden werden Sharing-Daten erhoben bzw. ausgewertet, fragt Simone Belko.

Debatte

Digitale Mündigkeit in Zeiten totaler Manipulation

Die Welt ist zum Schauplatz manipulierender Geheimdienste geworden, wiedie aktuelle Twitter-Veröffentlichung von Millionen russischerTroll-Tweets zeigt. Die westliche Laisser Faire-Gesellschaft wird von aufkommenden Schwellenstaaten unterwandert, die ihre nationalen Interessen geschickt in der Mitte des Diskurses platzieren. Werden wir von einer autoritären Welle überrollt?

meistgelesen / meistkommentiert