Die meisten Mädchen wollen Topmodel werden und nicht Frau Merkel. Stevie Schmiedel

Sebastian Kurz

Sebastian Kurz

Der 1986 in Wien geborene Sebastian Kurz war zunächst österreichischer Integrations-Staatssekretär und ist seit Dezember 2013 Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres. Er machte mit politischen Kampagnen wie „24-Stunden-(U-Bahn)-Verkehr“ und „Schwarz macht geil“ auf sich aufmerksam und war damit durchaus erfolgreich. Sein Jura-Studium an der Rechtswissenschaftlichen Universität Wiens hat er nicht abgeschlossen.

Zuletzt aktualisiert am 30.06.2016

Debatte

Sebastian Kurz: Österreich steht vor großen Herausforderungen

Die CSU kann mit ihrer Arbeit in den letzten 60 Jahren, seitdem sie den Ministerpräsidenten in Bayern stellt, auf eine echte Erfolgsgeschichte zurückblicken. In sämtlichen Rankings, wie etwa Bildung, Sicherheit und auch in den wirtschaftlichen Kennzahlen, ist Bayern unter den besten Bundesländern Deutschlands, schreibt Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz in einem Beitrag für die "Herzkammer".

Debatte

50 Prozent der Flüchtlinge haben kein Recht auf Asyl

Ich glaube, wenn wir über die Flüchtlingskrise reden, dann sollten wir ganz offen zugeben, dass Vieles, was im letzten Jahr passiert ist, der falsche Zugang im Umgang mit dieser Krise war.

Gespräch

meistgelesen / meistkommentiert