Die Gedankenfreiheit haben wir. Jetzt brauchen wir nur noch die Gedanken. Karl Kraus

Was will Sahra Wagenknecht eigentlich?

Sahra Wagenknecht sieht die Politik in einer tiefen Krise. Mit der Sammelbewegung “Aufstehen”, der sich bereits über 110.000 Bürgerinnen und Bürger angeschlossen haben, will die Fraktionsvorsitzende der Partei DIE LINKE parteiübergreifend linke Kräfte bündeln und für mehr Gerechtigkeit in Deutschland kämpfen. Doch Kritik kommt nicht nur aus der politischen Mitte und dem rechten Parteienspektrum.

Zum Interview mit Sahra Wagenknecht kommen Sie hier

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Gunter Weißgerber, Peter Hausmann, Oskar Lafontaine.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Sahra-wagenknecht, Aufstehen

Debatte

Deutschland hat eine handlungsunfähige Regierung

Medium_078487d5bf

Diese Regierung ist vor allem eine Strafe für unser Land

"Diese Regierung vor allem eine Strafe für unser Land. Ich denke, auch Europa braucht dringend eine deutsche Regierung, die die Kraft für einen Richtungswechsel aufbringt, eine Regierung, die zu ei... weiterlesen

Medium_6337c9a454
von Sahra Wagenknecht
24.10.2018

Debatte

Das saudische Regime geht über Leichen

Medium_de220dcc51

Saudi Arabien ist ein Schurkenstaat

"Wenn Bundesregierung und Europäische Union die vielbeschworene Wertegemeinschaft auch nur ansatzweise ernst nehmen, müssten jetzt alle Finanzmittel und Vermögenswerte von Kronprinz Mohammed bin Sa... weiterlesen

Medium_e004f53d02
von Dietmar Bartsch
23.10.2018

Debatte

Große Koalition hat keinen Rückhalt mehr

Medium_4e862ac630

CSU-Debakel offenbart Staatsversagen

"Es sollte niemanden überraschen, dass die Parteien der ‘Großen’ Koalition keinen Rückhalt mehr in der Bevölkerung haben", schreibt Sahra Wagenknecht. weiterlesen

Medium_6337c9a454
von Sahra Wagenknecht
15.10.2018
meistgelesen / meistkommentiert