Leiharbeit ist moderne Sklaverei

von Sahra Wagenknecht17.03.2017Innenpolitik, Wirtschaft

Wir dürfen nicht mehr länger hinnehmen, dass Leiharbeit weiter als Motor für Niedriglöhne wirkt. Leiharbeit ist moderne Sklaverei. Lohndrückerei durch Leiharbeit gehört verboten!

Fakten gegen die ‚Uns geht es doch allen gut‘-Mythen der Regierung – Beispiel Leiharbeit: Wer in Leiharbeit beschäftigt ist, verdient pro Monat durchschnittlich etwa 1.300 Euro weniger als regulär Beschäftigte. Das musste die Bundesregierung jetzt auf unsere Nachfrage hin zugeben. Wer ernsthaft will, dass es uns allen gut geht, darf diese schreiende Ungerechtigkeit nicht länger gesetzlich ermöglichen,.

Leiharbeit ist moderne Sklaverei

Das von Frau Nahles formulierte Gesetz vom September letzten Jahres ist völlig unzureichend, denn es ändert am Lohndumping nichts. Und das obwohl die SPD in ihrem Wahlprogramm 2013 versprochen hatte, das Prinzip des gleichen Lohns für gleiche Arbeit und gleiche Arbeitsbedingungen für Leiharbeitsbeschäftigte und Stammbelegschaften gesetzlich durchzusetzen.

Ich finde: Wir dürfen nicht mehr länger hinnehmen, dass Leiharbeit weiter als Motor für Niedriglöhne wirkt. Leiharbeit ist moderne Sklaverei. Lohndrückerei durch Leiharbeit gehört verboten!

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Die erstaunlichen Geschäfte der Greta Thunberg-Lobby

Greta Thunberg bricht mit einem Segelboot in die USA auf. Das globale Medienspektakel um die Klimaschützerin erreicht einen neuen Höhepunkt. Doch im Hintergrund ziehen Profis ihre PR-Strippen und machen erstaunliche Geschäfte.

"Ganz klar die Ausländerkriminalität."

Vor einigen Wochen stellte Friedrich Merz völlig zu Recht - aber natürlich auch völlig entsetzt - fest, dass sehr viele Polizisten und Soldaten mittlerweile Unterstützer der Alternative für Deutschland sind.

Der Rest der Welt hält Deutschland für verblödet

Deutschland ist nur für kaum mehr als 1 % des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich ist, während China, der größte Emittent, vom Pariser Klimaschutzabkommen das Recht auf Steigerung seiner CO2-Emissionen eingeräumt bekommen hat. Die politisch herbeigeführte Verelendung der deutschen Bevölk

Die SPD tut eigentlich sehr viel für die Menschen

Die Halbzeitbilanz entscheide über den Verbleib der SPD in der GroKo, sagt die kommissarische Parteichefin Schwesig. Was sie weiter saghte, sehen Sie hier!

Unsere Positionen sind keineswegs AfD-nah

Gern unterstellen unsere Gegner der WerteUnion, unsere Positionen seien AfD-nah. Die Realität ist aber, dass die WerteUnion Positionen vertritt, die über Jahrzehnte unbestritten Positionen der CDU/CSU waren. Leider hat die alte Parteiführung diese Positionen in den letzten Jahren aber über Bord

Warum Sie aus der Klimakirche austreten sollten

Es gibt in der Wissenschaft unterschiedliche Meinungen darüber, ob es eine allgemeine Klimaerwärmung gibt und welchen Anteil der Mensch daran hat. Diese unterschiedlichen Positionen werden von Politik und Systemmedien nicht offen diskutiert; vielmehr wird wahrheitswidrig behauptet, dass nur ein un

Mobile Sliding Menu