Ich denke, dass Menschen mit hohen Einkommen, so wie ich, deutlich mehr Steuern zahlen sollen. Warren Buffet

Roger Köppel

Roger Köppel

Roger Jürg Köppel (Jahrgang 1965) ist ein Schweizer Journalist, Medienunternehmer, Publizist und Politiker. Er war u. a. zweieinhalb Jahre lang Chefredaktor der deutschen Tageszeitung Die Welt. Publizistisch aktiv ist Köppel derzeit als Verleger und Chefredakteur der Weltwoche.

Zuletzt aktualisiert am 09.05.2019

Debatte

Der sogenannte Klimaschutz bringt nichts

Das Klima muss nicht geschützt werden. Es hat sich immer geändert, seit Jahrmillionen, und es wird sich weiter ändern, Rogel Köppel in einem Meinungsbeitrag, der zuerst in der "Die Weltwoche" erschien.

Debatte

Annegret Kramp-Karrenbauer ist keine Bonsai- oder Mini-Merkel

Die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) ist interessant. Ihre Bewerbungsrede am Hamburger Parteitag war beeindruckend. Sie hat alles richtig gemacht. Sie wirkte ehrlich, geerdet, authentisch. Sie war leidenschaftlich. Sie war klar. Fast flehentlich schärfte sie es ihren Parteikollegen ein: «Wir werden nicht ruhen!» Um diese CDU wieder nach vorne zu bringen.

Debatte

Das Zeitalter des Staatsfunks sollte vorbei sein

Die Öffentlich-Rechtlichen sind viel zu staatsnah, sind viel zu eng mit dem politischen System verwoben, sagt Roger Köppel in einem Interview mit dem Deutschlandfunk.

Debatte

Trump hat recht

Gegen US-Präsident Donald Trump wüten seit Wochen und Monaten 
Medien, politische Gegner und Krawallprotestler im Alarmbereich der 
Hysterie. Was steckt dahinter? Wie muss man Trump realistisch einschätzen? Eine Standortbestimmung im Zeichen der Vernunft.

Debatte

Warum wir den angeblichen Populisten dankbar sein sollten

Die meisten jener Politiker, die als Populisten verunglimpft werden, sind gar keine Populisten. Wer sie dennoch mit dem Etikett des Rechtspopulismus versieht, will nicht über die Sache reden. Unbequeme, und vielleicht sogar berechtigte Themen lassen sich auf diese Weise wunderbar unterdrücken. Dabei gäbe es ein wunderbares Mittel, um die sogenannten Populisten verschwinden zu lassen.

Debatte

„Das Grundproblem bleibt der Islam“

Terrorismus und Migration: Wir produzieren Heerscharen von Entwurzelten und Unzufriedenen.

meistgelesen / meistkommentiert