Wir Iraner lieben Deutschland. Mahmud Ahmadinedschad

Roger Boyes

Roger Boyes

Der Journalist und Autor wurde 1952 in Hereford (Groß-Britannien) geboren. Seit 1993 berichtet er als Korrespondent der britischen Tageszeitung „The Times“ aus Deutschland. Dort wurde er vor allem durch seine bissig-ironischen kulturanthropologischen Betrachtungen der Deutschen aus der Sicht eines Ausländers bekannt. Boyes war unter anderem Moskau-Korrespondent für „Reuters“, Bonn-Korrespondent für die „Financial Times“ und Warschau-Korrespondent für „London Times“. Boyes hat am renommierten „King’s College“ in London Politikwissenschaft, Germanistik und Schwedisch studiert.

Zuletzt aktualisiert am 22.05.2012

Gespräch

meistgelesen / meistkommentiert