von Robert Habeck - 20. 09. 2019

Um die Zukunft klimafreundlich zu gestalten, reicht es nicht mehr aus, einfach nur Subventionen in bestehende Systeme zu kippen. Es ist vielmehr notwe...

von Robert Habeck - 19. 07. 2018

Mit den Symbolen der Nation tun sich Linke schwer: die Fahne, die Hymne, die Orte. Sie alle gelten als historisch belastet, von Nationalisten vereinna...

von Robert Habeck - 6. 07. 2018

Im Asylstreit der Union geht es um die Migration von Flüchtlingen und den Schutz der deutschen Außengrenzen. So zumindest scheint es. Doch der CSU g...

von Robert Habeck - 27. 06. 2018

Bis 2030 müssen 140 Millionen Menschen fliehen, weil die Erderhitzung ihre Heimat unbewohnbar macht. Nehmen wir die Menschen bei uns auf? Wenn ja, wi...

von Robert Habeck - 20. 06. 2018

Die CSU will im Herbst eine Landtagswahl gewinnen und ist offenbar bereit, dafür das gesamte Land mit in Haftung zu nehmen. Die Zeiten sind zu ernst,...

von Robert Habeck - 8. 06. 2018

"Wenn ich das richtig sehe, sind sich die Parteien der großen Koalition darin einig, Themen wie Energiewende, Umwelt oder Fluchtursachen als grünes ...

von Robert Habeck - 26. 05. 2018

In Deutschland gibt es zweierlei Volk. Den völkerrechtlichen Begriff im eben genannten Sinn von Staatsvolk und eine ethnische, ausschließende Katego...

von Robert Habeck - 27. 04. 2018

Erst habe ich es für Ungeschick gehalten, dann für Dämlichkeit, jetzt wird klar, dass es Perfidie ist: Mit der Kreuzpflicht instrumentalisiert die ...

von Robert Habeck - 22. 03. 2018

Wenn die AfD davon spricht, Menschen zu „entsorgen“, dann evoziert sie Bilder von Abfall und überträgt sie auf Menschen. Wenn Gauland „Frau Me...

von Robert Habeck - 20. 03. 2018

Der Koalitionsvertrag ist nur Flickwerk. Er antwortet nicht auf das, was in der Gesellschaft los ist und an grundlegenden Veränderungen auf uns zukom...

von Robert Habeck - 12. 03. 2018

Die Entscheidung der Essener Tafel war diskriminierend. Aber was wir brauchen sind politische Antworten, die Armut eindämmen...

von Robert Habeck - 1. 02. 2018

Die Schwierigkeit der Regierungsbildung ist nicht zufällig. Etwas geht zu Ende. Und etwas anderes beginnt, das noch keinen richtigen Namen, Begriff o...

von Robert Habeck - 3. 09. 2014

Der Kern des europäischen Patriotismus ist die Integration. In dieser Hinsicht kann der Deutsche gar nicht genug Patriot sein....

von Robert Habeck - 8. 03. 2010

Obwohl die Grünen gute Oppositionspolitik betreiben, mangelt es an neuen Konzepten, um den Herausforderungen gerecht zu werden. Die Schwäche der pol...

MEISTGELESEN

Die große Säuberung hat erst begonnen
von Ramin Peymani

Die Ereignisse in Thüringen werden noch lange nachwirken. Es scheint, als hätte das politische Erdbeben erst begonnen. Annegret Kramp-Karrenbauer gibt auf. Und im Hintergrund zieht Angela Merkel die Fäden, um den Umbau des Staates voranzutreiben. Die Erfurter Politposse spielt ihr dabei in die Ka

weiterlesen >
Schluss mit Tricks und Hängepartien!
von Dietmar Bartsch

Unlängst platzte unserer Parteivize Janine Wissler in einer TV-Diskussion der Kragen: "Das unsäglich dumme und geschichtsvergessene Geschwätz von den Rändern und die Gleichsetzung von Rechts und Links finde ich gefährlich angesichts unserer Geschichte, der NSU-Morde, der Ermordung von Walter L

weiterlesen >
Ramelow hat seine Abwahl noch immer nicht verkraftet
von Werte Union

Bodo Ramelow von der Thüringer „Linkspartei“ hat vorgeschlagen, für 70 Tage eine Expertenregierung unter Leitung von Christine Lieberknecht (CDU) zu wählen und anschließend Neuwahlen folgen zu lassen.

weiterlesen >
Wir brauchen eine Korrektur der Politik
von Ingo Friedrich

Der Rücktritt von AKK sollte als Chance zur Korrektur der deutschen Politik genutzt werden, meint Ingo Friedrich.

weiterlesen >
Ja zu Übergangsregierung und Neuwahlen in Thüringen!
von Vera Lengsfeld

Bodo Ramelow ist immer für eine Überraschung gut. Nachdem er und seine Partei versucht haben, mit aller verbalen Gewalt und mit williger Hilfe der Antifa, die bundesweit Parteibüros, Wohnhäuser und Personen mit der „falschen“ Parteizugehörigkeit angegriffen hat, eine gelenkte Demokratie dur

weiterlesen >
In Deutschland gab es schon immer eine Kanzlerdämmerung
von Jörg Hubert Meuthen

Alle bisherigen deutschen Bundeskanzler haben eine große Gemeinsamkeit: Das Ende ihrer Amtszeit war nie selbstbestimmt, und in der Regel wurde es sogar ziemlich schmutzig.

weiterlesen >

Mobile Sliding Menu