Ihre Aussagen haben die Halbwertszeit von Einwegunterwäsche. Klaus Ernst

Ralph Giordano

Ralph Giordano

Da seine Mutter Jüdin war, war die Familie in den Dreißiger Jahren im heimischen Hamburg nicht mehr sicher. Ein gefährliches Versteckspiel begann. Nach dem Krieg arbeitete Giordano als Journalist, 1961 bis 1988 unter anderem für den WDR. Elf Jahre lang, bis 1957, war er Mitglied der KPD. Seit 2007 sorgte er überregional immer wieder für Aufsehen: Weil er den Islam als Bedrohung sieht, will er den Bau einer Moschee in Köln mit allen Mitteln verhindern.

Zuletzt aktualisiert am 24.08.2010
meistgelesen / meistkommentiert