Wir Deutsche reden über Italien mit einer weltfremden Attitüde der Obermoralisten

Rainer Wendt1.07.2019Europa, Medien

Carola Rackete, Kapitänin der Sea Watch 3, hat mit ihrem Schiff mit 40 Migranten an Bord in Italien angelegt. Jetzt wurde sie festgenommen. In Deutschland wurde Italien für diese Maßnahme kritisiert. Seitdem proben Linke und Grüne den Aufstand gegen den italienischen Innenminister Salvini. Was sagt Rainer Wendt dazu?

Ich will keine Mißverständnisse entstehen lassen, habe leider keine Zeit, um nach Italien in Urlaub zu reisen, obwohl ich es gerade jetzt gerne täte. Italien ist ein wunderschönes, freundliches, weltoffenes und demokratisches Land mit tollen Menschen, ich war etliche Male dort.

Die Art, wie der europäische Rechtsstaat Italien derzeit agiert, findet meine Zustimmung, hier wird nicht das Recht außer Kraft gesetzt, weil man sich gerade die Maske einer selbst definierten Moral aufgesetzt hat, deshalb der spontane Ausruf „Bella Italia“.

Hier folgt man dem Gesetz und davon könnten viele Menschen in Deutschland viel lernen. Stattdessen isoliert sich unser Land zusehends mit seiner arroganten, selbstverliebten und weltfremden Attitüde des Obermoralisten der ganzen Welt, dem gefälligst alle zu folgen hätten.

Gut, dass andere Länder nicht im Traum daran denken, am „deutschen Wesen“ genesen zu wollen.

Quelle: Facebook

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Boyan Slat ist die bessere Greta Thunberg

Die Schwedin Greta Thunberg gilt als Klimaikone. Aber bei genauer Betrachtung ist die Klimakaiserin nackt! Der smarte Niederländer Boyan Slat hingegen ist weniger bekannt, aber Greta gegenüber mit seinem Klimapragmatismus weit voraus. Aber wer ist der junge Mann aus Delft? Und viel wichtiger: Waru

Kevin Kühnert wird der (über)nächste SPD-Vorsitzende

Ich wette, Kevin Kühnert wird den (noch nicht gewählten) SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und seine Partnerin Saskia Esken ablösen. Sie glauben das nicht? Immerhin hatte ich schon öffentlich eine Wette angeboten, dass die beiden bei der Stichwahl zum SPD-Vorsitz als Sieger hervorgehen,

Was bedeutet der Sieg von Walter-Borjans und Esken?

Der frühere nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans und die Bundestagsabgeordnete Saskia Esken sind von der SPD-Basis zum neuen Duo an der Parteispitze gewählt worden. In der Stichwahl setzten sich die beiden Kandidaten klar mit 53,06 Prozent gegen den Vizekanzler Olaf Scholz

Besserverdienende sind deutlich zufriedener mit ihrem Sexleben als Geringverdiener

Besserverdienende sind deutlich zufriedener mit ihrem Sexleben als Geringverdiener, wie eine aktuelle Studie belegt

Regierung steht stramm

„Offenbarungseid der Kanzlerin… Europa kann sich nicht allein verteidigen... Deutschland ist militärisch gesehen der kranke Mann Europas“, jammert „Bild“. Die politische und mediale Hetze für Krieg und Aufrüstung wird allmählich unerträglich.

Rentner zahlen sechsmal so viel Steuern wie Erben

Rentnerinnen und Rentner, die in diesem Jahr in Rente gehen, zahlen bis zu fünfmal mehr Steuern, als Rentnerinnen und Rentner, die 2010 in Rente gegangen sind. Und das bei gleicher Rentenhöhe, die seitdem real an Kaufkraft verloren hat. Dass die Finanzämter selbst bei einer Bruttorente von 1200 E

Mobile Sliding Menu