Wir Deutsche reden über Italien mit einer weltfremden Attitüde der Obermoralisten

von Rainer Wendt1.07.2019Europa, Medien

Carola Rackete, Kapitänin der Sea Watch 3, hat mit ihrem Schiff mit 40 Migranten an Bord in Italien angelegt. Jetzt wurde sie festgenommen. In Deutschland wurde Italien für diese Maßnahme kritisiert. Seitdem proben Linke und Grüne den Aufstand gegen den italienischen Innenminister Salvini. Was sagt Rainer Wendt dazu?

Ich will keine Mißverständnisse entstehen lassen, habe leider keine Zeit, um nach Italien in Urlaub zu reisen, obwohl ich es gerade jetzt gerne täte. Italien ist ein wunderschönes, freundliches, weltoffenes und demokratisches Land mit tollen Menschen, ich war etliche Male dort.

Die Art, wie der europäische Rechtsstaat Italien derzeit agiert, findet meine Zustimmung, hier wird nicht das Recht außer Kraft gesetzt, weil man sich gerade die Maske einer selbst definierten Moral aufgesetzt hat, deshalb der spontane Ausruf „Bella Italia“.

Hier folgt man dem Gesetz und davon könnten viele Menschen in Deutschland viel lernen. Stattdessen isoliert sich unser Land zusehends mit seiner arroganten, selbstverliebten und weltfremden Attitüde des Obermoralisten der ganzen Welt, dem gefälligst alle zu folgen hätten.

Gut, dass andere Länder nicht im Traum daran denken, am „deutschen Wesen“ genesen zu wollen.

Quelle: Facebook

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

The Europeanleser wissen einfach mehr

Überraschend würde gestern Annegret Kramp-Karrenbauer zur Verteidigungsministerin ernannt. Für viele kam der Schritt der ehemaligen Ministerpräsidentin und CDU-Chefin wie ein Paukenschlag in Berlin. Doch The European wusste es bereits vor Wochen. Lesen Sie hier selbst.

Wie ein Präsident Selensky relativ erfolgreich sein könnte

Ein Großteil der intellektuellen Elite, politischen Chatcommunity, weltweiten Diaspora und ausländischen Freunde der Ukraine ist entsetzt über den Ausgang der ukrainischen Präsidentschaftswahlen. Der Schauspieler, Komiker und Geschäftsmann Wolodymyr Selensky wird, nachdem er im ersten Wahlgang

August von Hayek: „Der Weg zur Knechtschaft“

Von 1940 – 1943, als der Kampf gegen das Deutschland der Nationalsozialisten noch nicht entschieden war, schrieb August von Hayek im englischen Exil, in das er vor den Nationalsozialisten geflüchtet war, „Der Weg zur Knechtschaft“. Es erschien 1944 in England, dem Land, das Europa innerhalb v

Die Migrations-Politik der EU ist gescheitert

Vortrag von Herr Köppel bei der EKR (Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer) im Europaparlament in Brüssel am 17.06.2019, als Beitrag zur Diskussionsrunde „Die EU nach den Wahlen - weniger Europa“. Herr Köppel erläutert, warum die Schweiz mit der EU bestens zusammenarbeiten wi

Teilen und Herrschen: Frankreich will immer im EU-Poker mitsspielen

Um die Schwierigkeiten zu verstehen, die die Besetzung der sogenannten Topjobs (Kommissions-, EZB- und Parlamentspräsident, sowie den Hohen Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik) in der EU mit sich bringen, lohnt es sich die Mitglieder der EU einzeln nach Gewichtung, Interessen und m

Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt

Die Bibliothek des Konservatismus Berlin ist eines der kleinen gallischen Dörfer in der rot-dunkelrot-grünen Hauptstadt des besten Deutschlands, das wir je hatten, von denen Widerstand gegen den Zerfall unseres Landes ausgeht. Am 3. Juli war in der Bibliothek jeder der über dreihundert unbequeme

Mobile Sliding Menu