Karikaturen sind stärker als feige Schüsse

Peter Frey8.01.2015Gesellschaft & Kultur

Der Anschlag von Paris ist ein Angriff auf uns alle. Aber wir dürfen uns nicht provozieren lassen. Und auch nicht einschüchtern. Jetzt muss sich der Rechtsstaat wehren.

Das Massaker von Paris zielt ins Herz einer freien Gesellschaft. Es ist nicht nur ein brutaler Angriff auf die Pressefreiheit. Es ist der Versuch, ein ganzes Land in Angst zu versetzen. Ja, Satire tut weh. Aber es gehört zum Kern der Freiheit, sogar über die heiligsten Dinge spotten zu dürfen. Wer in Freiheit leben will, muss das aushalten.

Frankreich wurde angegriffen, gemeint war ganz Europa – und damit auch der Nachbar Deutschland. Dort Francois Hollande – ein angeschlagener Präsident und die rechtsnationale Marine Le Pen, auf dem Sprung an die Macht. Ein verunsichertes Land.

Mord ist Mord

Bei uns Tausende, die gegen eine angebliche Islamisierung auf die Straße gehen. Doch hüten wir uns vor den falschen Schlüssen. Lassen wir uns nicht provozieren! Auch wenn die mutmaßlichen Täter französische Staatsbürger sind – die überwiegende Mehrheit der Muslime in Frankreich und bei uns lehnt Gewalt im Namen des Glaubens ab.

Es geht deshalb auch am heutigen Tag nicht um die Frage, ob Muslime zu Europa gehören. Aber es geht um die Regeln unserer freien Gesellschaft. Kaltblütiger Terror wie heute, Jagdszenen auf Juden wie zuletzt in der Pariser Vorstadt Sarcelles oder antisemitische Parolen auf deutschen Straßen sind Angriffe auf uns alle.

Der Rechtsstaat muss sich dagegen wehren, mit Recht und Gesetz. Und die Gesellschaft muss entschieden Nein sagen! Mord ist Mord. Dafür gibt es keine Rechtfertigung. Lassen wir uns nicht einschüchtern! Treffsichere Karikaturen und die Macht des freien Wortes werden am Ende stärker sein als feige Schüsse.

_Der Beitrag ist Teil einer Kooperation und bereits auf heute.de:http://www.heute.de/zdf-chefredakteur-peter-frey-kommentiert-charlie-hebdo-anschlag-karikaturen-staerker-als-feige-schuesse-36631326.html erschienen._

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Boyan Slat ist die bessere Greta Thunberg

Die Schwedin Greta Thunberg gilt als Klimaikone. Aber bei genauer Betrachtung ist die Klimakaiserin nackt! Der smarte Niederländer Boyan Slat hingegen ist weniger bekannt, aber Greta gegenüber mit seinem Klimapragmatismus weit voraus. Aber wer ist der junge Mann aus Delft? Und viel wichtiger: Waru

Hinter den Klima-Alarmisten steht die Staatsmacht

Ich meine, die Öffentlichkeit hat einen Anspruch darauf, zu erfahren, was in dieser Republik geschieht. In einer freiheitlichen Gesellschaft ist dieser Anspruch nichts Besonderes, sondern Normalität.

Die Reihe der Straftaten, die in dieses Muster passen, ist mittlerweile lang

Der brutale Totschlag mitten in Augsburg hat nun die bundesweiten Medien erreicht. Leider wird wie so oft das Problem weitgehend ausgeklammert: Es gibt Gewalt mit Migrationshintergrund.

Die SPD regiert an der Wirklichkeit vorbei

Die Welt um uns herum verändert sich mit einem rasanten Tempo. Und wenn Sie vor diesem Hintergrund beobachten, was die Sozialdemokraten seit mehreren Monaten und jetzt beim Parteitag in Berlin tun, dann stellen Sie sich doch die Frage: leben die eigentlich noch in der Wirklichkeit dessen, was zur Z

Besserverdienende sind deutlich zufriedener mit ihrem Sexleben als Geringverdiener

Besserverdienende sind deutlich zufriedener mit ihrem Sexleben als Geringverdiener, wie eine aktuelle Studie belegt

Kevin Kühnert wird der (über)nächste SPD-Vorsitzende

Ich wette, Kevin Kühnert wird den (noch nicht gewählten) SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und seine Partnerin Saskia Esken ablösen. Sie glauben das nicht? Immerhin hatte ich schon öffentlich eine Wette angeboten, dass die beiden bei der Stichwahl zum SPD-Vorsitz als Sieger hervorgehen,

Mobile Sliding Menu