PDF-Editionen

In unregelmäßigen Abständen veröffentlichen wir Themendossiers und präsentieren dabei unsere Inhalte in einer neuen Form: PDF-Editionen. Diese bündeln die schönsten Autorenbeiträge und liefern Denk- und Diskussionsanstöße. Sie sind grundsätzlich kostenlos.

21. Januar 2013: 50 Jahre Elysée Vertrag – Zum Stand der deutsch-französischen Freundschaft

50 Jahre nach Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags werfen wir einen kritischen Blick auf die heutigen Beziehungen der zwei Länder. Europa befindet sich in der Krise, wirtschaftlich wie institutionell, Machtverhältnisse ändern sich und das „Tandem“ Paris-Berlin bleibt davon nicht unberührt. Während Deutschland durch seine Wirtschaftsmacht an politischem Einfluss gewinnt, hat Frankreich mit eigenen innenpolitischen Problemen zu kämpfen. Durch die Krise wurden die Karten neu gemischt – Deutschland führt nun, Frankreich wird zum „Juniorpartner“.

Im ersten Teil der PDF-Edition diskutieren wir, wie Frankreich mit seiner neuen Rolle umgeht. Im zweiten Teil geht es um Deutschland: Auch die Bundesrepublik findet sich in einer für sie noch ungewohnten Position wieder. Im dritten Teil schauen wir schließlich auf die Perspektiven der deutsch-französischen Beziehungen: In einer globalisierten Welt, müssen die Partnerländer weitere Verbündete suchen. Dazu: Gespräche mit Außenminister Guido Westerwelle sowie dem ehemaligen ARD-Korrespondenten und „Tagesthemen“-Moderator Ulrich Wickert.

Diese PDF-Edition entstand mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes.

Sie können das PDF “auf deutsch”:http://c3445010.r10.cf0.rackcdn.com/download/14/TheEuropean-Elysee-DE-2013.pdf oder “auf französisch”:http://c3445010.r10.cf0.rackcdn.com/download/15/TheEuropean-Elysee-FR-2013.pdf herunterladen.

Ici, vous pouvez télécharger gratuitement l’édition PDF “en allemand”:http://c3445010.r10.cf0.rackcdn.com/download/14/TheEuropean-Elysee-DE-2013.pdf ou “en français”:http://c3445010.r10.cf0.rackcdn.com/download/15/TheEuropean-Elysee-FR-2013.pdf.

6. Juni 2012: China

China ist ein Land im Umbruch. Gewaltige wirtschaftliche, soziale, ethnische und religiöse Spannungen durchziehen das Reich der Mitte. Ein Alptraum für die KP. Genau wie der Künstler Ai Weiwei, der immer wieder Nadeln in die Achillesferse des autoritären Regimes sticht.

Im ersten Teil der PDF-Edition China analysieren unsere Autoren die aktuelle Lage und die nähere Zukunft des Landes. Im zweiten Teil geht es um die Bedeutung von Kunst für dissidentische Bewegungen.

_Diese PDF-Edition entstand in Kooperation mit dem Filmverleih DCM, der die Dokumentation Ai Weiwei: Never Sorry am 14. Juni 2012 in die deutschen Kinos gebracht hat._

“Sie können das PDF hier herunterladen”:http://c3445010.r10.cf0.rackcdn.com/download/8/TheEuropean-China-2012.pdf

15. März 2012: Gauck, Wulff, Köhler

Drei Bundespräsidenten in zwei Jahren: Unsere Autoren werfen einen Blick auf die künftige Präsidentschaft von Joachim Gauck, den Skandal um Christian Wulff und den Rücktritt von Horst Köhler. Die Edition enthält die pointiertesten Kommentare zur Bundespräsidentenwahl.

_Unter anderem mit Wolfram Weimer, Heribert Prantl & Theo Waigel_

“Sie können das PDF hier herunterladen”:http://c3445010.r10.cf0.rackcdn.com/download/9/TheEuropean-Praesidentschaftswahl-2012.pdf.

16. Dezember 2011: Das Jahr in Debatten

Im Dezember 2011 präsentierten wir unsere erste PDF-Edition: Das Jahr in Debatten. Kein anderes Jahr in der jüngeren Vergangenheit war so themenstark wie 2011: Die Euro- und Staatsschuldenkrise, der Arabische Frühling, Fukushima und die Energiewende, der Wikileaks-Skandal, der Amoklauf in Oslo, Ehec, die Tötung Osama bin Ladens, der Durchbruch der Piratenpartei, der Streit um die Frauenquote, der Niedergang der FDP, Aufstieg und Fall von KT zu Guttenberg.

_Unter anderem mit Reinhard Bütikofer, Matthias Matussek, Klaus Wowereit, Roberto Unger, Hubert Burda & Rainer Brüderle_

“Sie können das PDF hier herunterladen”:http://c3445010.r10.cf0.rackcdn.com/download/10/TheEuropean-Jahrbuch-2011.pdf.

MEIST KOMMENTIERT

Dann mach doch die Bluse zu!

Frauen bestehen auf ihrem Recht, sexy zu sein – ganz für sich selbst, natürlich. Darauf reagieren darf Mann nämlich nicht, sonst folgt gleich der nächste #Aufschrei.

Diktatur des Feminismus

Die Frage nach einer Frauenquote ist eine Phantom-Debatte. Junge Frauen wollen ihre Karriere planen und nicht mit den alten Feministinnen mühsam über etwas diskutieren, das für sie keine Relevanz hat.

Rette sich, wer kann

Peter Singer glaubt, im Namen der Ethik die Grenzen des Menschseins neu definieren zu können. Er irrt gewaltig. Wer Grundrechte für Affen fordert und gleichzeitig die Tötung von Neugeborenen verteidigt, ist vor allem eins: verwirrt.

Männer, die auf Busen starren

Wer Sexismus noch nie erlebt hat, kann ihn auch nicht verstehen. Weiße Hetero-Kerle haben leicht reden.

Der Jude war’s

In Berlin wird ein Rabbiner brutal verprügelt, weil er Jude ist. Indes werfen Experten schon die Frage nach dem Warum? auf, die zielsicher zum Juden anstatt zum Antisemiten führt.

Amerika und die deutsche Seelenhygiene

Deutschland kämpft gerne für Toleranz und gegen Hass. Es sei denn, es geht um Amerika. Da macht jeder zweite Deutsche eine Ausnahme und suhlt sich in Amiphobie.

Mobile Sliding Menu