Bildungspolitik ist die Wirtschafts- und Sozialpolitik des 21. Jahrhunderts. Günther Beckstein

Wir leben immer noch in einer Feudalgesellschaft

Gleichheit ist der zentrale Begriff der Linken – ohne Gleichheit keine Freiheit und keine Solidarität.

Junge Menschen, die sich heute als „links“ bezeichnen, sind immer weniger an einer gerechten Verteilung des gesellschaftlichen Wohlstands interessiert. Zu diesem irritierenden Befund kommt der Berliner Politikwissenschaftler Wolfgang Merkel: „Die Frage danach, wie sich gesellschaftlicher Wohlstand gerecht verteilen lässt, war ja seit jeher der Wesenskern linker Politik. Und der ist unter jungen Linken heute fast gänzlich in den Hintergrund getreten. Stattdessen dominieren kulturelle und identitätspolitische Themen, über die sich junges Linkssein heute definiert.“

Wir leben immer noch in einer Feudalgesellschaft

Linkssein definiert sich aber über den Kampf für eine gerechte Verteilung des gemeinsam erarbeiteten Wohlstandes. Immer noch leben wir in einer Feudal-Gesellschaft, in der die neuen „Fürsten“, die Eigentümer großer Betriebe und Konzerne, dadurch reich wurden und werden, dass sie wie früher andere für sich arbeiten lassen. Wer dieses Feudal-System nicht durch eine gerechte Wirtschaftsordnung ersetzen will, ist nicht links.

Wir brauchen mehr Égalité, liberté, fraternité

Zwar kann sich jeder als „links“ bezeichnen, aber er muss schon sagen, was er darunter versteht. In einer Welt, in der die Ungleichheit geradezu explodiert, brauchen wir junge Leute – auch Studenten -, die sich für eine gerechte Wirtschaftsordnung einsetzen und dem uneingelösten Versprechen der französischen Revolution verpflichtet fühlen: Égalité, liberté, fraternité (Gleichheit, Freiheit, Brüderlichkeit). Die Égalité (Gleichheit) steht an erster Stelle.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Dietmar Bartsch, Herbert Ammon, Rainer Zitelmann.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Wirtschaft, Freiheit, Oskar-lafontaine

Debatte

Sozialabbgaben-Bremse

Medium_e17e7eb887

Renten-Kehrtwende

Die Gehirnwäsche des Neoliberalismus war erfolgreich. Viele Politiker beten nur noch die neoliberalen Glaubenssätze nach. Die Zerstörung der demokratischen Gesellschaft durch die Auseinanderentwick... weiterlesen

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
25.03.2019

Debatte

Von Frankreich versteht AKK wenig

Medium_040f57d8c7

Was passiert, wenn Kramp-Karrenbauer Kanzlerin wird?

Was kommt da auf uns zu, sollte Annegret Kramp-Karrenbauer die Nachfolge Merkels antreten? Die heutige Kanzlerin, mit ähnlichen außenpolitischen „Qualitäten“ ins Amt gelangt, hat die Angebote Gorba... weiterlesen

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
19.03.2019

Debatte

Herrschaft des Unrechts

Medium_d391d4b0c1

Willkür.: Attac soll die Gemeinnützigkeit entzogen werden

Attac soll die Gemeinnützigkeit entzogen werden. Das ist Willkür. Wenn man überlegt, dass Unternehmerverbände, die Atlantikbrücke, die CDU-Mittelstandsvereinigung oder die „Deutsche Gesellschaft fü... weiterlesen

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
09.03.2019
meistgelesen / meistkommentiert