Konjunkturprogramme sind immer nur kurze Strohfeuer. Michael Heise

Wirtschaftskriminalität in Deutschland auf Rekordhoch

Über 74.000 Fälle von Wirtschaftskriminalität zählte das Bundeskriminalamt im vergangenen Jahr in Deutschland. Das ist der höchste Stand seit fünf Jahren. Vor allem ein Fall sorgt für Aufsehen.

internet wirtschaft kriminalitaet

Es ist ein deutlicher Anstieg, den das Bundeskriminalamt jüngst mit Blick auf die Wirtschaftskriminalität in Deutschland verkünden musste. Ein Schadensplus von 25 Prozent auf eine Gesamtsumme von 3,74 Milliarden Euro sind das Ergebnis von 74.070 gezählten Fällen. Auch diese Zahl ist um 28,7 Prozent höher als noch 2016. Die Dunkelziffer dürfte wohl noch deutlich höher liegen. Das BKA geht davon aus, dass viele Delikte gar nicht erst zur Anzeige gebracht werden.

Vor allem das Internet wird immer mehr zum bevorzugten Ort des Verbrechens. Das Netz schaffe neue und vielfältige Tatgelegenheiten, bezog das BKA Stellung. Auch Betrugsfälle mit Blick auf die Geldanlage in Kryptowährungen haben zugenommen. Ebenso solche mit Fake-Aktien oder Fake-Indizes. Anleger werden hier mit aggressiver Werbung auf die jeweiligen Seiten gelockt.

Der prominenteste Fall jedoch kommt aus Dresden und ist eher klassischer Natur. Der Gründer sowie frühere Führungskräfte des Finanzdienstleisters Infinus sollen über Jahre hinweg über 20.000 Anleger um ihr Geld gebracht haben. Der entstandene Schaden: 150 Millionen Euro. Die Gerichtsverhandlung läuft noch.

Im Vergleich mit anderen Straftaten kommt der Wirtschaftskriminalität mit einem Anteil von 1,3 Prozent eine geringere Bedeutung zu. Was die Schadensumme angeht, sind die Vorfälle aus dem Bereich jedoch für fast die Hälfte des gesamten Schadens, der durch kriminelle Handlungen verursacht wird, verantwortlich.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Gesine Lötzsch, Friedrich Seher , Ulrich Stephan.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Internet, Wirtschaft, Kriminalitaet

Debatte

20 Millionen direkte oder indirekte Immigranten

Medium_b0ecf115db

Die Zahl der Ausländer steigt innerhalb von vier Jahren um drei Millionen

Insgesamt lebten laut statistischem Bundesamt 2017 ca. 82,7 Millionen Menschen in Deutschland. Vielleicht waren es auch nur 81,7 Millionen. Die genaue Zahl ist derzeit, Anfang August 2018, noch nic... weiterlesen

Medium_5f897944c1
von Jürgen Fritz
10.08.2018

Debatte

Deutschland: Immer mehr Dschihadisten

Medium_3c9eb59faf

Zahl der Islamisten steigt

Die Zahl der Islamisten in unserem Land rasant gestiegen. Waren es nach offiziellem Eingeständnis im Jahr 2013 noch 5.500 Salafisten, wuchs die Zahl bis Ende 2017 auf 10 800 und im ersten Quartal 2... weiterlesen

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
08.08.2018

Debatte

Falsche Kriminalstatistik hält sich hartnäckig

Medium_de4ea62e5a

Trumpeske Statistik?

Der amerikanische Präsident Donald Trump twitterte, dass infolge der Zuwanderung die Kriminalität in Deutschland um zehn Prozent gestiegen sei: Eine Falschmeldung, wie das RWI-Leipniz Institut für ... weiterlesen

meistgelesen / meistkommentiert