Wir müssen in Afghanistan viele gemeinsame Tassen Tee trinken. Rajendra Pachauri

Nicolas Afflatet

Nicolas  Afflatet

Dr. Nicolas Afflatet arbeitet als volkswirtschaftlicher Assistent im Europäischen Parlament in Brüssel. Von 2004 bis 2016 diente er als Offizier in der Luftwaffe. Er studierte Volkswirtschaftslehre an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg und an der Université de Bretagne-Sud in Vannes, Frankreich. An der Helmut-Schmidt-Universität promovierte er auch mit einer Arbeit über die deutsche Schuldenbremse. Ein Forschungsaufenthalt führte ihn außerdem an die University of Strathclyde in Glasgow, Schottland.

Zuletzt aktualisiert am 16.12.2017

Debatte

Quo vadis, EWU?

Die Europäische Währungsunion (EWU) wie sie einstmals konzipiert worden war, ist Geschichte. Um eine zentrale Geldpolitik mit einer dezentralen Fiskalpolitik vereinbaren zu können, war die Nicht-Beistandsregel vereinbart worden. Demnach sollten die Mitgliedsstaaten nicht für Schulden der anderen haften dürfen. Ein Beitrag von Nicolas Afflatet.

Debatte

Was EDIS über die Entwicklungen in der EU aussagt

Die Pläne für EDIS sowie die jüngste Entwicklung der Eurozone zeigen, dass die Umverteilung innerhalb Europas massiv zugenommen hat und - sollten die Pläne Realität werden - weiter zunehmen werden. Dies wird wenig zur Gesundung des Kontinents beitragen.

meistgelesen / meistkommentiert